Wie Lange Gilt Der Neue Eu Führerschein?

Wie Lange Gilt Der Neue Eu Führerschein
Wie lange ist der neue EU -Führerschein gültig? – Anders als bisher verlieren die Dokumente nach 15 Jahren ihre Gültigkeit. Sie müssen dann – wie zum Beispiel der Personalausweis oder der Reisepass – erneuert werden. Für die ab dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine gilt die 15-Jahres-Gültigkeitsbefristung bereits.

Warum ist der neue Führerschein befristet?

[image] Ab dem 19. Januar 2013 werden die neuen EU-Führerscheine befristet und nur noch für fünfzehn Jahre ausgestellt. Damit soll dem Führerscheintourismus in der Europäischen Union ein Riegel vorgeschoben werden. Mehr als 110 verschiedene Regelungen zu den Führerscheinen gibt es in der Europäischen Union.

Mit der 3. Führerscheinrichtlinie (2006/126/EG) sollte dieses Nebeneinander der unterschiedlichen nationalen Vorschriften auf eine einheitliche Grundlage gestellt werden. In Deutschland werden daher ab dem 19.

Januar neu ausgestellte Führerscheine nur noch befristet für 15 Jahre erteilt. Wen betreffen die Änderungen? Diese Befristung gilt zunächst für die Neuausstellung, also wenn der Führerschein erstmals erteilt wird. Auch wer seinen Führerschein zum Beispiel verloren hat und sich einen neuen ausstellen lässt, erhält nur noch den neuen EU-Führerschein mit dem „Verfallsdatum”.

  1. Nicht betroffen sind dagegen alle Führerscheine, die vor dem 19;
  2. Januar 2013 ausgestellt wurden;
  3. Langfristig gesehen dürften aber auch die Tage der alten Führerscheine gezählt sein;
  4. Spätestens ab Ende 2032 müssen alle Führerscheine der EU-Richtlinie entsprechen;

Muss man eine neue Prüfung machen? Diese Neuausstellung ist rein verwaltungstechnisch zu verstehen. Lediglich das Dokument und nicht die Fahrerlaubnis ist befristet. Man muss seine Fahreignung also nicht einer neuen Fahrprüfung oder einem ärztlichen Test unter Beweis stellen.

  • Lediglich das hinterlegte Führerscheindokument wird ausgetauscht und aktualisiert;
  • Ausnahmen gelten für Berufskraftfahrer und Busfahrer, für die bereits bisher besondere Prüfungen und Tests für die Fahreignung vorgeschrieben waren;

Was bezweckt die Neuregelung? Nach Ansicht des europäischen Richtliniengebers soll die 3. Führerscheinrichtlinie eine einheitliche Grundlage innerhalb der EU für Führerscheine ermöglichen und so dem Führerscheintourismus vorgebeugt und der Schutz vor Fälschungen verbessert werden.

Darüber hinaus sollen die Führerscheindokumente regelmäßig auf den aktuellen Stand gebracht werden, insbesondere bezüglich des Lichtbildes und der Adressdaten des Inhabers. Neben den Vorschriften zu dem Führerschein enthält die Richtlinie auch Erleichterungen für Anhänger und kleinere Änderungen bei einigen Fahrzeugklassen.

(WEL).

Ist der alte Führerschein noch gültig?

Zum Inhalt springen Alte Papier- und Kartenführerscheine verlieren ab 2022 schrittweise ihre Gültigkeit und müssen durch den einheitlichen Kartenführerschein der Europäischen Union ersetzt werden. Viele Autofahrerinnen und Autofahrer sind noch mit dem alten Papierführerschein, dem sogenannten grauen oder rosa „Lappen” unterwegs.

