Wie Lange Gilt Der Alte Führerschein Klasse 3?

Wie Lange Gilt Der Alte Führerschein Klasse 3
Was darf man mit der Führerscheinklasse 3 fahren? – Grundsätzlich gilt laut Gesetzgeber eine Besitzstandsregelung : Alle Führerscheininhaber mit der alten Klasse 3 dürfen Fahrzeuge der neuen Führerscheinklassen B, BE, C1 und C1E, AM und L fahren. Soweit der Klassenzuschnitt von alten und neuen Klassen nicht ganz deckungsgleich ist, helfen sogenannte Schlüsselzahlen in der neuen Scheckkarte, damit nichts verloren geht. Noch hat nicht jeder den neuen Führerschein im Scheckkartenformat © dpa/Andreas Gora Bei noch größeren Gespannen (bis 18,75 Tonnen und maximal drei Achsen) sind ab 50 Jahre jedoch Befristung und Gesundheitsuntersuchungen zu beachten. Wurde der Führerschein der Klasse 3 noch vor dem 1. April 1980 erteilt, dann dürfen außerdem Kleinkrafträder mit bis zu 125 Kubikzentimeter gefahren werden. Das entspricht der heutigen Klasse A1. Zum Vergleich: Der Pkw-Führerschein der Klasse B erlaubt nur das Führen von Fahrzeugen bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

  1. Das heißt: Wer noch den alten Dreier besitzt, kann damit – obwohl nur am Pkw ausgebildet – Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 Tonnen fahren;
  2. Die alte Fahrberechtigung gilt sogar für Gespanne bis zu zwölf Tonnen , wenn das Zugfahrzeug ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen hat;

Lesen Sie mehr zum Umfang der Führerscheinklassen.

Wie lange ist der alte graue Führerschein noch gültig?

Nächste Frist endet im Januar 2023 Diese Führerscheine müssen umgetauscht werden. Ob grauer Lappen, rosa Pappe oder weiße Plastikkarte: Bis 2033 muss jeder Führerschein, der vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde, in den neuen EU – Führerschein umgetauscht werden.

Was darf ich mit Führerschein Klasse 3 von 1985 fahren?

Lkw, Quad, Motorrad fahren: Mit der Klasse 3 ist einiges möglich – Die Führerscheinklasse 3 ist alt, aber immer noch gültig. Anders als Einstiegsführerscheine wie beispielsweise die Klassen AM und A1 erlaubt der Führerschein der Klasse 3 das Führen einer Vielzahl an Kraftfahrzeugen – allen voran das gemeine Auto. Je nach Ausstellungsort und –Datum können Sie unter anderem folgende Kfz mit einem 3er-Führerschein fahren:

  • Autos bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht
  • Lkw bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht
  • Dreiachsige Züge bis 12 Tonnen Gesamtgewicht – das Zugfahrzeug darf nicht schwerer als 7,5 Tonnen sein
  • Landwirtschaftliche Zugmaschinen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h
  • Motorräder und Trikes

Dank der Klasse C1 mit Schlüsselnummer 171 dürfen Sie auch Busse unter 7,5 Tonnen fahren. Allerdings gilt dies nur, wenn keine Passagiere an Bord des Busses sind – diese dürfen Sie nämlich nicht befördern.

Wie lange ist der alte Führerschein noch gültig?

Zum Inhalt springen Alte Papier- und Kartenführerscheine verlieren ab 2022 schrittweise ihre Gültigkeit und müssen durch den einheitlichen Kartenführerschein der Europäischen Union ersetzt werden. Viele Autofahrerinnen und Autofahrer sind noch mit dem alten Papierführerschein, dem sogenannten grauen oder rosa „Lappen” unterwegs.

Diese Dokumente verlieren ab dem 19. Januar 2022 schrittweise ihre Gültigkeit – gestaffelt nach dem Geburtsjahr der Inhaberin oder des Inhabers. Der alte Schein muss daher rechtzeitig durch den aktuell gültigen einheitlichen Kartenführerschein der Europäischen Union (EU) ersetzt werden.

Auch Inhaberinnen und Inhaber eines älteren Führerscheins im Scheckkartenformat sind von der Umtauschaktion betroffen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Jede Inhaberin und jeder Inhaber eines älteren Führerscheins sollte sich rechtzeitig informieren, bis wann für sie oder ihn der Umtausch akut wird.

