Wann Muss Man Seinen Führerschein Umschreiben Lassen?

Wann Muss Man Seinen Führerschein Umschreiben Lassen
Nächste Frist endet im Januar 2023 Diese Führerscheine müssen umgetauscht werden. Ob grauer Lappen, rosa Pappe oder weiße Plastikkarte: Bis 2033 muss jeder Führerschein, der vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde, in den neuen EU -Führerschein umgetauscht werden.

Wie lange darf man den grauen Führerschein noch benutzen?

Zum Inhalt springen Alte Papier- und Kartenführerscheine verlieren ab 2022 schrittweise ihre Gültigkeit und müssen durch den einheitlichen Kartenführerschein der Europäischen Union ersetzt werden. Viele Autofahrerinnen und Autofahrer sind noch mit dem alten Papierführerschein, dem sogenannten grauen oder rosa „Lappen” unterwegs.

  1. Diese Dokumente verlieren ab dem 19;
  2. Januar 2022 schrittweise ihre Gültigkeit – gestaffelt nach dem Geburtsjahr der Inhaberin oder des Inhabers;
  3. Der alte Schein muss daher rechtzeitig durch den aktuell gültigen einheitlichen Kartenführerschein der Europäischen Union (EU) ersetzt werden;

Auch Inhaberinnen und Inhaber eines älteren Führerscheins im Scheckkartenformat sind von der Umtauschaktion betroffen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Jede Inhaberin und jeder Inhaber eines älteren Führerscheins sollte sich rechtzeitig informieren, bis wann für sie oder ihn der Umtausch akut wird.

Wie lange ist der scheckkartenführerschein gültig?

Achtung – Diese Regelungen gelten grundsätzlich auch für EU -Bürgerinnen/ EU -Bürger in Österreich. Alle Papier- und Scheckkartenführerscheine, die vor dem 19. Jänner 2013 ausgestellt wurden, bleiben bis 19. Jänner 2033 gültig (sofern nicht aus anderen Gründen eine kürzere Befristung der Lenkberechtigung eingetragen ist).

Sie müssen jedoch spätestens bis zum 19. Jänner 2033 in einen aktuellen Scheckkartenführerschein umgeschrieben werden. Die Gültigkeit bis zum Jahr 2033 gilt auch für alle Fahrten innerhalb der EU. Voraussetzung für die Beibehaltung der Gültigkeit bis zum Jahr 2033 ist, dass Namen und Daten im Führerschein noch lesbar sind und die/der Betreffende auf dem Foto eindeutig erkennbar ist.

Bei gültigen Papierführerscheinen besteht keine Umtauschverpflichtung , ein freiwilliger Umtausch  ist allerdings möglich. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden sich ebenfalls auf oesterreich. gv. at.

Welche Führerscheine sind in Deutschland nicht gültig?

Weitere Informationen – Ausführliche Informationen zur Anerkennung von ausländischen Führerscheinen in Deutschland finden Sie auch auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr. Dort finden Sie auch das nachfolgende Merkblatt in verschiedenen Sprachen.

  • Merkblatt zu ausländischen Fahrerlaubnissen außerhalb EU Merkblatt für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse aus Staaten außerhalb der EU und des EWR über Führerscheinbestimmungen in Deutschland PDF-Dokument (181. 7 kB)

Was darf ich mit 50 noch fahren?

Übergangsregelungen – Ärztliche Untersuchungen für „Altinhaber” Soweit Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse 3 keine Fahrzeugkombinationen führen wollen, die nach neuem Recht in die Klasse CE fallen, brauchen sie sich keinen ärztlichen Untersuchungen zu unterziehen.

  1. Bei einem Umtausch ihrer Fahrerlaubnis erhalten sie neben den Klassen B und BE auch die Klassen C1 und C1E ohne Befristung;
  2. Die Berechtigung, mit Klasse 3 auch Fahrzeugkombinationen zu führen, die nach neuem Recht zur Klasse CE gehören erlischt mit Vollendung des 50;

Lebensjahres (Hierzu zählen vor allem dreiachsige Züge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 12. 000 kg oder Züge aus einem Zugfahrzeug zwischen 3. 500 kg und 7. 500 kg zulässiger Gesamtmasse und einem Anhänger. Bei einem Umtausch vor Vollendung des 50.

Lebensjahres wird auf Antrag zusätzlich zu den Klassen B, BE, C1 und C1E die Klasse CE zugeteilt, beschränkt auf Züge, die bisher in Klasse 3 fielen und befristet bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres.

