Wie Groß Muss Das Foto Für Den Führerschein Sein?

Wie Groß Muss Das Foto Für Den Führerschein Sein
Anforderungen an ein biometrisches Passbild – Die offiziellen Richtlinien, die für biometrische Lichtbilder eines Führerscheins, aber auch Personalausweises oder Reisepasses, gelten, sind vielseitig. Unter anderem müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • 35 × 45 mm Hochformat
  • die Gesichtshöhe (von der Kinnlinie bis zur Kopfoberkante) muss 80 Prozent des Passbildes einnehmen
  • die optimale Auflösung liegt bei 600 dpi
  • keine Überbelichtung, Reflexionen, Schatten oder Haare im Gesicht
  • neutraler Gesichtsausdruck mit geschlossenem Mund und direktem Blick in die Kamera
  • keine Kopfbedeckung (Ausnahmen – zum Beispiel aus religiösen Gründen – sind jedoch möglich)

Um diese sowie weitere Anforderungen korrekt zu erfüllen und bei der Beantragung des Führerscheins mit dem biometrischen Passbild auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt es sich, die Aufnahmen von einem Fotografen erstellen zu lassen. Wer sein Lichtbild zu Hause selbst anfertigen oder im Passbildautomaten ziehen möchte, sollte sich vorab mit allen Biometrie-Richtlinien beschäftigen und berücksichtigen, dass seine Passfotos unter Umständen von der Führerscheinbehörde oder beim Bürgeramt wegen Nichterfüllung der Biometrietauglichkeit abgelehnt werden.

Wie muss das Bild für den Führerschein aussehen?

30 Bilderfragen aus der Führerschein Prüfung 2021

Führerschein: Beim Bild sind Vorgaben einzuhalten – Damit ein Führerscheinfoto als biometrisch gilt, muss es folgende Anforderungen erfüllen :

  • Der Fahrer muss frontal aufgenommen sein, also nicht im Profil oder Halbprofil. Die Nase muss auf der Mittellinie des Bildes liegen.
  • Das Gesicht darf nicht teilweise von den Haaren verdeckt werden.
  • Es dürfen sich neben dem Fahrer keine Gegenstände und keine weiteren Personen auf dem Foto befinden.
  • Der Gesichtsausdruck muss neutral sein. Das bedeutet: geöffnete Augen, direkter Blick in die Kamera, geschlossener Mund, kein Lächeln.
  • Der Fahrer darf auf dem Führerscheinfoto keine Kopfbedeckung tragen. Eine Ausnahme bilden hier religiöse Gründe oder vereinzelte Krankheiten.
  • Hinsichtlich der Kleidung ist vorgeschrieben, dass keine Uniformteile auf dem Führerscheinfoto zu sehen sein dürfen.
  • Der Hintergrund muss neutral und ohne Struktur sein. Ein Führerscheinbild vor einer weißen oder hellgrauen Wand ist somit in Ordnung, eine Aufnahme im Garten hingegen nicht.
You might be interested:  Führerschein Wann Schulterblick?

Wie Groß Muss Das Foto Für Den Führerschein Sein Führerschein: Für das Foto gelten die Maße 35 x 45 mm.

  • Der Kopf des Fahrers muss sich in einer festgelegten Position auf dem Führerscheinfoto befinden: Das komplette Gesicht – von der Kopfoberkante bis zur Kinnlinie – muss im Bild sein und etwa 80 Prozent der Fläche einnehmen.
  • Das Führerscheinfoto muss gut ausgeleuchtet und scharf sein. Es darf nicht überbelichtet werden und es dürfen keine Reflexionen oder Schatten zu sehen sein.
  • Das Bildformat muss hochkant sein, 35 x 45 mm betragen und darf keinen Rand aufweisen.