Wie heißt die alte Klasse 3 heute?

Umstieg auf den EU-Führerschein: Was erhalten Sie bei Klasse 3? – Wie Lange Gilt Der Alte Führerschein Klasse 3 Statt dem Führerschein der Klasse 3 ist heute B für Pkw notwendig. Möchten Sie Ihren alten „Lappen” gegen den EU-Führerschein im Scheckkarten­format umtauschen , erfolgt auf dem Dokument die Eintragung der neuen Führerscheinklassen. Die als alt geltende Klasse 3 wird somit umgewandelt. Je nach Erteilungsdatum der Fahrerlaubnis oder Ausstellungsdatum des Führerscheins , können bei der Umschreibung von einem Führerschein der Klasse 3 ein Vielzahl an neuen Klassen eingetragen werden. Welche Eintragungen Sie künftig auf Ihrem Führerschein finden – also was Sie fahren dürfen – zeigt die Übersicht in der nachfolgenden Tabelle:

Wo und wann wurde der Führerschein der Kl. 3 erteilt? Entsprechungen Schlüsselzahlen
BRD – vor dem 01. 12. 54 – Klasse 3 (a+b) AM, A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, CE, L Auf Antrag: T 79 (C1E > 12. 000 kg, L ≤ 3), 79. 06, 171, 174, 175
BRD – vor dem 01. 12. 54 AM, A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, L Auf Antrag: T 79 (C1E > 12. 000 kg, L ≤ 3), 79. 06, 171, 174, 175
BRD – zwischen 01. 12. 54 und 01. 04. 80 AM, A1, A, B, BE, C1, C1E, CE, L Auf Antrag: T 79 (C1E > 12. 000 kg, L ≤ 3), 79. 03, 79. 04, 79. 05, 79. 06, 171, 174, 175
BRD – zwischen 01. 04. 80 und 31. 12. 88 AM, A1, A, B, BE, C1, C1E, CE, L Auf Antrag: T 79 (C1E > 12. 000 kg, L ≤ 3), 79. 03, 79. 04, 79. 06, 171, 174, 175
BRD – nach dem 01. 01. 89 AM, A1, A, B, BE, C1, C1E, CE, L Auf Antrag: T 79 (C1E > 12. 000 kg, L ≤ 3), 79. 03, 79. 04, 79. 06, 171, 174
DDR (Klasse 3 für Pkw, Lkw und Motorräder) – vor dem 31. 03. 57 AM, A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, C, CE, L Auf Antrag: T 79 (C1E > 12. 000 kg, L ≤ 3), 79. 06, 171, 174, 175
DDR (Klasse 3 für Traktoren) – vor dem 01. 12. 54 AM, A1, A2, A, B, L 174, 175
DDR (Klasse 3 für Traktoren) – zwischen 01. 12. 54 und 31. 03. 80 AM, A1, L 79. 05, 174, 175
DDR (Klasse 3 für Traktoren) – nach dem 31. 03. 80 AM, L 174, 175

Wie die Tabelle zeigt, wird der aktuelle Führerschein, der die alte Klasse 3 enthält, davon beeinflusst, wann und wo die Prüfung für die Fahrerlaubnis abgelegt wurde. Diese Unterschiede gehen dabei auf Anpassungen der FeV zurück. Auch das Ausstellungsdatum des Führerscheins an sich kann eine Rolle bei der Umschreibung spielen. Wie Lange Gilt Der Alte Führerschein Klasse 3 Für die alte Führerscheinklasse 3 müssen die Schlüsselzahlen beachtet werden. Eine aktuelle Entsprechung für den Pkw-Führerschein der Klasse 3 bildet die B-Klasse. Diese berechtigt ihren Besitzer zum Führen eines Kfz mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t und einem Anhänger mit bis zu 750 kg. Zudem dürfen auch schwerere Anhänger gezogen werden, wenn dabei das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers nicht das Leergewicht des Zugfahrzeugs übersteigt und das zulässige Gesamtgewicht des Gespanns 3,5 t nicht überschreitet.