Auf dem Führerschein erkennt man dies an der Schlüsselzahl 79 bei der Klasse CE. Will der Inhaber der Fahrerlaubnis diese Berechtigung nach Vollendung des 50. Lebensjahres weiter behalten, muss er einen Antrag auf Verlängerung seiner eingeschränkten Klasse CE stellen.

  1. Die Verlängerung erfolgt dann unter den allgemein geltenden Bedingungen (s;
  2. Ärztliche Untersuchungen/Geltungsdauer der Fahrerlaubnis);
  3. Die geschilderte Regelung gilt auch für Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse 2;

Ihre Berechtigung zum Führen von Fahrzeugen, die in die neuen Klassen C und CE fallen, endet mit Vollendung des 50. Lebensjahres. Will der Betreffende die Berechtigung behalten, muss er einen Antrag auf Umtausch seines alten Führerscheins bzw. einen Antrag auf Verlängerung seiner Fahrerlaubnis der Klassen C und CE stellen.

Wann laufen Führerscheine ohne Ablaufdatum ab?

Hat ein ausländischer Führerschein ein Ablaufdatum? – Wann Muss Man Seinen Führerschein Umschreiben Lassen Gibt es ein Ablaufdatum für ausländische Führerscheine? Für alte Führerscheine, die innerhalb der EU ausgestellt wurden, gelten bezüglich ihrer Gültigkeit die obigen Fristen. Für Fahrerlaubnisdokumente, die nicht in einem Land der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes ausgestellt wurden , gelten hingegen andere Vorgaben. Verlagern betroffene Führerscheininhaber ihren dauerhaften Wohnsitz nach Deutschland, bleibt ihr ausländischer Führerschein in aller Regel nur maximal sechs Monate lang gültig.

You might be interested:  Lkw Führerschein Untersuchung Was Wird Gemacht?

Bis zu diesem Ablaufdatum muss der Führerschein in aller Regel in einen deutschen EU-Führerschein umgeschrieben werden. Dabei können ggf. zusätzliche Prüfungen erforderlich sein. Kommen Sie dem nicht nach, verliert der Führerschein nach diesem Ablaufdatum seine Gültigkeit.

Sie dürften entsprechende Fahrzeuge in Deutschland künftig nicht mehr führen. Das Fahren ohne gültigen Führerschein kann den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erfüllen. Hierbei handelt es sich um eine Straftat , die mit einer Geldstrafe oder bis zu einjährigen Freiheitsstrafe geahndet werden kann (vgl. ( 31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,06 von 5) Loading.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht tauscht?

Führerschein umtauschen vergessen – Haben Sie vergessen, Ihren Führerschein umzutauschen? Keine Sorge, es drohen keine schwerwiegenden Strafen, wenn Sie bei einer Verkehrskontrolle erwischt werden. Wer seinen Führerschein nicht rechtzeitig umtauscht, bekommt lediglich ein Verwarnungsgeld von rund 10 €.

Außerdem erhalten Sie die Aufforderung, den alten Führerschein umzutauschen. Wenn Sie noch einen alten Papierführerschein besitzen oder Ihr Führerschein vor 2013 ausgestellt wurde, müssen Sie diesen umtauschen.

Beantragen Sie möglichst bald einen neuen Führerschein bei der zuständigen Zulassungsbehörde. Warten Sie nicht erst, bis Ihr Führerschein abgelaufen ist. Beachten Sie dabei auch die Bearbeitungszeit der Führerscheinstelle. Kurz vor der Umtauschfrist werden viele einen neuen Führerschein beantragen.

Warum ist der Führerschein nur noch 15 Jahre gültig?

Drei Führerscheine verschiedener Generationen : Bild: dpa D ie Führerscheine in Deutschland sollen in Zukunft ein Verfallsdatum erhalten. Ab 2013 sei die Fahrerlaubnis Regierungsplänen zufolge nur noch 15 Jahre gültig, berichtete die „Saarbrücker Zeitung” am Donnerstag. Entsprechende Gesetzesänderungen seien von der Bundesregierung auf den Weg gebracht worden. Demnach wird ab Januar 2013 jede neue Fahrerlaubnis nur noch 15 Jahre anerkannt.

Danach müssten die Verkehrsteilnehmer einen neuen Führerschein beantragen, aber keine neue Fahrprüfung absolvieren. Für alle bis 2013 ausgestellten, unbefristeten Führerscheine gelte, dass sie spätestens bis 2033 umgetauscht werden müssen.

Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums bestätigte demnach die Angaben. Grund für die Befristung der Fahrlizenzen ist dem Bericht zufolge eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2006, die die Bundesregierung bis nächstes Jahr umgesetzt haben muss. Nach Angaben des Ministeriums werde es dann innerhalb der EU nur noch ein Führerscheindokument geben.

Mit dem regelmäßigen Austausch seien die Dokumente zudem stets auf dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik, zusätzlich werde „ein immer relativ aktuelles Passbild dafür sorgen, dass die Erkennbarkeit des Inhabers des Führerscheins verbessert wird”, sagte ein Sprecher der Zeitung.

Gesundheitschecks alle 15 Jahre im Zuge des Austausches, wie die EU zusätzlich angeregt hatte, soll es demnach allerdings in Deutschland nicht geben. „Der Umtausch wird mit keiner ärztlichen oder sonstigen Untersuchung verbunden”, teilte das Ministerium demnach mit.

Was passiert wenn man mit einem abgelaufenen Führerschein fährt?

Was passiert, wenn ich die Frist verpasse? – Wer mit einem abgelaufenen Pkw- oder Motorradführerschein unterwegs ist, riskiert nicht gleich ein Bußgeldverfahren. Mit einem abgelaufenen Führerschein zu fahren, ist keine Straftat. Die Fahrerlaubnis behält grundsätzlich ihre Gültigkeit, lediglich das Dokument ist abgelaufen.

Ist der neue Führerschein befristet?

II. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 ausgestellt worden sind*: –

Ausstellungsjahr Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
1999-2001 19. 01. 2026
2002-2004 19. 01. 2027
2005-2007 19. 01. 2028
2008 19. 01. 2029
2009 19. 01. 2030
2010 19. 01. 2031
2011 19. 01. 2032
2012-18. 01. 2013 19. 01. 2033

*Fahrerlaubnisinhaber, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins. Nach Ablauf der o. Frist wird ihr alter Führerschein ungültig. Es handelt sich dabei nur um einen verwaltungstechnischen Umtausch. Ihre Fahrerlaubnis bleibt unverändert bestehen. Zusätzliche regelmäßige ärztliche Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sind damit nicht verbunden.

Sie bestehen auch weiterhin lediglich für bestimmte Berufsgruppen mit besonderer Verantwortung. Der neu ausgestellte Führerschein wird – unabhängig von der zugrundeliegenden Fahrerlaubnis – auf 15 Jahre befristet.

Nach Ablauf dieser Gültigkeit muss ein neuer Führerschein ausgestellt werden. Diese Regelung dient insbesondere der Aktualisierung von Namen sowie des Lichtbildes. Bewerber um eine Fahrerlaubnis müssen grundsätzlich die hierfür notwendigen körperlichen und geistigen Anforderungen erfüllen.

  • Soweit aufgrund der Art der Behinderung Tatsachen vorliegen, die Bedenken gegen die körperliche, geistige oder charakterliche Eignung des Fahrerlaubnisbewerbers oder -inhabers zum Führen von Kraftfahrzeugen begründen, kann die Fahrerlaubnisbehörde ein ärztliches oder medizinisch-psychologisches Gutachten oder ein Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfers für den Kraftfahrzeugverkehr anordnen, um auf dieser Basis eine Entscheidung über die Erteilung bzw;

Entziehung der Fahrerlaubnis oder über die Anordnung von Beschränkungen oder Auflagen zu treffen. Die Fahrerlaubnisbehörden sind also dazu verpflichtet, bei offensichtlichen körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen auch beim Führerscheinumtausch entsprechend tätig zu werden, wenn sie diese Beeinträchtigungen beim Antragsteller wahrnehmen.

Kann man einen abgelaufenen Führerschein umschreiben?

Ausländischer Führerschein abgelaufen? Das kommt auf Sie zu! – Wann Muss Man Seinen Führerschein Umschreiben Lassen Sie haben eine sechsmonatige Frist, bevor Ihr ausländischer Führerschein abgelaufen ist. Sollten Sie die sechsmonatige Übergangsfrist , die im vorigen Absatz erwähnt wurde, verpassen und Ihr ausländischer Führerschein läuft dann ab, dürfen Sie auch kein Kfz mehr führen. Tun Sie das trotzdem und werden dabei erwischt, machen Sie sich mehr als nur einer Ordnungswidrigkeit strafbar.

