Was Kostet Der Internationale Führerschein In Deutschland?

Was Kostet Der Internationale Führerschein In Deutschland
Wo bzw. wie beantrage ich den Internationalen Führerschein? – Sie können den Internationalen Führerschein bei den Straßenverkehrsämtern (Führerscheinstelle) an Ihrem Wohnort beantragen. Sie sollten für den Antrag Ihren Führerschein und ein aktuelles biometrisches Lichtbild mitbringen.

Wie lange dauert es einen Internationalen Führerschein ausstellen zu lassen?

Wie lange dauert die Beantragung? – Wenn du einen EU-Kartenführerschein besitzt, kannst du den Internationalen Führerschein sofort bei der Beantragung mitnehmen. Wenn du erst deinen Altführerschein gegen den EU-Führerschein tauschen musst, solltest du eine Bearbeitungszeit von circa sechs Wochen einplanen.

Was brauche ich um einen Internationalen Führerschein zu beantragen?

Ist der Internationale Führerschein in Deutschland gültig?

Sie sind hier: –

  1. Startseite
  2. Aktuelle Seite: Gültigkeit ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine) in der Bundesrepublik Deutschland

Alle aktuellen Inhalte Alle aktuellen Inhalte Quelle: Fotolia / vege Hier finden Sie die wichtigsten deutschen Bestimmungen für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse. Wir bitten Sie, sofern Sie weitere Fragen, zum Beispiel zum Verfahren der Registrierung und der Erteilung der deutschen Fahrerlaubnis (Führerschein) haben, sich direkt an die für Sie zuständige örtliche Fahrerlaubnisbehörde bei Ihrer Stadt- oder Kreisverwaltung zu wenden.

Wir bitten um Verständnis, dass von hier aus keine Stellungnahmen zu Einzelfällen abgegeben werden können. Pfeil runter Besitzen Sie einen gültigen nationalen oder Internationalen Führerschein, dürfen Sie in der Bundesrepublik Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die Ihr Führerschein ausgestellt ist.

Auflagen und Beschränkungen zu Ihrer Fahrerlaubnis müssen Sie auch hier beachten. Ihre Fahrerlaubnis gilt allerdings insbesondere dann nicht, wenn Sie das in der Bundesrepublik Deutschland für die betreffende Klasse vorgeschriebene Mindestalter noch nicht erreicht haben, und ihre Fahrerlaubnis nicht von einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erteilt worden ist. Eine Übersetzung des nationalen Führerscheins müssen Sie mitführen, wenn dieser:

  • nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union ( EU ) oder Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ( EWR ) (Island, Liechtenstein, Norwegen) ausgestellt ist oder
  • nicht in deutscher Sprache abgefasst ist oder
  • nicht dem Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 (Anhang 6) entspricht. Ob Ihr Führerschein dem Anhang 6 entspricht, können Sie bei den zuständigen Behörden des Ausstellungsstaates erfragen.

Deutschsprachige Übersetzungen dürfen unter anderem von deutschen oder international anerkannten Automobilclubs des Ausstellungsstaates des Führerscheins, amtlichen Stellen des Ausstellungsstaates des Führerscheines, gerichtlich bestellten und allgemein vereidigten Dolmetschern und Übersetzern gefertigt werden. Bei folgenden Staaten verzichtet die Bundesrepublik Deutschland auf das Mitführen einer Übersetzung:

  • Andorra,
  • Hongkong,
  • Monaco,
  • Neuseeland,
  • San Marino,
  • Schweiz und
  • Senegal.

Pfeil runter

  1. Grundsätzliche Einschränkungen
  2. Bekämpfung des Führerschein-Tourismus
  3. Sonderregelungen für Schüler und Studenten

Wie lange kann man mit einem Internationalen Führerschein in Deutschland fahren?

Gültigkeit des internationalen Führerscheins – Ist der  internationale Führerschein  ausgestellt, hat dieser eine Gültigkeit von drei Jahren. Da es sich um ein Zusatzdokument zum regulären Führerschein handelt, ist der internationale Führerschein auch nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig.