  1. Die neue Standard-Fahrerlaubnis B untersagt es somit, anders als der Führerschein der Klasse 3, einen Lkw bzw;
  2. ein Kfz bis 7,5 t zu fahren;
  3. Für das Fahren von LKW sind nun andere Voraussetzungen und Anforderungen zu erfüllen, die durch die neuen Klassen C, CE, C1 und C1E dargestellt werden;

Beim Umschreiben vom Führerschein der Klasse 3 werden jedoch in der Regel die Klassen B, BE, C1 und C1E eingetragen und unbefristet erteilt. Die eingeschränkte Erteilung der Klasse CE 79 erfolgt allerdings befristet. Wichtig: Die auf Antrag bei der Umschreibung eingetragene Klasse CE 79 berechtigt Sie nur zum Führen der entsprechenden Züge bzw.

Kombinationen. Einen LKW ohne Anhänger mit mehr als 7,5 t oder einen Sattelzug von mehr als 7,5 t dürfen Sie nicht fahren. Achtung bei Führerscheinen der Klasse 3 aus der ehemaligen DDR. Hier haben sich mit der Zeit die Bezeichnungen, sodass die Klasse 3 dann keine PKW mehr beinhaltete , sondern nur noch für Traktoren galt.

Daher wird bei der Umschreibung der Führerscheine aus dem betreffenden Zeitraum die Klasse B nicht eingetragen. Möchten Sie nach dem Umtausch des Führerscheins der Klasse 3 Zugmaschinen mit bis zu 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit bis zu 40 km/h führen, kann Ihnen auf Antrag die Klasse T erteilt werden.

Wo gilt der graue Führerschein nicht mehr?

Der alte graue oder rosafarbene Führerschein war bisher weiterhin in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig. 2022 laufen allerdings die ersten Dokumente ab. Hier sehen Sie, wann Sie ihren “Lappen” umtauschen müssen. Das Wichtigste in Kürze:

  • Das Ende der alten Führerscheine ist längst beschlossen: Die ersten sind im Januar 2022 abgelaufen. Die letzten sind dann im Januar 2033 nicht mehr gültig. Wer noch einen hat, sollte sich über seinen Stichtag informieren und rechtzeitig den checkkartengroßen Führerschein aus Plastik beantragen.
  • Probleme gab es immer wieder im EU-Ausland. Eigentlich sollen die Führerscheine dort ebenfalls noch bis zu den Stichtagen gültig sein. Polizisten wissen das aber offenbar nicht immer.
  • Die EU stellt im Internet eine Erklärung auf verschiedenen Sprachen zur Verfügung, die Sie ausdrucken und mitnehmen können.

Off Immer wieder wurden in den vergangenen Jahren bei Fahrzeugkontrollen in anderen EU-Staaten alte graue oder rosafarbene deutsche Führerschein beanstandet. Bisweilen musste sogar ein Bußgeld bezahlt werden. Dabei hat die Europäische Kommission vereinbart, alle in einem EU-Land gültig erworbenen nationalen Führerscheine gegenseitig anzuerkennen. Um bei einer Polizeikontrolle jenseits der Grenzen auf die Übereinkunft hinweisen zu können, stellt die EU im Internet den Wortlaut der Erklärung in den Sprachen der Mitgliedsländer zur Verfügung: Autofahrern, die in EU-Staaten unterwegs sind und noch nicht über einen checkkartengroßen EU-Führerschein aus Plastik verfügen, empfehlen wir, den entsprechenden Textauszug der EU-Entscheidung – wichtig sind die Artikel 1 und 2 – mitzunehmen.

Bleibt die Polizei im Ausland stur, werden Sie häufig kaum umhinkommen, eine Kaution zu zahlen. In diesem Fall sollten Sie darauf achten, dass auf dem Strafzettel sowohl der bezahlte Betrag als auch der Zahlungsgrund angegeben werden.

Anschließend können Sie mit Hilfe eines Anwalts den Versuch unternehmen, den Bescheid anzufechten. Prüfen Sie aber, ob die Höhe des Bußgeldes den Aufwand lohnt. Wer keinerlei Ärger riskieren und noch vor dem nächsten Urlaub seinen alten Führerschein in ein EU-Dokument umtauschen möchte, sollte sich rechtzeitig nach den Bearbeitungszeiten erkundigen.

Kann ich meinen grauen Führerschein behalten?

Kann man den alten Führerschein nach dem Umtausch behalten? – Der alte Führerschein darf behalten werden, er wird jedoch entwertet. Das heißt er wird gestanzt. Daran kann man erkennen, dass er nicht mehr verwendet werden darf.