  • Erwarten Sie jetzt als Sanktion einen Bußgeldbescheid, der Ihnen vielleicht ein saftiges Bußgeld und ein paar Punkte in Flensburg verhängt, dann haben Sie sich leider verschätzt;
  • Vielmehr machen Sie sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gemäß Paragraf 21 des Straßenverkehrsgesetzes ( StVG ) schuldig;

Dieses Gesetz setzt folgende Strafe fest: Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer […] ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat […]. Ist die Gültigkeit Ihrer Fahrerlaubnis aus dem Ausland an sich abgelaufen , können Sie das Dokument auch in Deutschland nicht einfach umschreiben und somit wieder gültig machen.

Dass Ihr ausländischer Führerschein gültig sein muss, das ist nicht nur eine deutsche Formalität, sondern gilt auch für Ihre Sicherheit. Sollten Sie nämlich mit einem abgelaufenen Dokument einen Unfall bauen und auf die Kfz-Versicherung angewiesen sein, dann hat diese das Recht, die Leistungen zu verweigern bzw.

im Nachhinein das Geld zurückzuverlangen.

Was bedeutet Führerschein umschreiben?

Wann muss ein neuer Führerschein her? – Wann Muss Man Seinen Führerschein Umschreiben Lassen Den EU-Führerschein können, aber müssen Sie nicht umschreiben lassen. In den letzten Jahrzehnten gab es viele Veränderungen in Deutschland , die auch die Regelungen zum Führerschein nicht unberührt gelassen haben. Dementsprechend gibt es viele deutsche Bürger, die keinen aktuellen EU-Führerschein im Kartenformat besitzen, sondern noch den grauen oder rosafarbenen „Lappen” und dementsprechend noch die ‚alten‘ Führerscheinklassen.

Aber welche aktuellen Bezeichnungen entsprechen den ehemaligen Führerscheinklassen ? Und ist mein alter Führerschein überhaupt noch gültig ? Muss ein grauer Führerschein dem Umschreiben unterzogen werden oder wird er auch ohne Scheckkartenformat im Straßenverkehr anerkannt ? Zu Beginn die wichtigste Information: Nein, ein Umtausch des alten rosafarbenen oder grauen Führerscheins in eine neue Bescheinigung ist aktuell nicht unbedingt nötig, sondern wird erst in einigen Jahren zur Pflicht.

Derzeit müssen Sie  Ihren Führerschein nur dann umschreiben, wenn Sie Ihren Führerschein zum Beispiel verlängern  wollen. Dies ist bei LKW- und Busführerscheinen oft der Fall. Ansonsten können Sie Ihren alten Führerschein so lange im Straßenverkehr mitführen, bis dieser seine Gültigkeit verliert.

Welche Länder müssen Führerschein umschreiben?

Was? Musst auch Du Deinen Führerschein umtauschen und dafür nochmal zahlen? | ADAC | Recht? Logisch!

Bis wann kann man 7.5 Tonnen fahren?

Ein Teil der Klasse 3 ist befristet auf das 50. Lebensjahr – was bedeutet das? – Was viele vielleicht nicht wissen: Mit der Klasse 3 darf man nicht nur Pkw und Lkw bis 7,5 Tonnen fahren. Mit dem 7,5-Tonner können Sie auch Anhänger ziehen. Bis zwölf Tonnen zulässiges Gesamtgewicht kann ein solches Gespann haben.

Dieses dürfen Sie als Inhaber der Klasse 3 auch nach einem Umtausch oder dem Erreichen des 50. Lebensjahres führen. Das ist jedoch nicht alles: Mit dem 7,5-Tonner dürfen Sie auch schwere Anhänger ziehen. Hier geht es um Gespanne von mehr als zwölf bis zu 18,75 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

Züge bis 17,5 Tonnen (Einachsanhänger) bzw. 18,75 Tonnen (Anhänger mit Tandemachse) dürfen mit dem Führerschein der Klasse 3 geführt werden.

Was bedeutet die Zahl 171 auf dem Führerschein?

Was bedeuten die Schlüsselzahlen im Führerschein? – Haben Sie sich Ihren Führerschein einmal genauer angeschaut? Wenn ja, haben Sie auf der Vorderseite neben Ihrem Foto sicher ein paar allgemeine Informationen entdeckt, die denen aus Ihrem Personalausweis ähneln.