Ist ein internationaler Führerschein in den USA erforderlich?

Ist ein internationaler Führerschein in den USA Pflicht? – Die Regierung der Vereinigten Staaten schreibt keinen internationalen Führerschein vor. Es gibt jedoch US-Bundesstaaten , in denen Sie  verpflichtet  sind, einen  internationalen Führerschein  dabei zu haben (Stand September 2021).

So steht beispielsweise auf der Webseite des Auswärtigen Amts: „In einigen U. -Bundesstaaten ist ein internationaler Führerschein – in Verbindung mit dem unbedingt erforderlichen nationalen Führerschein – Pflicht.

Auch im Übrigen ist es empfehlenswert, einen internationalen Führerschein mitzuführen (z. auch im Zusammenhang mit der Anmietung eines Kfz). ” Das drittgrößte Land der Erde ist stark föderal strukturiert. Das bedeutet: Jeder Bundesstaat der Vereinigten Staaten hat einen eigenen Gestaltungsspielraum bei nationalen Regelungen und Gesetzen.

Deshalb können in New York und Connecticut beispielsweise zur selben Zeit unterschiedliche Vorgaben gelten, die die Fahrerlaubnis für Touristen aus dem Ausland regeln. Exakt dies ist tatsächlich der Fall.

Für Connecticut benötigen Sie für Ihren Mietwagen einen internationalen Führerschein, in New York hingegen nicht.

Wie sieht der neue Internationale Führerschein aus?

Internationaler Führerschein: Wo und wie beantragen? – Was Kostet Der Internationale Führerschein In Deutschland Internationaler Führerschein: Online beantragen können Sie diesen derzeit nicht. Sie müssen persönlich in der Behörde erscheinen. Den internationalen Führerschein beantragen Sie ganz einfach bei Ihrer örtlichen Fahrerlaubnisbehörde. Sie müssen dafür persönlich bei der Behörde erscheinen – online kann der Antrag daher nicht gestellt werden.

Weil auch ein internationaler Führerschein ein Foto/Passbild erfordert , sollten Sie dem Antrag direkt ein biometrisches Lichtbild beilegen (35×45 mm). Wenn Sie noch keines haben, erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Stelle, ob ein Fotoautomat im Haus ist.

Wie bereits angedeutet ist außerdem eine gültige nationale Fahrerlaubnis die Grundvoraussetzung für die Beantragung eines internationalen Führerscheins. Wie sieht ein internationaler Führerschein aus? Das Aussehen variiert je nach Ausstellungsland. Die in Deutschland ausgestellten internationalen Führerscheine sind mehrseitig, grau und haben in etwa das Format der alten Papierführerscheine.

You might be interested:  Was Bedeutet Führerschein Entzogen?

In welchen Staaten der USA braucht man einen Internationalen Führerschein?

USA: Wo ein internationaler Führerschein eventuell nötig ist – Da Führerscheinangelegenheiten , wie gesagt, Sache der Bundesstaaten sind, können diese die Regelungen zum internationalen Führerschein so festlegen, wie sie es für angemessen halten. Das führt dann auch dazu, dass derzeit in den USA fürs Autofahren ein internationaler Führerschein in keinem Bundesstaat gesetzlich gefordert ist, jedoch einige Reisenden raten, einen solchen mitzuführen. Was Kostet Der Internationale Führerschein In Deutschland Internationaler Führerschein in den USA: Welche Bundesstaaten ihn empfehlen, sollten Urlauber vorab klären. Die einzelnen Straßenverkehrsordnungen oder die Anweisungen der jeweiligen DMV legen oft genau fest, welche Dokumente benötigt werden. So ist ein internationaler Führerschein in den USA beispielsweise in Kalifornien oder New York eben kein anerkanntes Dokument.

