Führerschein Klasse 3 Von 1977 Was Darf Ich Fahren?

Führerschein Klasse 3 Von 1977 Was Darf Ich Fahren

Was darf man mit der Führerscheinklasse 3 fahren? – Grundsätzlich gilt laut Gesetzgeber eine Besitzstandsregelung : Alle Führerscheininhaber mit der alten Klasse 3 dürfen Fahrzeuge der neuen Führerscheinklassen B, BE, C1 und C1E, AM und L fahren. Soweit der Klassenzuschnitt von alten und neuen Klassen nicht ganz deckungsgleich ist, helfen sogenannte Schlüsselzahlen in der neuen Scheckkarte, damit nichts verloren geht. Noch hat nicht jeder den neuen Führerschein im Scheckkartenformat © dpa/Andreas Gora Bei noch größeren Gespannen (bis 18,75 Tonnen und maximal drei Achsen) sind ab 50 Jahre jedoch Befristung und Gesundheitsuntersuchungen zu beachten. Wurde der Führerschein der Klasse 3 noch vor dem 1. April 1980 erteilt, dann dürfen außerdem Kleinkrafträder mit bis zu 125 Kubikzentimeter gefahren werden. Das entspricht der heutigen Klasse A1. Zum Vergleich: Der Pkw-Führerschein der Klasse B erlaubt nur das Führen von Fahrzeugen bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

Das heißt: Wer noch den alten Dreier besitzt, kann damit – obwohl nur am Pkw ausgebildet – Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 Tonnen fahren. Die alte Fahrberechtigung gilt sogar für Gespanne bis zu zwölf Tonnen , wenn das Zugfahrzeug ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen hat.

Lesen Sie mehr zum Umfang der Führerscheinklassen.

Was darf man mit dem Führerschein der Klasse 3 fahren?

Mit dem Führerschein der Klasse 3 dürfen Sie auch einen Roller fahren. Besitzer einer Fahrerlaubnis der Klasse 3 sind im Allgemeinen dazu befugt, Kfz mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 t führen, wenn diese nicht mehr als drei Achsen aufweisen.

You might be interested:  Vorläufiger Führerschein Was Brauche Ich?

Welche Klassen darf ich mit einem umgeschriebenen Führerschein fahren?

Welche Führerscheinklassen Sie mit einem umgeschriebenen Führerschein der Klasse 3 fahren dürfen, zeigt Ihnen die folgende Tabelle: Wenn Sie Ihren alten Führerschein der Klasse 3 gegen den neuen Führerschein der Klasse B umtauschen, dürfen Sie mit der Klasse B nicht mit einem Lkw fahren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Führerschein der Klasse 3 und einem Roller?

Der Führerschein der Klasse 3 ist alt, behält aber weiterhin seine Gültigkeit. Mit dem Führerschein der Klasse 3 dürfen Sie auch einen Roller fahren. Statt dem Führerschein der Klasse 3 ist heute B für Pkw notwendig. Der Führerschein der Klasse 3 erlaubt es, Anhänger zu ziehen.

Was kann man mit einem 3er-führerschein fahren?

Je nach Ausstellungsort und –Datum können Sie unter anderem folgende Kfz mit einem 3er-Führerschein fahren: Dreiachsige Züge bis 12 Tonnen Gesamtgewicht – das Zugfahrzeug darf nicht schwerer als 7,5 Tonnen sein Landwirtschaftliche Zugmaschinen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.