Was darf ich mit dem alten Führerscheinklasse 3?

Verkehr : Welchen Klassen entspricht der alte Führerschein Klasse 3? – 19. April 2016, 5:01 Uhr Essen (dpa/tmn) – Seit der Führerscheinreform 1999 gilt auch in Deutschland das EU-weite Führerscheinrecht, das in die Fahrerlaubnisklassen A, B, C, D und E eingeteilt ist, informiert der Tüv Nord.

Gleichzeitig löste der neue EU-Führerschein im Scheckkartenformat die alten Versionen ab. Direkt aus dem dpa-Newskanal Essen (dpa/tmn) – Seit der Führerscheinreform 1999 gilt auch in Deutschland das EU-weite Führerscheinrecht, das in die Fahrerlaubnisklassen A, B, C, D und E eingeteilt ist, informiert der Tüv Nord.

Gleichzeitig löste der neue EU-Führerschein im Scheckkartenformat die alten Versionen ab. Das war der seit mehr als 50 Jahren verbreitete graue und der seit 1986 an dessen Stelle ausgeteilte rosa Führerschein. Wer noch einen alten Führerschein mit der Klasse 3 besitzt, muss diesen aber nicht gegen den Kartenführerschein umtauschen.

Er behält noch bis zum Jahr 2033 seine Gültigkeit. Grundsätzlich gilt laut Gesetzgeber eine Besitzstandsregelung: Alle Führerscheininhaber mit der alten Klasse 3 sind daher berechtigt, mit Fahrzeuge der neuen Führerschein-Klassen B, BE, C1 und C1E zu fahren.

Wer noch den alten Dreier besitzt, kann damit – obwohl nur am Pkw ausgebildet – Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 Tonnen fahren, sowie Züge bis zu 12 Tonnen (samt Anhänger bis zu drei Achsen). Zum Vergleich: Der Pkw-Führerschein neuer Klasse B erlaubt nur das Führen von Fahrzeugen, beziehungsweise kleineren Lkw, bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht.

Wer die Führerscheinprüfung für den alten Führerschein Klasse 3 noch vor dem 1. April 1980 absolviert hat, ist zudem berechtigt, Kleinkrafträder bis zu einer Hubraumgröße von 125 Kubikzentimeter zu fahren.

Das entspricht der heutigen Klasse A1..

Welche Klassen beinhaltet die alte Klasse 3?

Schlüsselnummern und Schlüsselzahlen –

  • Die Schlüsselnummern geben Auskunft darüber, welche Fahrzeugklassen Sie zusätzlich zu der von Ihnen erworbenen Klasse 3 fahren dürfen.

Sie reichen von 79, über 79. 03, bis 79. 06. und gehen bis 171, 174 und 175. Sie besagen, dass man zusätzlich zum PKW entweder auch LKW und Zugmaschinen mit bis zu drei Achsen führen darf und/oder auch berechtigt ist, Leichtkrafträder bis zur Klasse A1 fahren darf. Nicht eingeschlossen sind prinzipiell Fahrzeuge der Klasse D, also größere Busse, die der Beförderung von Personen dienen.

Kann ich mit Führerscheinklasse 3 80ccm fahren?

Kurz & knapp: 80-ccm-Führerschein  – Gibt es für Fahrzeuge mit einem Hubraum von 80 ccm einen speziellen Führerschein? Nein, eine Führerscheinklasse direkt für Fahrzeuge mit einem Hubraum von 80 ccm gibt es nicht. Eine Fahrerlaubnis wird für das Führen dieser Fahrzeuge allerdings benötigt.

Welchen Führerschein brauche ich für ein 80-ccm-Fahrzeug? Wollen Sie Fahrzeuge mit einem Hubraum von 80 ccm oder mehr fahren, muss mindestens ein Führerschein der Klasse A1 vorliegen. Mit dem Autoführerschein dürfen Sie diese Fahrzeuge führen, wenn die Schlüsselnummer 196 eingetragen ist.

Mehr dazu erfahren Sie hier. Ab welchem Alter ist das Fahren von Fahrzeugen mit 80 ccm erlaubt? Da mindestens ein Führerschein der Klasse A1 vorliegen muss, ist das Fahren ab 16 Jahren erlaubt. Wollen Sie die Schlüsselzahl B196 eintragen lassen, liegt das Mindestalter bei 25 Jahren.