  1. Wird er vorgezeigt, muss ein Originalführerschein vorhanden  und gezeigt werden;
  2. Meist ist bei Kontrollen nachzuweisen, dass der EU-Führerschein am Wohnsitz ausgestellt wurde, dazu reicht es in der Regel, den Reisepass ebenfalls vorzulegen;

Zu den Bundesstaaten, die das Mitführen eines internationalen bzw. eine Übersetzung des Führerscheins empfehlen , gehören unter anderem Illinois, Minnesota. Texas oder auch Georgia. Nachfolgend ist nochmals beispielhaft aufgeführt , wo ein internationaler Führerschein für Amerika ratsam ist :

Bundesstaaten Regelungen zum inter­nationalen Führer­schein
Georgia Kenntucky Florida Mitführen ist ratsam
Illinois Minnesota Texas Mitführen wird zur Erleichterung von Kontrollen empfohlen
Connecticut Kalifornien New York üblicherweise nicht notwendig, kann jedoch Kontrollen erleichtern

.

Ist der rosa Führerschein in den USA gültig?

Im Ausland mit dem rosa Führerschein: Gültigkeit in USA, Österreich und Co. – Was Kostet Der Internationale Führerschein In Deutschland In der EU wird der rosa Führerschein noch anerkannt. Noch ist hierzulande der Führerschein in Rosa gültig. Aber wie sieht es eigentlich im Rest der Welt aus? Dürfen Sie auch dort mit einem rosa Führerschein fahren? Dies kommt auf das Land an. Sind Sie in einem Mitgliedsstaat der EU unterwegs, sind Sie auf der sicheren Seite.

Denn innerhalb des EU-Raums muss jeder Führerschein , der von einem EU-Land ausgestellt wurde, anerkannt werden. Dies gilt auch dann, wenn es sich nicht um einen EU-Führerschein im Scheckkartenformat handelt, sondern eben beispielsweise um den deutschen rosa Führerschein.

Ob in Österreich , Frankreich oder Schweden : Sie sollten in der Regel unbehelligt bleiben. Kommt es doch einmal vor, dass ein Ordnungshüter Ihren rosa Führerschein nicht akzeptieren will, können Sie versuchen, das Bußgeld anzufechten. Außerhalb der EU kann Ihnen der rosa Führerschein erheblich größere Probleme bereiten, da viele Länder, wie z.

die USA , wenn überhaupt nur einen deutschen EU-Führerschein akzeptieren. In manchen Staaten ist sogar ein internationaler Führerschein erforderlich. Erkundigen Sie sich deshalb vor Ihrer Reise, ob Ihr rosa Führerschein in dem entsprechenden Land akzeptiert wird.

Das Fremdenverkehrsamt kann Ihnen hier in der Regel Auskunft geben. ( 53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5) Loading.

Wo gilt der Internationale Führerschein nicht?

Innerhalb der EU sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen sowie in der Schweiz ist der Internationale Führerschein nicht nötig.

Wer braucht einen internationalen Führerschein in Deutschland?

FAQ: Ausländischer Führerschein – Wird ein ausländischer Führerschein in Deutschland anerkannt? Reisen Sie lediglich nach Deutschland, kann unter Umständen ein zusätzlicher internationaler Führerschein erforderlich sein. Verlegen Sie hingegen Ihren Wohnsitz nach Deutschland ist das Ausstellungsland von Bedeutung.

Innerhalb der EU sind Führerscheine grenzübergreifend gültig. Ist Ihr ausländischer Führerschein in einem Drittland ausgestellt worden, bleibt dieser in der Regel sechs Monate gültig, muss dann aber umgeschrieben werden.

Mehr dazu erfahren Sie hier. Benötige ich in Deutschland einen internationalen Führerschein? Reisen Sie nach Deutschland, ist ein internationaler Führerschein nicht in jedem Fall erforderlich. Stammt Ihr ausländischer Führerschein aus einem anderen EU-Land, wird dieser in aller Regel auch in Deutschland ohne Weiteres anerkannt.

Wie viel kostet ausländische Führerschein umschreiben?

