Wie Oft Muss Man Zur Fahrschule?

Wie viele Theoriestunden sind vorgeschrieben? – Es muss grundsätzlich unterschieden werden zwischen Fahrschülern, die ihren ersten Führerschein machen und denen, die eine vorhandene Fahrlerlaubnis erweitern. Der Theoriestoff ist nämlich unterteilt in den Grundstoff für alle Klassen (der dann für die »Erweiterer« immer verkürzt wird) und den so genannten klassenspezifischen Stoff (bei dem es nur bei bestimmten Klassen Verkürzungsmöglichkeiten gibt).

Grundstoff für alle Klassen Doppelstunden zu 90 Minuten
als Ersterwerber 12
wenn man bereits eine Fahrerlaubnis besitzt 6
  plus:  
Klassenspezifischer Stoff Doppelstunden zu 90 Minuten
Klasse M 2
Klasse S 2
Klasse A1, A 4
Klasse B 2
Klasse C1 6 bei Vorbesitz D1 oder D: 2
Klasse C 10 bei Vorbesitz C1 oder D1: 4 bei Vorbesitz D: 2
Klasse CE 4
Klasse D1 10 bei Vorbesitz C1 oder C: 4
Klasse D 18 bei Vorbesitz C1: 12 bei Vorbesitz C oder D1: 8
Klasse L 2
Klasse T 6

Wer richtig mitgerechnet hat, kommt zum Beispiel zu folgenden Ergebnissen: Ein Ersterwerber der Klasse B (Pkw) muss insgesamt 14 mal zum Unterricht erscheinen (12 mal Grundstoff und zwei mal klassenspezifischer Stoff); ein Schüler der Klasse A, der schon die Klasse A1 mitbringt, benötigt 6 Doppelstunden Grundstoff und 4 mal den klassenspezifischen Unterricht. FAHRTIPPS-Seiten, die Sie auch interessieren könnten:

  FahrschAusbO (Fahrschüler-Ausbildungsordnung) § 4 Theoretischer Unterricht
  FahrschAusbO (Fahrschüler-Ausbildungsordnung) Anlage 7. 1 Ausbildungsbescheinigung für den theoretischen Mindestunterricht: Drucken Sie sich beliebig viele Exemplare für Ihre Fahrschule aus
  FahrschAusbO (Fahrschüler-Ausbildungsordnung) Anlage 1 Rahmenplan für den Grundstoff für alle Klassen

Zum nächsten Thema:

Fahrstunden Die praktische Ausbildung in der Fahrschule. Vorschriften und Regelungen für die Fahrausbildung.

Diese FAHRTIPPS-Seite (Nr. 155) wurde zuletzt aktualisiert am 25. 09. 2005 Rechtliche Hinweise: Sämtliche Texte und Abbildungen auf dieser Internetseite unterliegen dem Urheberrecht bzw. genießen Datenbankschutz nach §§ 87a ff UrhG. Nutzung oder Vervielfältigung von Textauszügen oder Abbildungen, egal in welchem Umfang, nur mit vorheriger Zustimmung des Autors.

Zuwiderhandlung wird kostenpflichtig verfolgt. Der Hauptdomainname dieser Internetseite ist FAHRTIPPS. DE. Bild- und Textrechte können auf Honorarbasis erworben werden. Die Abbildungen der theoretischen Fahrlerlaubnisprüfung sind von der TÜV | DEKRA arge tp 21 GbR lizensiert.

Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der FAHRTIPPS-Inhalte übernommen. Für Inhalte bzw. Produkte auf Internetseiten, die nicht unmittelbar zu FAHRTIPPS. DE gehören, und auf die hier z. durch Hyperlinks oder Anzeigen hingewiesen wird, wird keine Verantwortung übernommen.

Wie viele Stunden braucht man in der Fahrschule?