Welche Führerscheine müssen 2022 umgetauscht werden?

Wer muss den Führerschein umtauschen? – Wenn Ihr Führerschein vor 1999 ausgestellt wurde, ist Ihr Geburtsjahr entscheidend. Falls Sie zwischen den Jahren 1953 bis 1958 geboren wurden, müssen Sie Ihren Führerschein noch in diesem Jahr – bis zum 19. Januar 2022 – umtauschen. Fahrer:innen, die vor 1953 das Licht der Welt erblickten, können sich hingegen noch bis zum Jahr 2033 Zeit lassen:

Geburtsjahr Frist für den Umtausch
vor 1953 Umtausch bis 19. Januar 2033
1953 bis 1958 Umtausch bis 19. Januar 2022
1959 bis 1964 Umtausch bis 19. Januar 2023
1965 bis 1970 Umtausch bis 19. Januar 2024
1971 oder später Umtausch bis 19. Januar 2025

.

Welches Geburtsjahr muss wann den Führerschein umtauschen?

Personen mit Geburtsjahrgang zwischen 1959 und 1964 müssen den Führerschein bis 19. Januar 2023 umtauschen. Personen mit Geburtsjahrgang zwischen 1965 und 1970 müssen den Führerschein bis 19. Januar 2024 umtauschen. Personen mit Geburtsjahrgang 1971 und später müssen den Führerschein bis 19.

Wie kann ich meinen alten Führerschein umtauschen?

Neuer Führerschein mit Ablaufdatum – Alle Führerscheine, die nach dem 19. 01. 2013 ausgestellt wurden, haben ein Ablaufdatum. Sie sind nur noch 15 Jahre gültig. Die Befristung gewährleistet eine höhere Fälschungssicherheit und die Aktualität der persönlichen Daten.

  1. Das Ablaufdatum Ihres Führerscheins finden Sie auf der Rückseite;
  2. Nach Ablauf beantragen Sie einen neuen Führerschein beim Straßenverkehrsamt bzw;
  3. bei Ihrer zuständigen Führerscheinstelle;
  4. Dazu benötigen Sie Ihren alten Führerschein, Ihren Personalausweis und ein neues Passbild;

Der Führerscheinumtausch kostet rund 25 €. Eine erneute Führerscheinprüfung oder eine ärztliche Untersuchung ist nicht notwendig. Anders ist es beim LKW-Führerschein: Führerscheine der Klasse C oder Klasse D sind nur 5 Jahre gültig. Für die Neuausstellung dieser Führerscheine ist eine ärztliche Untersuchung Pflicht.

Ist Führerschein Klasse 3 gleich Klasse B?

Alter Führerschein: Klasse 3 statt Klasse B – Wie Lange Gilt Der Alte Führerschein Klasse 3 Wer seinen Führerschein vor dem 1. April 1980 gemacht hat, darf Trikes (maximal 45 km/h) fahren. Wer seinen Pkw-Führerschein vor dem 1. Januar 1999 gemacht hat, hat die Führerschein-Klasse 3 erhalten. Danach wurden die neuen Führerscheinklassen eingeführt, sodass die Klasse 3 jetzt den neuen Fahrerlaubnissen B, BE, L, AM, C1 und C1E entspricht.

  • Zusätzlich zu dem mit Klasse B erlaubten Fahrzeugen, dürfen Inhaber des alten Führerscheins Fahrzeuge mit einem zulässigen Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen fahren;
  • Außerdem dürfen Züge mit einer Gesamtmasse von bis zu 12 Tonnen samt Anhängern mit bis zu drei Achsen gefahren werden;

Jedoch darf das Zugfahrzeug die 7,5 Tonnen nicht überschreiten. Wer seinen Führerschein vor dem 1. April 1980 gemacht hat, hat noch weitere Rechte. So darf der Führerscheinbesitzer außerdem Kleinkrafträder bis zu einer Hubraumgröße von 125 Kubikzentimetern fahren.

Welche Klasse hat der alte Führerschein?

FAQ: Alte Führerscheinklassen – Worin unterscheiden sich alte und neue Führerscheinklassen? Führerscheinklassen , die mittlerweile alt sind, wurden mit Zahlen benannt. Heutzutage erfolgt die Kennzeichnung mit Buchstaben. Wie viele Fahrerlaubnisklassen gab es früher und wie viele gibt es jetzt? Früher gab es insgesamt sieben alte Führerscheinklassen: 1, 1a, 1b, 2, 3, 4 und 5.