FAQ: Ausländischen Führerschein umschreiben – Ist ein ausländischer Führerschein in Deutschland gültig? Halten Sie sich nur für eine begrenzte Zeit zum Beispiel eine touristische oder geschäftliche Reise in Deutschland auf, wird die ausländische Fahrerlaubnis in der Regel anerkannt.

Welche ausländischen Führerscheine werden in Deutschland anerkannt? Eine Umschreibung ausländischer Führerscheine aus Staaten der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ist grundsätzlich nicht notwendig, da diese in Deutschland vollständig anerkannt werden.

Es besteht allerdings die Möglichkeit, diesen freiwillig umzutauschen. Wann muss man einen ausländischen Führerschein umschreiben? Wurde der dauerhafte Wohnsitz nach Deutschland verlegt, sind Sie nach spätestens sechs Monaten dazu verpflichtet, einen Nicht- EU-Führerschein umschreiben zu lassen.

Während dieses Zeitraums dürfen Sie von der ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch machen, müssen ggf. aber eine Übersetzung mitführen. Welche Voraussetzungen für die Umschreibung eines ausländischen Führerscheins gelten, erfahren Sie hier.

Wie viel kostest es, die ausländische Fahrerlaubnis/den Führerschein umschreiben zu lassen? Grundsätzlich fallen Kosten an, wenn Sie einen Führerschein umschreiben. Nicht-EU-Bürger müssen dabei in der Regel mit Gebühren zwischen 36,30 uns 44,70 Euro rechnen.

Wie viel kostet der neue Führerschein?

Beantragung und Kosten des Umtauschs – Wer noch eine alte Fahrerlaubnis besitzt, kann diese auch vor dem Ablaufdatum jederzeit umtauschen. Beantragt wird der Umtausch beim für den jeweiligen Wohnort zuständigen Straßenverkehrsamt. Die Bearbeitungsdauer liegt bei vier bis sechs Wochen.

Bei den meisten Straßenverkehrsämtern kann aber auch ein Express-Service gebucht werden. Der neue Führerschein ist dann nach drei Werktagen verfügbar. Die Kosten für den Umtausch des alten Führerscheins in den EU-Kartenführerschein sind bundesweit gleich: Der Preis beträgt 24 Euro.

Hinzu kommen eventuelle Gebühren für den Versand, die sich meist auf rund fünf Euro belaufen. Eine Express-Bestellung – sofern sie angeboten wird – kostet zwischen zehn und zwanzig Euro Aufpreis. Zum Umtausch des Führerscheins werden folgende Dokumente benötigt: • Biometrisches Passfoto • Personalausweis oder Reisepass • Alter Führerschein • Für Führerscheine vor 1999: Karteikartenabschrift der Führerscheinstelle, die den Führerschein zuletzt ausgestellt hat (nicht älter als sechs Wochen).

Ist der neue Führerschein international?

Deutsche Fahrerlaubnis in Europa – Mit Entscheidung der EU -Kommission vom 21. März 2000 ist der deutsche Führerschein in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) uneingeschränkt gültig – also in allen EU -Staaten plus Norwegen, Island und Liechtenstein.

  • Das gilt für den Führerschein im Kreditkartenformat sowie für den grauen “Lappen” und dessen rosafarbenen Nachfolger;
  • Seit dem 19;
  • Januar 2013 stellen die Behörden der EWR -Mitgliedstaaten nur noch den neuen EU -Führerschein im Kreditkartenformat aus;

Führerscheine, die vor diesem Stichtag ausgegeben wurden, behalten ihre Gültigkeit. Sie müssen aber bis spätestens 2033 umgetauscht werden. Der EU -Führerschein ist auf fünfzehn Jahre befristet – die Fahrerlaubnis selbst bleibt aber bestehen. Eine Übersicht, in welchen Ländern innerhalb Europas der deutsche Führerschein ausreicht, hält der ADAC auf seiner Internetseite bereit.

Wie viel kostet der Führerschein in den USA?