  • Diese Dokumente verlieren ab dem 19;
  • Januar 2022 schrittweise ihre Gültigkeit – gestaffelt nach dem Geburtsjahr der Inhaberin oder des Inhabers;
  • Der alte Schein muss daher rechtzeitig durch den aktuell gültigen einheitlichen Kartenführerschein der Europäischen Union (EU) ersetzt werden;

Auch Inhaberinnen und Inhaber eines älteren Führerscheins im Scheckkartenformat sind von der Umtauschaktion betroffen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Jede Inhaberin und jeder Inhaber eines älteren Führerscheins sollte sich rechtzeitig informieren, bis wann für sie oder ihn der Umtausch akut wird.

Welches Geburtsjahr muss wann den Führerschein umtauschen?

Personen mit Geburtsjahrgang zwischen 1959 und 1964 müssen den Führerschein bis 19. Januar 2023 umtauschen. Personen mit Geburtsjahrgang zwischen 1965 und 1970 müssen den Führerschein bis 19. Januar 2024 umtauschen. Personen mit Geburtsjahrgang 1971 und später müssen den Führerschein bis 19.

Warum steht auf dem Führerschein ein Ablaufdatum?

Neuen EU-Führerschein beantragen

Wie lange ist der neue EU -Führerschein gültig? – Anders als bisher verlieren die Dokumente nach 15 Jahren ihre Gültigkeit. Sie müssen dann – wie zum Beispiel der Personalausweis oder der Reisepass – erneuert werden. Für die ab dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine gilt die 15-Jahres-Gültigkeitsbefristung bereits.

Ist der kartenführerschein befristet?

.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht umgetauscht?

Führerschein umtauschen vergessen – Haben Sie vergessen, Ihren Führerschein umzutauschen? Keine Sorge, es drohen keine schwerwiegenden Strafen, wenn Sie bei einer Verkehrskontrolle erwischt werden. Wer seinen Führerschein nicht rechtzeitig umtauscht, bekommt lediglich ein Verwarnungsgeld von rund 10 €.

Außerdem erhalten Sie die Aufforderung, den alten Führerschein umzutauschen. Wenn Sie noch einen alten Papierführerschein besitzen oder Ihr Führerschein vor 2013 ausgestellt wurde, müssen Sie diesen umtauschen.

Beantragen Sie möglichst bald einen neuen Führerschein bei der zuständigen Zulassungsbehörde. Warten Sie nicht erst, bis Ihr Führerschein abgelaufen ist. Beachten Sie dabei auch die Bearbeitungszeit der Führerscheinstelle. Kurz vor der Umtauschfrist werden viele einen neuen Führerschein beantragen.

Wo ist der graue Führerschein noch gültig?

Der graue Führerschein verliert seine Gültigkeit Tatsächlich müssen Besitzer des grauen Führerscheins ab 2022 nicht nur im Ausland damit rechnen, wegen der alten Variante Probleme zu bekommen. Laut eines Stufenplans der Bundesregierung müssen Sie einen EU- Führerschein beantragen.

You might be interested:  Wie Viel Kostet Praxis Führerschein?

Ist der graue Lappen noch gültig?

FAQ: Führerschein-Gültigkeit – Wann ist mein alter Führerschein ungültig? Sind Sie noch im Besitz einer alten Fahrerlaubnis, so sollten Sie Ihren grauen oder rosa Führerschein bis spätestens zum 19. Januar 2033 in einen neuen EU-Führerschein umschreiben lassen.

Bis dahin behalten alte Führerscheine aber ihre Gültigkeit. Ich habe einen alten Lkw-Führerschein? Wie lange bleibt dieser gültig? Bei den alten Lkw -Fahrerlaubnissen greift eine Ausnahme, die sich der Änderung der Anforderung an Berufskraftfahrer verdankt: Mit Abschluss des 50.

Lebensjahres verliert auch der alte Führerschein seine Gültigkeit, auch wenn die von der EU gesetzte Umschreibepflicht noch nicht erreicht ist. Sie sollten also rechtzeitig daran denken, den Führerschein umschreiben zu lassen und entsprechende Nachweise (Gesundheitsnachweise) zu erbringen.