Aktuell existieren 16 Klassen (AM, A1 , A2 , A, B, BE, C1, C1E , C, CE, D1, D1E , D, DE, L und T), wobei der Zusatzbuchstabe E für Anhänger steht. Welche rechtlichen Auswirkungen hatte die Umwandlung der Führerscheinklassen von Alt zu Neu? Neben den Bezeichnungen änderten sich zum Teil auch die gesetzlichen Bestimmungen dazu, welche Fahrzeuge mit welcher Klasse gefahren werden dürfen.

Beispielsweise erlaubte es die alte Führerscheinklasse 3 , Kfz mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen zu führen. Die umgewandelte neue Klasse B hingegen beschränkt das Gesamtgewicht auf 3,5 Tonnen.

Wie heißt der alte Führerschein Klasse 1 heute?

FAQ: Führerschein der Klasse 1 – Wozu berechtigt ein Führerschein der Klasse 1? Die Führerscheinklasse 1 entspricht heute in etwa der Klasse A – also dem Motorrad-Führerschein. Womit genau Sie fahren dürfen, hängt jedoch stark davon ab, wann und wo Sie die Führerschein ursprünglich erworben haben.

In der folgenden Tabelle können Sie nachschauen, wozu genau Sie berechtigt sind. Ist der alte Klasse-1-Führerschein noch gültig? Eine einmal erteilte Fahrerlaubnis besteht grundsätzlich lebenslang. Bis spätestens 2033 müssen jedoch die alten Führerscheine stufenweise umgeschrieben werden.

Das hat aber nur Auswirkungen auf die Gültigkeit des Dokuments und nicht auf Ihre Fahrerlaubnis selbst. Wieso wurden die alten Führerscheinklassen geändert? Grund für den Wechsel der Bezeichnungen von Zahlen auf Buchstaben, war die Vereinheitlichung der Fahrerlaubnis innerhalb der EU. Wie Lange Gilt Der Alte Führerschein Klasse 3 Ein Führerschein der Klasse 1 berechtigt zur Fahrt mit dem Motorrad.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht umgetauscht?

Führerschein umtauschen vergessen – Haben Sie vergessen, Ihren Führerschein umzutauschen? Keine Sorge, es drohen keine schwerwiegenden Strafen, wenn Sie bei einer Verkehrskontrolle erwischt werden. Wer seinen Führerschein nicht rechtzeitig umtauscht, bekommt lediglich ein Verwarnungsgeld von rund 10 €.

  1. Außerdem erhalten Sie die Aufforderung, den alten Führerschein umzutauschen;
  2. Wenn Sie noch einen alten Papierführerschein besitzen oder Ihr Führerschein vor 2013 ausgestellt wurde, müssen Sie diesen umtauschen;

Beantragen Sie möglichst bald einen neuen Führerschein bei der zuständigen Zulassungsbehörde. Warten Sie nicht erst, bis Ihr Führerschein abgelaufen ist. Beachten Sie dabei auch die Bearbeitungszeit der Führerscheinstelle. Kurz vor der Umtauschfrist werden viele einen neuen Führerschein beantragen.

Was darf ich mit dem alten grauen Führerschein fahren?

Welche Führerscheine müssen 2022 umgetauscht werden?

Wer muss den Führerschein umtauschen? – Wenn Ihr Führerschein vor 1999 ausgestellt wurde, ist Ihr Geburtsjahr entscheidend. Falls Sie zwischen den Jahren 1953 bis 1958 geboren wurden, müssen Sie Ihren Führerschein noch in diesem Jahr – bis zum 19. Januar 2022 – umtauschen. Fahrer:innen, die vor 1953 das Licht der Welt erblickten, können sich hingegen noch bis zum Jahr 2033 Zeit lassen:

Geburtsjahr Frist für den Umtausch
vor 1953 Umtausch bis 19. Januar 2033
1953 bis 1958 Umtausch bis 19. Januar 2022
1959 bis 1964 Umtausch bis 19. Januar 2023
1965 bis 1970 Umtausch bis 19. Januar 2024
1971 oder später Umtausch bis 19. Januar 2025

.