Was Kostet Der Internationale Führerschein In Deutschland Die Welt entdecken mit dem Abenteuer Schüleraustausch: Claus-Daniel Bartel hat in seinem Buch “The best year of my life. Ein Jahr als Gastschüler” persönliche Erfahrungen als Austauschschüler in den USA zusammengefasst. Wenn du während deines Schüleraustauschs in den USA einen Führerschein machen willst, gibt´s hier die richtigen Tipps. Besonders in den USA ist der Führerschein mit nur wenig Aufwand zu erlangen.

Ich habe dafür umgerechnet nur 40 Euro bezahlt, plus Umschreibegebühren in Deutschland von insgesamt rund 80 Euro. Also in Summe ein wahres Schnäppchen. Die Vorbereitungen auf den „teuren Lappen” solltest du schon in Deutschland erledigen.

In der Fahrerlaubnisverordnung (kurz: FeV) §25 Anlage 11 findest du die Bedingungen für eine Umschreibung eines ausländischen Führerscheines in Deutschland. Als nächstes solltest du dir die Informationen bezüglich des Themas von deiner Organisation holen und erfragen, ob dies überhaupt erlaubt ist.

Den Führerschein zu machen , ist kein Recht und außerdem eine riesige Verantwortung für deine Gasteltern. Einige Organisationen erlauben den Erwerb eines Führerscheines deshalb erst gar nicht. Eine schriftliche Genehmigung deiner leiblichen Eltern sollte nicht fehlen.

In deinem Gastland solltest du dein Vorhaben ziemlich frühzeitig deinen Gasteltern mitteilen. Diese werden dir – anders als bei uns – den praktischen Teil des Fahrens (um die 60 Stunden) beibringen und müssen so die Konsequenzen bei einem Unfall tragen – deshalb sollte es auch mit ihrer Autoversicherung vereinbart sein.

  • Dann folgt ein erstes Gespräch mit der lokalen Führerscheinstelle, dem Department of Motor Vehicles (DMV);
  • Denn jeder Bundesstaat und sogar jede Stadt haben ihre eigene Regelung;
  • Manchmal hängt die Entscheidung von den Sprachkenntnissen, der Staatsangehörigkeit oder einer „Social Security Number” (eine Art Bürgerversicherung, die man als Austauschschüler nicht hat) ab;

Sind diese Schritte überwunden, sucht man sich eine Drivers School (Fahrschule). Oft vermitteln diese nur den theoretischen Teil. Bei uns gab es „Drivers Education” von der Schule aus. Der Preis schwankt zwischen null und 500 Dollar, je nachdem, wo du den Führerschein machst Während der zirka 55 Stunden Unterricht (bei mir war das ein Fach an der High School) gibt es eine kleine Prüfung in Form eines einfachen Fragebogens beim DMV.

Nach dem Sehtest erhält man endlich die vorläufige Fahrerlaubnis, die „Restricted Driver Licence”. Nun darf man nur in Begleitung einer erwachsenen Person die Praxis üben, in meinem Fall mit meinem Gastvater.

Man muss insgesamt um die 50 Stunden bei Tag und zehn Stunden in der Nacht fahren. Der praktische Teil ist auch in einer Fahrschule günstig zu erfüllen. Nach Vollendung der praktischen und theoretischen Stunden und einer bescheidenen Fahrprüfung durch das DMV oder die örtliche Polizei bekommt man entweder einen vorläufigen Führerschein (Permit) oder, wenn man bereits achtzehn Jahre alt ist, den vollen.

Falls du während des Jahres nicht achtzehn Jahre alt wirst, bekommst du nur den vorläufigen Führerschein, also eine Probezeit von einem halben Jahr! Wie man sieht, ist es also nicht so einfach: Für zwei Wochen in die USA reisen und die „Driver Licence” machen, funktioniert nicht.

Die Mindestaufenthaltszeit beträgt ein halbes Jahr. Nun die letzten Hürden: Darf ein Austauschschüler einen vollen Führerschein besitzen? Bei einem nettem Gespräch mit dem DMV ist da eventuell etwas zu machen. Die Regelungen werden seit dem 11. September 2001 aber jährlich verschärft.