Ist mein alter Führerschein auch im Ausland noch gültig? Im EU-Ausland behalten die alten Führerscheindokumente bis zum Jahre 2033 ebenfalls die volle Gültigkeit. Sie benötigen dabei keinen zusätzlichen ausländischen Führerschein.

Dieser kann aber außerhalb der EU nötig werden (je nach Reiseziel Pflicht oder Empfehlung). Wie lange ist mein internationaler Führerschein gültig? Hier gilt eine enge Beschränkung der Gültigkeit. Ein internationaler Führerschein ist jeweils maximal 3 Jahre gültig und kann in aller Regel nicht verlängert werden.

Im Bedarfsfalle müssen Sie bei Ablauf der Frist einen neuen internationalen Führerschein beantragen. Ich habe bereits den neuen EU-Führerschein: Wie lange ist dieser gültig? Der EU-Führerschein ist 15 Jahre gültig und muss rechtzeitig vor Ablauf erneuert werden.

Sie müssen dabei aber die Prüfungen nicht erneuern, sondern allein das Dokument (wie beim Personalausweis). Für Inhaber einer Lkw-Fahrerlaubnis gilt ab dem 51. Lebensjahr: Der Führerschein der Klasse C & Co. ist nur noch jeweils 5 Jahre gültig.

Wann muss ich meinen Führerschein umtauschen 1955 geboren?

Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:

Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
Vor 1953 19. 01. 2033
1953-1958 19. 07. 2022
1959-1964 19. 01. 2023
1965-1970 19. 01. 2024

.

Wie lange ist der alte scheckkartenführerschein gültig?

Achtung – Diese Regelungen gelten grundsätzlich auch für EU -Bürgerinnen/ EU -Bürger in Österreich. Alle Papier- und Scheckkartenführerscheine, die vor dem 19. Jänner 2013 ausgestellt wurden, bleiben bis 19. Jänner 2033 gültig (sofern nicht aus anderen Gründen eine kürzere Befristung der Lenkberechtigung eingetragen ist).

Sie müssen jedoch spätestens bis zum 19. Jänner 2033 in einen aktuellen Scheckkartenführerschein umgeschrieben werden. Die Gültigkeit bis zum Jahr 2033 gilt auch für alle Fahrten innerhalb der EU. Voraussetzung für die Beibehaltung der Gültigkeit bis zum Jahr 2033 ist, dass Namen und Daten im Führerschein noch lesbar sind und die/der Betreffende auf dem Foto eindeutig erkennbar ist.

Bei gültigen Papierführerscheinen besteht keine Umtauschverpflichtung , ein freiwilliger Umtausch  ist allerdings möglich. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden sich ebenfalls auf oesterreich. gv. at.

Was bedeutet 14 10 auf dem Führerschein?

Welche Informationen finde ich auf der Rückseite meines Führerscheins? – Wenn Sie dachten, dass die Vorderseite Ihres Führerscheins eigentlich schon genug Zahlen beinhaltet, liegen Sie leider falsch – zumindest mit Hinblick auf die Rückseite Ihrer Fahrerlaubnis. Was diese genau bedeuten, erklären wir Ihnen hier:

  • In Feld 9 finden Sie alle Fahrerlaubnisklassen, die schlicht und ergreifend zeigen, welche Fahrzeuge Sie mit Ihrem Führerschein überhaupt fahren dürfen.
  • In Feld 10 ist das Datum eingetragen, an dem Sie die entsprechende Fahrerlaubniserteilung der jeweiligen Klasse erworben haben. Diese Informationen können sich auch im Feld 14 unter Angabe der Nr. 10 finden. Alle Klassen, für die Sie keine Fahrerlaubnis besitzen, werden durch einen Strich entwertet.
  • Feld 11 führt das Gültigkeitsdatum befristet erteilter Fahrerlaubnisklassen an.
  • In Feld 12 finden sich codiert formulierte Beschränkungen und Zusatzangaben inklusiver möglicher Auflagen und Beschränkungen.