Führerschein und Fahrschulforum – Menu und sortieren nach: Datum des Startbeitrages    Datum der letzten Antwort    Einzelbeiträge   

  • Wie oft Fahrstunden pro Woche? Also ich bin gerade noch bei der Theorie und der Führerscheinantrag brauch ja auch noch ein paar Wochen. Ich wollte aber mal wissen wieviele Fahrstunden ihr in der Woche haben könnt. Ich bin bei einer größeren und gutbesuchten Fahrschule, habe aber keine Lust das ich dadurch nur einmal pro woche fahren kann. Wie war das bei euch?? Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Montag, 20. September 2004 Text Moin, das kann dir durchaus passieren! Also 2-3 mal die Woche sollte man schon fahren. Und die letzten Tage vor der Prüfung vielleicht sogar täglich. Zu mir sind schon einige FS von einer größeren Fahrschule gewechselt, die das gleiche Prob wie du hatten. Gruß FL Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Montag, 20. September 2004 Text Hallöle, in unserer Fahrschule gibts nur einen Fahrlehrer, aber sie ist trotzdem ziemlich voll, ich würd mal auf ca. 50 Leute tippen im Moment, und es kommen ja auch ständig welche dazu – mehr als fertig werden. Mein Fahrlehrer kriegt die fast alle nicht mehr unter einen Hut, ich konnte während der Theorie 1 mal in der Woche fahren, jetzt, nachdem ich die Theorie bestanden hab, 3-4 mal.

    Die waren außerdem auch schneller fertig. Ich denke mal der macht das so, dass er erst FS an die Leute verteilt die die Theorie hinter sich haben und die “Restplätze” dann an die Leute im Unterricht verteilt.

    Da muss man halt Verständnis für haben, dafür hat man dann auch eine super Ausbildung :). Liebe Grüße!! Auf den Beitrag antworten

  • Thema Re: Re: Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Dienstag, 21. September 2004 Text Ich durfte während ich noch Theorie hatte so 2 mal die Woche fahren, später dann 3 mal und die letzten 4 Tage vor der Prüfung täglich. Meine Fahrschule hat 2 Fahrlehrer und eine Aushilfsfahrlehrerin, die mit anpackt, wenn die andern beiden die vielen Fahrschüler nicht mehr alleine unterkriegen. 🙂 Viel Spaß beim Fahren! Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Dienstag, 21. September 2004 Text ich hatte bei meiner fahrschule (intensivekurs) fast jeden tag doppelstunden unsere fahrschule hatte aber auch 4 fahrlehrer und einen spiziel für theorie (ich hab ihn zumindest nie fahren sehen) und wir waren rund 28 leute im kurs. binnen knapp 3 wochen war das alles vorbei Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Dienstag, 21. September 2004 Text Ich bin nur einmal die Woche gefahren, weil mein FL alles alleine machte und viele Fahrschüler hatte. Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Sonntag, 26. September 2004 Text >Ich bin nur einmal die Woche gefahren, weil mein FL alles alleine machte und viele Fahrschüler hatte. Und vormittags hat er vermutlich Däumchen gedreht. In so einer kleinen FS bin ich auch. Aber vormittags habe ich immer einen Termin bekommen und bin fast jeden Tag gefahren. Ciao – Carsten Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Sonntag, 26. September 2004 Text >Also ich bin gerade noch bei der Theorie und der Führerscheinantrag brauch ja auch noch ein paar Wochen. > >Ich wollte aber mal wissen wieviele Fahrstunden ihr in der Woche haben könnt. Ich bin bei einer größeren und gutbesuchten Fahrschule, habe aber keine Lust das ich dadurch nur einmal pro woche fahren kann. ;-((( Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Sonntag, 26. September 2004 Text >Also ich bin gerade noch bei der Theorie und der Führerscheinantrag brauch ja auch noch ein paar Wochen. > >Ich wollte aber mal wissen wieviele Fahrstunden ihr in der Woche haben könnt. Ich bin bei einer größeren und gutbesuchten Fahrschule, habe aber keine Lust das ich dadurch nur einmal pro woche fahren kann.
    1. hatte daher meinen pflicht und übungs fahrten schnell rum;
    2. Wie war das bei euch?? > ich kann nur so 5 mal im MONAT fahren, weil ich die fahrstunden selbst finanzieren, d;
    3. h das Geld erst verdienen muss;
    4. daher bin ich wohl auch schon seit april dabei;