Nun hat man den vollen Führerschein in den Händen. Man sollte nun aufpassen, dass der Führerschein nicht mit dem Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung (Visum) abläuft oder nur für die Führung von „Automatic” (Fahrzeuge mit automatischer Gangschaltung) zugelassen ist.

Auch wieder nette Hürden, die man in Gesprächen mit der amerikanischen Führerscheinstelle eventuell beseitigen könnte. Du solltest auf jeden Fall eine Bestätigung mitbringen, dass du auch in der Lage bist, manuelle Autos zu fahren, also eine Gangschaltung bedienen kannst.

  1. (In den Staaten gibt es meistens nur „Automatic”;
  2. ) Diese kann ein DMV ausstellen;
  3. Zurück in Deutschland, darfst du mit dem nicht abgelaufenen Führerschein sechs Monate fahren;
  4. Danach muss er umgeschrieben werden;

Dafür brauchst du eine amtliche Übersetzung (der ADAC macht unter anderem auch so etwas), und du kannst den Führerschein dann je nach Status in der FeV entweder wie in vielen Fällen ganz ohne oder mit theoretischer bzw. praktischer Prüfung umschreiben lassen! So manches Straßenverkehrsamt hat da seine Probleme, die Liste richtig zu interpretieren.

  • Zur Sicherheit kannst du freiwillige Fahrstunden bei einer deutschen Fahrschule nach der Umschreibung tätigen;
  • Dein Fahrlehrer wird eventuell sagen, dass du mit deinen amerikanischen Fahrkünsten „durchfallen” würdest – wegnehmen darf er dir den Lappen aber nicht! Ich habe acht Stunden genommen und direkt die Führerscheinklasse BE (großer Anhänger) gemacht – wirklich zu empfehlen! Außerdem lernt man noch deutsche Regelungen, wie zum Beispiel die Probezeit, die für umgeschriebene Führerscheine natürlich auch gelten;

Viel Glück! Aus: “The Best Year of my Life” Daniel Bartel.

In welchen Ländern ist ein internationaler Führerschein erforderlich?

Deutsche Führerscheine werden nicht überall anerkannt. Foto: iStock/Stadtratte Für Geschäftsreisende, die mit dem Auto in EU-Staaten, sowie in Norwegen, Liechtenstein, Island, der Schweiz und in der Türkei unterwegs sind, ist kein Internationaler Führerschein erforderlich.

  1. Das ist aber für Osteuropa nicht der Fall;
  2. So empfiehlt der ADAC die Mitnahme des Internationalen Führerscheins unbedingt für die Staaten Albanien, Belarus, Moldawien, Russland und Ukraine;
  3. Bei Reisen außerhalb Europas sollte man den Internationalen Führerschein grundsätzlich dabei haben, um eventuelle Verständigungsprobleme mit dem Autovermieter und der Polizei zu vermeiden;

In Argentinien, Brasilien, Chile, Namibia, Südafrika oder Singapur ist die Mitnahme Pflicht.

Wie lange braucht man für den Führerschein in den USA?

Internationaler Führerschein – Neben dem Führerschein aus deinem Heimatland sind in einigen US-Bundesstaaten zum Autofahren noch weitere Dokumente nötig. So wird manchmal zusätzlich eine Übersetzung deines Führerscheins verlangt, damit du ein Fahrzeug mieten kannst.

In einigen Bundesstaaten brauchst du zwingend einen internationalen Führerschein. Der internationale Führerschein ist eine Art Übersetzung des Führerscheins aus deinem Heimatland. Er hilft Polizei und Mietwagenfirmen in deinem Urlaubsland zu überprüfen, ob du zum Führen eines Fahrzeuges berechtigt bist.

Einen internationalen Führerschein kannst du beim Straßenverkehrsamt deines Wohnortes gegen eine Gebühr von 15 € beantragen. Neben dem Antrag selbst musst du ein aktuelles biometrisches Foto einreichen. In den meisten Fällen bleibt der internationale Führerschein für drei Jahre gültig.