Sollten Sie schließlich irgendwann Ihren Wohnsitz ins Ausland verlagern, findet sich in Feld 13 entsprechender Platz für Eintragungen anderer Mitgliedstaaten, Feld 14. dient ebenso wie Feld 10 der Eintragung des Erteilungsdatums der Fahrerlaubnis.

Warum steht auf meinem Führerschein kein Ablaufdatum?

Der Führerschein ist künftig nur noch 15 Jahre gültig und muss dann auf eigene Kosten verlängert werden – so hat es die EU durchgedrückt. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat hat Empfehlungen ausgesprochen, bis zu welchem Datum diese Umtauschpflicht gelten soll.

Gültigkeit unbegrenzt? Das gibt es nicht mehr beim Führerschein. Die “Pappe” ist künftig nur noch 15 Jahre gültig und muss dann auf eigene Kosten verlängert werden. Die gute Nachricht vorweg: Das “Verfallsdatum” gilt nur für das Dokument – die Fahrerlaubnis an sich verfällt nicht.

Und: Betroffen sind nur Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden. Beim Umtausch gibt es zwei wichtige Gruppen. Erstens: Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden – hier ist für das Umtauschdatum das Geburtsjahr des Führerscheininhabers entscheidend.

Zweitens: Führerscheine, die ab dem 1. Januar 1999 – aber vor dem 19. Januar 2013-  ausgestellt wurden. Hier ist das Jahr der Ausstellung relevant. Der früheste Umtausch-Stichtag ist der 19. Januar 2021. Er gilt für Fahrer, die von 1953 bis 1958 geboren wurden – sie müssen spätestens 2021 ihre „Pappe” umgetauscht haben.

Am meisten Zeit lassen können Sie sich, wenn Sie Ihren Führerschein im Jahr 2012 bis 2013 erworben haben. Der Stichtag liegt dann erst im Jahr 2033. Der Grund für die Staffelung der Umtausch-Termine ist, dass nicht Millionen Autofahrer auf einmal den Zulassungsstellen die Tür einrennen.

You might be interested:  Ab Wann Darf Man Den 125Er Führerschein Machen?

Was bedeuten die Zeichen auf den Führerschein?

Schlüsselzahlen Übersicht und Erklärung – Es gibt eine Vielzahl an Schlüsselnummern, die sich in ihrer genauen Bedeutung teils stark und teils nur sehr gering unterscheiden. Hier findest du einen Überblick zu allen Schlüsselzahlen und ihren Definitionen.