    Wie war das bei euch?? > Die Anzahl der Fahrstunden pro Woche hat doch mit der Größe der Fahrschule nichts zu tun – eher doch mit Auffassungsgabe des Fahrschülers bzw. wie verarbeitet ein Schüler die einzelnen Lernschritte. Auf den Beitrag antworten

  • Thema Re: Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Sonntag, 26. September 2004 Text Hallo, in meiner Fahrschule, in der ich der einzige Fahrlehrer bin, ist das so geregelt, dass ich, wie das oben schon gesagt wurde, die Fahrstunden erst auf die Leute verteile, die die Theorie hinter sich haben. Je nach Ausbildungsstand sind das dann 2-4 Fahrstunden in der Woche pro Schüler. Gruß, Björn Auf den Beitrag antworten
  • Thema Re: Re: Re: Wie oft Fahrstunden pro Woche? Autor Datum Sonntag, 26. September 2004 Text >Hallo, >in meiner Fahrschule, in der ich der einzige Fahrlehrer bin, ist das so geregelt, dass ich, wie das oben schon gesagt wurde, die Fahrstunden erst auf die Leute verteile, die die Theorie hinter sich haben. Je nach Ausbildungsstand sind das dann 2-4 Fahrstunden in der Woche pro Schüler.

    Die restlichen Stunden biete ich dann im Theorieunterricht an, und das klappt eigentlich immer super. Wenn man in meine Fahrschule kommt, weiß man eben vorher, dass es nur einen Fahrlehrer gibt und es vielleicht so sein könnte, dass man nicht ganz so oft fahren kann, wie man sich das vorstellt – darauf mache ich aber auch vorher aufmerksam.

    Die restlichen Stunden biete ich dann im Theorieunterricht an, und das klappt eigentlich immer super. >Wenn man in meine Fahrschule kommt, weiß man eben vorher, dass es nur einen Fahrlehrer gibt und es vielleicht so sein könnte, dass man nicht ganz so oft fahren kann, wie man sich das vorstellt – darauf mache ich aber auch vorher aufmerksam. is manchmal schwierig weil ich bis nachmittags arbeite aber bis jetzt hats immer geklappt und die meisten fahrlehrer bieten auch samstags stunden an ich fahre im schnitt 2-4 mal die woche Auf den Beitrag antworten

Wie lange dauert die Theorie in der Fahrschule?

Theorie-Pflicht­stun­den in den einzelnen Führerscheinklassen – Theorie-Pflichtstunden in der Fahrschule dauern gemäß FahrschAusbO jeweils 90 Minuten. Wer absoluter Fahranfänger ist, muss 12 davon absolvieren – unabhängig von der gewünschten Führerscheinklasse.

Hinzu kommen je nach Führerscheinklasse 2 bis 6 Stunden Zusatzstoff. Ist das erledigt, kann der Fahrschüler zur theoretischen Führerscheinprüfung antreten, sofern er sich sicher im Stoff fühlt. Wer schon einen Führerschein hat und ihn um eine Klasse erweitern will, muss in vielen Fällen noch einmal zusätzliche Theorie-Pflichtstunden absolvieren – je nach gewünschter Führerscheinklasse zwischen 4 und 18.

Beispiel: Du hast den Führerschein Klasse B für Pkw und willst jetzt zusätzlich den Führerschein Klasse C für Lkw machen. Dafür sind 10 zusätzliche Theorie-Pflichtstunden in der Fahrschule vorgeschrieben.

Was sind die obligatorischen Stunden in der Fahrschule?

Pflichtfahrten für den Führerschein – Wie Oft Muss Man Zur Fahrschule Für den Führerschein müssen Sonderfahrten, zum Beispiel auf der Autobahn, absolviert werden. In der Fahrschule müssen zudem Pflichtstunden im praktischen Führerschein-Bereich absolviert werden. Dabei sind die sogenannten „Führerschein-Sonderfahrten” als Fahrstunden Pflicht. Die restlichen Stunden sind gesetzlich nicht bestimmt bzw. es existiert keine Mindestanzahl.

Je nachdem wie gut sich der Fahranfänger anstellt, können nur wenige Stunden ausreichen , bevor die Sonderfahrten absolviert werden. Allerdings ist es auch keine Schande, wenn mehr “normale Fahrstunden” gebraucht werden.