  • Neben dem Namen, dem Geburtsdatum und -ort sowie dem Wohnort finden Sie dort das Ausstellungsdatum, das Ablaufdatum der Gültigkeit, den Namen der Ausstellungsbehörde, die Führerscheinklassen, für welche die Fahrerlaubnis gilt sowie die Führerscheinnummer;

Soweit, so deutlich. Komplizierter wird es auf der Rückseite. Ein neuer Führerschein im Scheckkarten-Format enthält dort neben einer Auflistung sämtlicher Fahrzeugklassen und dem Datum der jeweiligen Fahrerlaubnis eventuell eine Reihe an Schlüsselzahlen. Diese finden sich ganz rechts in der Spalte Nummer 12 und stehen für Zusatzangaben bei bestimmten Beschränkungen oder Auflagen, die mit der Fahrerlaubnis verbunden sind.

  1. Viele Schlüsselzahlen gelten ausschließlich für einzelne Führerscheinklassen und finden sich direkt neben diesen;
  2. Es kann aber auch sein, dass eine Kennzahl für alle Klassen gilt;
  3. So finden Sie unter der Führerscheinklasse C1 (Fahrerlaubnis für leichte bis mittelschwere LKW) häufig die Schlüsselzahl 171;

Diese erlaubt es dem Fahrer, auch Fahrzeuge der Klasse D (Busse) zu fahren, solange diese ein Gewicht von 7,5 Tonnen nicht überschreiten und keine Fahrgäste befördert werden. Schlüsselzahlen, die für alle Führerscheinklassen gelten, finden Sie in der untersten Zeile des Dokuments.

Wer darf bis 7 5 Tonnen fahren?

Der Führerschein C1E: Für Anhänger mit mehr als 750 Kilogramm – Der C1E-Führerschein erlaubt es Lkw-Fahrern, das Fahrzeug der Klasse C1 mit einem Anhänger von mehr als 750 Kilogramm zulässige Gesamtmasse zu fahren. Inhaber dieser Fahrerlaubnis dürfen aber auch ein Fahrzeug der Klasse B mit einem Anhänger von mehr als 3500 Kilogramm kombinieren.

  • Hauptsache, Lkw und Anhänger wiegen zusammen nicht mehr als 12;
  • 000 Kilogramm;
  • Dabei kommt es auf die Eintragung in den Fahrzeugpapieren an;
  • Das tatsächliche Gewicht, also die Zuladung, spielt führerscheinrechtlich keine Rolle;

Auch für die Klasse C1E gilt: Ist der Lkw zur Personenbeförderung gebaut und ausgelegt, darf er mit einem C1E-Führerschein nicht mehr gefahren werden – unabhängig von der Zahl der Sitzplätze.

Kann man den alten Führerschein behalten?

Kann man den alten Führerschein nach dem Umtausch behalten? – Der alte Führerschein darf behalten werden, er wird jedoch entwertet. Das heißt, er wird gestanzt. Daran kann man erkennen, dass er nicht mehr verwendet werden darf.

Ist der alte graue Führerschein in Österreich noch gültig?

“Der graue Lappen” des Passauers Manfred G. wurde in Österreich nicht anerkannt. Doch laut EU-Kommission ist er in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig. −F. : Jäger Eigentlich wollte Manfred G. * nur in den Urlaub fahren. Von Passau nach Österreich und ab nach Italien. Doch dann wurde Manfred G. ‘s Führerschein – das alte, graue Modell – kontrolliert und für ungültig befunden.

  1. musste 50 Euro Bußgeld dafür bezahlen;
  2. Jetzt fühlt er sich abgezockt;
  3. Die Verbraucherzentrale gibt ihm recht und verweist auf eine Entscheidung der EU-Kommission;
  4. Kontrolliert wurde G;
  5. , weil er zu schnell unterwegs war, wie er zugibt;

Doch die österreichische Polizistin habe noch etwas zu beanstanden gehabt: seinen Führerschein: “Den habe ich vorgelegt. Da sagt die Beamtin: ,Das ist ja der graue Lappen, der gilt bei uns nicht. ‘” Er sei auf Lichtbild nicht zu erkennen, dabei habe G. dazu seinen Personalausweis vorgelegt.

Er sagt, er sei “schon öfter in Deutschland kontrolliert worden, und da hatten sie nie etwas an meinen Papieren auszusetzen. Da legt man dazu den Ausweis vor und das passt. ” Die Polizistin aber habe aber darauf bestanden, dass sein “alter grauer Lappen” in Österreich ungültig sei.