Schlüsselzahl Bedeutung der Schlüsselzahl
01 Sehhilfe und/oder Augenschutz, falls durch ärztliches Gutachten ausdrücklich gefordert:
01. 01 Brille
01. 02 Kontaktlinsen
01. 03 Schutzbrille
02 Hörhilfe/Kommunikationshilfe
03 Prothese/Orthese der Gliedmaßen
05 Fahrbeschränkung aus medizinischen Gründen:
05. 01 Nur bei Tageslicht
05. 02 In einem Umkreis von … km des Wohnsitzes oder innerorts/innerhalb der Region …
05. 03 Ohne Beifahrer/Sozius
05. 04 Beschränkt auf eine höchstzulässige Geschwindigkeit von nicht mehr als … km/h
05. 05 Nur mit einem Beifahrer, der im Besitz der Fahrerlaubnis ist
05. 06 Ohne Anhänger
05. 07 Gilt nicht auf Autobahnen
05. 08 Kein Alkohol
10 Angepasste Schaltung
15 Angepasste Kupplung
20 Angepasste Bremsmechanismen
25 Angepasste Beschleunigungsmechanismen
30 Angepasste kombinierte Brems- und Beschleunigungsmechanismen
35 Angepasste Bedienvorrichtungen
40 Angepasste Lenkung
42 Angepasste(r) Rückspiegel
43 Angepasster Fahrersitz
44 Anpassungen des Kraftrades:
44. 01 Bremsbetätigung vorn/hinten mit einem Hebel
44. 02 (Angepasste) handbetätigte Bremse
44. 03 (Angepasste) fußbetätigte Bremse
44. 04 Angepasste Beschleunigungsmechanismen
44. 05 Angepasste Handschaltung und -kupplung
44. 06 Angepasster Rückspiegel
44. 07 Angepasste Kontrolleinrichtungen
44. 08 Sitzhöhe muss ermöglichen, dass mit beiden Füßen eine Berührung des Bodens möglich ist.
45 Kraftrad nur mit Beiwagen
46 Nur dreirädrige Kraftfahrzeuge
50 Nur ein bestimmtes Fahrzeug (Fahrzeugidentifizierungsnummer)
51 Nur ein bestimmtes Fahrzeug (amtliches Kennzeichen)
70 Umtausch des Führerscheins Nummer …, ausgestellt durch … (EU-Unterscheidungszeichen, im Falle eines Drittstaates UNECE-Unterscheidungszeichen des Ausstellungsstaates, jedoch nur anzuwenden bei Umtausch auf Grund von Anlage 11)
71 Duplikat des Führerscheins Nummer … (EU-Unterscheidungszeichen, im Falle eines Drittstaates UNECE-Unterscheidungszeichen)
72 Nur Fahrzeuge der Klasse A mit einem Hubraum von maximal 125 cm³ und einer Motorleistung von maximal 11 kW (A1)*
73 Nur für vierrädrige Kraftfahrzeuge der Klasse B (B1)
74 Nur Fahrzeuge der Klasse C mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 7. 500 kg (C1)*
75 Nur Fahrzeuge der Klasse D mit maximal 16 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz (D1)*
76 Nur Fahrzeuge der Klasse C mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 7. 500 kg (C1), die einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mindestens 750 kg mitführen, sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 12. 000 kg und die zulässigen Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen (C1E)*
77 Nur Fahrzeuge der Kategorie D mit maximal 16 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz (D1), die einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg mitführen, sofern a) das zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeugkombination 12. 000 kg und das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen und b) der Anhänger nicht zur Personenbeförderung verwendet wird (D1E)*
78 Keine Fahrzeuge, die über ein Kupplungspedal (oder, bei Fahrzeugen der Klassen A, A2 und A1 über einen von Hand zu bedienenden Kupplungshebel) verfügen, das/der vom Fahrer beim Anfahren oder Anhalten des Kraftfahrzeugs sowie beim Gangwechsel bedient werden muss.
79 (. ) Nur Fahrzeuge, die den in Klammern angegebenen Spezifikationen entsprechen, bei Anwendung von Artikel 13 der Richtlinie 2006/126/EG.
79 (C1E > 12 000 kg, L ≤ 3) Beschränkung der Klasse CE auf Grund der aus der bisherigen Klasse 3 resultierenden Berechtigung zum Führen von dreiachsigen Zügen mit Zugfahrzeug der Klasse C1 und über 12. 000 kg Gesamtmasse und von Zügen mit Zugfahrzeug der Klasse C1 und zulassungsfreien Anhängern, wobei die Gesamtmasse mehr als 12. 000 kg betragen kann und von dreiachsigen Zügen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger, bei denen die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs übersteigt (nicht durch C1E abgedeckter Teil).
79 (S1 ≤ 25/7 500 kg) Begrenzung der Klassen D und DE auf Kraftomnibusse mit 24 Fahrgastplätzen oder höchstens 7. 500 kg zulässiger Gesamtmasse, auch mit Anhänger. Die Angabe S1 steht in dieser Schlüsselung für die Anzahl an Sitzplätzen, einschließlich Fahrersitz.
79 (L ≤ 3) Beschränkung der Klasse CE auf Kombinationen von nicht mehr als drei Achsen. Der Buchstabe L steht in dieser Schlüsselung für die Anzahl an Achsen.
79. 01 Nur zweirädrige Fahrzeuge mit oder ohne Beiwagen
79. 02 Nur dreirädrige Fahrzeuge der Klasse AM oder vierrädrige Leichtfahrzeuge der Klasse AM
79. 03 Nur dreirädrige Fahrzeuge
79. 04 Nur Fahrzeugkombinationen aus dreirädrigen Fahrzeugen und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von maximal 750 kg.
79. 05 Krafträder der Klasse A1 mit einem Leistungsgewicht von über 0,1 kW/kg
79. 06 Fahrzeuge (Fahrzeugkombination) der Klasse BE, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers mehr als 3. 500 kg beträgt.
80 Nur für Inhaber einer Fahrerlaubnis für dreirädrige Kraftfahrzeuge der Klasse A, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
81 Nur für Inhaber einer Fahrerlaubnis für zweirädrige Krafträder der Klasse A, die unter 21. Jahre alt sind.
90 Codes, die in Kombination mit Codes für an dem Fahrzeug vorgenommene Anpassungen verwendet werden.
95 Kraftfahrer, die Inhaber eines Befähigungsnachweises sind und die Befähigungspflicht nach dem Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Kraftfahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr bis zum … erfüllt [zum Beispiel: 95(01. 01. 14)].
96 Fahrzeugkombinationen aus Fahrzeugen der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse einer derartigen Kombination mehr als 3. 500 kg, jedoch nicht mehr als 4. 250 kg beträgt.
You might be interested:  Wie Viel Kostet Der Mofa Führerschein 2015?