Informiere dich deshalb rechtzeitig vor deiner USA-Reise , ob in den Bundesstaaten, in denen du mit einem Mietwagen fahren möchtest, ein internationaler Führerschein Pflicht ist. Andernfalls wird dir evtl.

kein Fahrzeug zur Verfügung gestellt bzw. musst du mit Bußgeldern rechnen. Welche Dokumente du konkret für deine Reise benötigst, erfährst du auf den Webseiten der zuständigen DMVs und des Auswärtigen Amtes. Achtung Der internationale Führerschein ist lediglich ein Zusatzdokument.

  • Du musst zusätzlich auch immer den Original-Führerschein aus deinem Heimatland mit dir führen;
  • Nicht nur die Regelungen rund um den amerikanischen Führerschein unterscheiden sich von Bundesstaat zu Bundesstaat;

Auch der Ausbau von Straßen und verschiedene Verkehrsregeln sind in den USA Ländersache! Alles Wichtige dazu erfährst du in unserem Ratgeber zum Autofahren in den USA ..

Wird der deutsche Führerschein in den USA anerkannt?

Allgemeine Informationen – Bei einem Aufenthalt in den USA bis zu einem Jahr ist es möglich, den deutschen Führerschein zum Führen eines Fahrzeuges zu benutzen. Aufgrund möglicher Sprachbarrieren (der Führerschein enthält Eintragungen und Hinweise nur in deutscher Sprache) wird jedoch ein internationaler Führerschein empfohlen.

  • Weitere Informationen zur Nutzung deutscher Führerscheine in den USA finden Sie hier;
  • Um nach diesem einen Jahr weiterhin legal ein Auto fahren zu dürfen, ist es jedoch zwingend notwendig, seinen deutschen Führerschein umschreiben zu lassen;

Der Bereich der Führerscheinvergabe fällt in den USA nicht unter die Kompetenz des Bundes. Vielmehr ist jeder einzelne Bundesstaat allein für die diesbezüglichen Regeln verantwortlich und die Handhabung kann daher unterschiedlich ausfallen. Einige Bundesstaaten haben Vereinbarungen über die gegenseitige Anerkennung von Führerscheinen mit Deutschland geschlossen, um eine unkomplizierte Umschreibung ohne erneute praktische und/oder theoretische Prüfung zu gewährleisten.

Von den Neuengland-Staaten sind dies lediglich Massachusetts und Connecticut. Die folgenden Informationen entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand des Generalkonsulats und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bitte erkundigen Sie sich direkt bei der zuständigen Führerscheinbehörde nach den vorzulegenden Unterlagen.

Wie viel kostet der neue Führerschein?

Beantragung und Kosten des Umtauschs – Wer noch eine alte Fahrerlaubnis besitzt, kann diese auch vor dem Ablaufdatum jederzeit umtauschen. Beantragt wird der Umtausch beim für den jeweiligen Wohnort zuständigen Straßenverkehrsamt. Die Bearbeitungsdauer liegt bei vier bis sechs Wochen.

Bei den meisten Straßenverkehrsämtern kann aber auch ein Express-Service gebucht werden. Der neue Führerschein ist dann nach drei Werktagen verfügbar. Die Kosten für den Umtausch des alten Führerscheins in den EU-Kartenführerschein sind bundesweit gleich: Der Preis beträgt 24 Euro.

Hinzu kommen eventuelle Gebühren für den Versand, die sich meist auf rund fünf Euro belaufen. Eine Express-Bestellung – sofern sie angeboten wird – kostet zwischen zehn und zwanzig Euro Aufpreis. Zum Umtausch des Führerscheins werden folgende Dokumente benötigt: • Biometrisches Passfoto • Personalausweis oder Reisepass • Alter Führerschein • Für Führerscheine vor 1999: Karteikartenabschrift der Führerscheinstelle, die den Führerschein zuletzt ausgestellt hat (nicht älter als sechs Wochen).