Er hätte die 50 Euro wohl nicht zahlen müssen. Denn laut einer Entscheidung der EU-Kommission sind alle Führerscheine, die in einem EU-Staat anerkannt werden, auch in den anderen EU-Ländern gültig. Es käme aber immer wieder vor, dass alte Führerscheine in Nachbarländern zu Unrecht beanstandet werden, erklärt Tatjana Halm, Referatsleiterin im Bereich Markt und Recht von der Verbraucherzentrale Bayern.

  1. In Fällen wie dem von Manfred G;
  2. sei es also möglich, auf eine Rückerstattung zu pochen, wenn man das Bußgeld schon bezahlt hat;
  3. Um gar nicht erst in Schwierigkeiten zu kommen, rät Halm allen, die mit einem alten Führerschein ins EU-Ausland fahren, die ersten beiden Artikel der EU-Entscheidung im Wortlaut mit sich zu führen, und zwar in der Sprache des jeweiligen Landes;

Den Text ist in allen europäischen Sprachen finden Sie auf dieser Homepage. *Name von der Redaktion geändert Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch kostenlos mit PNP Plus ..

Was darf ich mit dem alten grauen Führerschein fahren?

Kann der Führerschein Klasse 2 verfallen?

2033: Umschreiben der alten Führerscheine ist Pflicht – Mit Umsetzung der 2. EU-Führerscheinrichtlinie sind alle Inhaber alter Führerscheinklassen bzw. alter Führerscheindokumente verpflichtet, diese in einen EU-Führerschein umzutauschen. Das gilt also auch für den Führerschein der Klasse 2. Welche Fristen dafür wichtig sind, können Sie der Tabelle entnehmen :

  Umtausch bis wann?
Führerschein aus Papier
Geburtsjahr vor 1953 19. 01. 2033
Geburtsjahr 1953 – 1958 19. 01. 2022
Geburtsjahr 1959 – 1964 19. 01. 2023
Geburtsjahr 1965 – 1970 19. 01. 2024
Geburtsjahr ab 1971 19. 01. 2025
Scheckkartenführerschein
Ausstellungsjahr 1999 – 2001 19. 01. 2026
Ausstellungsjahr 2002 – 2004 19. 01. 2027
Ausstellungsjahr 2005 – 2007 19. 01. 2028
Ausstellungsjahr 2008 19. 01. 2029
Ausstellungsjahr 2009 19. 01. 2030
Ausstellungsjahr 2010 19. 01. 2031
Ausstellungsjahr 2011 19. 01. 2032
Ausstellungsjahr 2012 – 18. 01. 2013 19. 01. 2033

Wann Muss Man Seinen Führerschein Umschreiben Lassen Führerschein der Klasse 2: Es fallen Kosten für die Umschreibung an. Im Gegensatz zur bei der Ausstellung möglichen unbegrenzten Gültigkeit beim Führerschein der Klasse 2 müssen sich Inhaber nun darauf einrichten, dass das Dokument nur noch begrenzt gültig ist. Ein EU-Führerschein wird auf 15 Jahre ausgestellt und muss regelmäßig verlängert werden.

Bis zum 19. Januar 2033 müssen Sie diesen in einen Scheckkartenführerschein umtauschen. Einfluss auf die Gültigkeit der Fahrerlaubnis hat die Umschreibung in der Regel nicht. Wichtig ist , dass Sie das Umtauschen bzw.

Umschreiben rechtzeitig in Angriff nehmen, denn ein Versäumen hat die Ungültigkeit der Fahrerlaubnis zur Folge. In diesem Fall dürfen Sie dann keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen. Tun Sie dies dann trotzdem, droht eine Strafanzeige sowie eine Geld- oder Freiheitsstrafe.

  1. Das Umtauschen des Dokuments müssen Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde an Ihrem Wohnort beantragen;
  2. Das heißt auch, dass ein Umschreiben vom Führerschein der Klasse 2 Kosten mit sich bringt;
  3. Die Gebühr beträgt durchschnittlich etwa 25 Euro;

Hinzu kommen dann noch die Kosten für das neue biometrische Passbild. Folgende Unterlagen sind darüber hinaus ebenfalls notwendig:

  • Personalausweis oder Reisepass (Meldebescheinigung, wenn nötig)
  • alter Führerschein
  • neues Passbild