.

Warum steht auf meinem Führerschein kein Ablaufdatum?

Der Führerschein ist künftig nur noch 15 Jahre gültig und muss dann auf eigene Kosten verlängert werden – so hat es die EU durchgedrückt. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat hat Empfehlungen ausgesprochen, bis zu welchem Datum diese Umtauschpflicht gelten soll.

Gültigkeit unbegrenzt? Das gibt es nicht mehr beim Führerschein. Die “Pappe” ist künftig nur noch 15 Jahre gültig und muss dann auf eigene Kosten verlängert werden. Die gute Nachricht vorweg: Das “Verfallsdatum” gilt nur für das Dokument – die Fahrerlaubnis an sich verfällt nicht.

Und: Betroffen sind nur Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden. Beim Umtausch gibt es zwei wichtige Gruppen. Erstens: Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden – hier ist für das Umtauschdatum das Geburtsjahr des Führerscheininhabers entscheidend.

Zweitens: Führerscheine, die ab dem 1. Januar 1999 – aber vor dem 19. Januar 2013-  ausgestellt wurden. Hier ist das Jahr der Ausstellung relevant. Der früheste Umtausch-Stichtag ist der 19. Januar 2021. Er gilt für Fahrer, die von 1953 bis 1958 geboren wurden – sie müssen spätestens 2021 ihre „Pappe” umgetauscht haben.

Am meisten Zeit lassen können Sie sich, wenn Sie Ihren Führerschein im Jahr 2012 bis 2013 erworben haben. Der Stichtag liegt dann erst im Jahr 2033. Der Grund für die Staffelung der Umtausch-Termine ist, dass nicht Millionen Autofahrer auf einmal den Zulassungsstellen die Tür einrennen.

Was bedeutet Führerschein befristet?

Führerschein-Befristung – Alte Führerscheine in Papierform verlieren ihre Gültigkeit spätestens ab dem Jahr 2033. Spätestens dann sind sie bei der Behörde gegen einen Führerschein im Kreditkartenformat umzutauschen. (Sofern bis dahin nicht schon wieder neuere Technologien die Scheckkarte ersetzt haben werden.

) Scheckkartenführerscheine, die ab 19. Jänner 2013 ausgestellt wurden, sind 15 Jahre gültig. Alle Führerscheine, die bis zum 18. Jänner 2013 ausgestellt wurden sind bis 2033 gültig – also 20 Jahre. Auch die alten rosa Papierführerscheine sind bis 2033 gültig.