Es handelt sich schließlich um einen Lernprozess zum Führen eines Fahrzeugs. Dabei legt der Fahrlehrer den Zeitpunkt fest, ab wann der Schüler bereit ist, diese Pflichtfahrten für den Führerschein zu machen. Er muss die Gewissheit haben, dass die Fähigkeiten des Fahrschülers ausreichend sind, um ihn und andere Verkehrsteilnehmer nicht in Gefahr zu bringen. Folgende Sonderfahrten müssen gefahren werden :

  • Überlandfahrt : Auf dieser Fahrt soll der Prüfling vor allem mit der Fahrt auf Landstraßen vertraut gemacht werden. Dabei soll auf die entsprechende Beschilderung und Geschwindigkeit geachtet werden. Sie dauert etwa fünf Stunden. Somit wird auch das Fahren einer längeren Strecke trainiert.
  • Autobahnfahrt : In der Fahrschule soll auch das Fahren auf der Autobahn geschult werden. Zu diesem Zweck ist die 4-stündige Autobahnfahrt angesetzt. Dabei wird vor allem das Auffahren auf die Autobahn und das Runterfahren geübt.
  • Nachtfahrt : Wie der Name schon verrät, findet diese Fahrt im Dunkeln statt. Dadurch soll der Fahrschüler lernen, die Beleuchtung des Kfz richtig zu überprüfen und zu nutzen. Dabei wird auch, sofern möglich, der Einsatz des Fernlichts geprobt. Die Nachtfahrt ist die kürzeste der Pflichtstunden für den Führerschein. Sie dauert etwa drei Stunden.

Haben Sie diese Fahrten absolviert und die Theorieprüfung bestanden, kann Ihre Fahrschule Sie zur Führerscheinprüfung anmelden. Diese dauert in der Regel 45 Minuten. Lassen Sie sich nicht von Ihrer Nervosität übermannen und versuchen Sie das Gelernte „auf die Straße” zu bringen. Bestehen Sie die Prüfung, wird Ihnen der Führerschein im Anschluss ausgehändigt. Die Preise für die Sonderfahrten sind höher als bei normalen Fahrstunden.

Wie viele Fahrstunden braucht man für den Führerschein?

Für den Führerschein sind diese Fahrstunden Pflicht – Wie Oft Muss Man Zur Fahrschule Die letzte Fahrstunde vor der Prüfung wird häufig für eine Übungsfahrt genutzt. Zwar ist bei den normalen Fahrstunden kein Minimum gesetzlich vorgeschrieben, allerdings gibt es drei Sonderfahrten (auch Pflichtfahrstunden genannt), die jeder angehende Führerscheinbesitzer absolvieren muss. Das sind:

  • Nachtfahrt : Wenig überraschend findet diese Sonderfahrt bei Nacht statt. Der Fahrschüler soll sich mit der Beleuchtung befassen und sich an das Fahren bei Dunkelheit gewöhnen. Häufig wird auch die Landstraße im Rahmen dieser Fahrstunden befahren, damit der Einsatz vom Fernlicht geübt werden kann.
  • Autobahnfahrt : Zur schnellen Fortbewegung mit dem Kraftfahrzeug ist die Autobahn nicht mehr wegzudenken. Deswegen lernt der Fahrschüler in dieser Sonderfahrt das An- und Abfahren auf und von der Schnellstraße. Auch Spurwechsel bei hohem Tempo werden geübt. Für die Freunde des schnellen Fahrens: Häufig wird eine Strecke ausgewählt, die einen Abschnitt mit Richtgeschwindigkeit enthält, sodass der Fahrschüler das Gaspedal voll durchtreten darf, sofern es Verkehrslage und Witterungsbedingungen zulassen.
  • Überlandfahrt : Diese Fahrstunden verbringen der Fahrlehrer und sein Schüler auf der Landstraße. Dabei muss der angehende Führerscheinbesitzer genau auf die Beschilderung achten und sich ggf. auch an einer Landkarte orientieren, um ans Ziel zu kommen.