Bei der Verlängerung der Gültigkeit ist (derzeit) keine gesundheitlich Eignunguntersuchung vorgesehen. Nur das Dokument wird ausgetauscht. Man muss seinen alten Papierführerschein jetzt noch nicht umtauschen, aber man kann, wenn man das will. Vorgehensweise: Sie gehen zu einer Führerscheinbehörde und beantragen den neuen Scheckkartenführerschein: Sie geben ihren Führerschein bei der Behörde ab und erhalten den vorläufigen Führerschein.

  • Innerhalb von 5 bis 10 Tagen wird Ihnen der neue Scheckkartenführerschein per Post zugestellt;
  • Oder: Sie behalten Ihren Führerschein – nach 5 bis 10 Tagen können Sie den neuen Führerschein bei der Behörde abholen und geben ihren alten dort ab;

Nach einem Führerscheinentzug (z. nach einem Alkohol -Delikt) wird nicht der alte Papierführerschein zurückgegeben, sondern man erhält einen Scheckkartenführerschein. Die Ausstellung des Scheckkartenführerscheins durch die Führerscheinbehörde kostet 49,50 Euro (Stand 2012) Die Umstellung auf Scheckkartenführerscheine erfolgt aufgrund einer EU-Richtlinie. Die Führerscheine werden somit europaweit vereinheitlicht und fälschungssicherer gemacht. Unter der Telefonnummer des Verkehrsministeriums 0800 / 215 359 (Bürgerservice) werden weitere Fragen beantwortet..

Was ändert sich mit dem neuen Führerschein?

Einführung neuer Schlüsselzahlen – Wer eine gesundheitliche Beeinträchtigung hat, erhält die Fahreignung nur unter Auflagen zugesprochen. Diese werden mit sogenannten Schlüsselzahlen auf der Fahrerlaubnis vermerkt. Die Schlüsselzahl 01 bedeutet zum Beispiel die Erfordernis einer Sehhilfe, 02 einer Hörhilfe.

Was ist eine befristete Fahrerlaubnis?

Neue Befristung für Führerschein : Das Ende des ewigen Lappens – 2. Januar 2013, 8:15 Uhr Lesezeit: 2 min Vier Generationen Führerschein: Ab dem 19. Januar sind neue Führerscheine nur 15 Jahre gültig. (Foto: dpa) Schräge Frisuren, pickelige Gesichter, spießige Klamotte: Häufig gibt das Führerscheinfoto ungeahnte Einblicke in die Jugendzeit von Freunden, Kollegen und Verwandten. Damit ist jetzt Schluss.

Ab dem 19. Januar werden alle neuen Führerscheine nur noch auf 15 Jahre befristet ausgestellt. Von Daniela Kuhr Natürlich, man glaubt seine Mitmenschen zu kennen. Schließlich arbeitet man seit Jahren mit ihnen zusammen oder wohnt Tür an Tür.

Man weiß, mit wem sie leben, welche Musik sie mögen, welche Bücher, welchen Sport. Doch dann bekommt man zufällig ihren Führerschein in die Hand – und muss das Bild, das man von ihnen hatte, schlagartig korrigieren. Auf einmal stellt man fest, dass die gestylte Kollegin mit 18 Jahren ein Öko war und der nette Nachbar früher absolut spießig aussah.

Egal ob es noch der ganz alte graue Lappen ist, der kleine rosafarbene oder der Scheckkarten-artige – der Blick in den Führerschein ermöglicht den Blick in die Vergangenheit. Noch. Denn damit ist bald Schluss.

Vom 19. Januar an werden alle neuen Führerscheine nur noch befristet ausgestellt. Das heißt: Wer von diesem Tag an seinen Führerschein erhält, muss alle 15 Jahre einen neuen beantragen. Eine erneute Fahrprüfung oder ein Gesundheitstest sind nicht erforderlich.

Die Befristung gelte lediglich für den Führerschein, nicht aber für die Fahrerlaubnis an sich, stellt ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums klar. Es handele sich letztlich nur um einen Umtausch, vergleichbar dem, der auch beim Personalausweis oder Pass regelmäßig fällig sei.

In vielen EU-Ländern werden Führerscheine schon seit Längerem nur noch befristet ausgegeben.