Wie Lange Darf Man In Deutschland Mit Ausländische Führerschein Fahren?

Wie Lange Darf Man In Deutschland Mit Ausländische Führerschein Fahren
Sonderregelungen für Studenten und Schüler – Allein der Besuch einer Universität oder Schule hat keine Verlegung des ordentlichen Wohnsitzes zur Folge. Fahrerlaubnisse, die Studenten und Schüler während ihres Studienaufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland in ihrem Heimatstaat erwerben, sind hier also gültig.

Studenten und Schüler aus anderen Mitgliedstaaten können aber auch in der Bundesrepublik Deutschland eine Fahrerlaubnis erwerben, sofern sie sich hier mindestens sechs Monate aufhalten. Dasselbe gilt umgekehrt für Personen mit ordentlichem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, wenn Sie für mindestens sechs Monate in einem anderen Mitgliedstaat eine Universität oder Schule besuchen.

Pfeil runter Sofern Sie im Besitz einer Fahrerlaubnis aus einem Staat sind, der nicht der EU oder dem EWR angehört, gilt diese ab Begründung eines ordentlichen Wohnsitzes in der Bundesrepublik Deutschland noch sechs Monate. Danach wird Ihre Fahrerlaubnis nicht mehr anerkannt.

Für die weitere Teilnahme am inländischen Straßenverkehr ist dann ein in der Bundesrepublik Deutschland ausgestellter Führerschein erforderlich. Die Voraussetzungen für die Erteilung der deutschen Fahrerlaubnis hängen davon ab, in welchem Staat Sie Ihre Fahrerlaubnis erworben haben.

Bezüglich des Erwerbs und den damit verbundenen Voraussetzungen für die deutsche Fahrerlaubnis setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit der für Sie zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnortes in Verbindung. In Ausnahmefällen kann die Fahrerlaubnisbehörde die Frist auf Antrag bis zu sechs Monate verlängern, wenn Sie glaubhaft machen können, dass Sie Ihren ordentlichen Wohnsitz nicht länger als 12 Monate in der Bundesrepublik Deutschland haben werden.

Weiterführende Informationen finden Sie in den unten aufgeführten Merkblättern. Das Führen eines Kraftfahrzeugs mit einem ausländischen Führerschein, der hier nicht oder nicht mehr anerkannt wird, wird als Fahren ohne Fahrerlaubnis bestraft.

Pfeil runter Bei Wohnsitznahme in Deutschland muss spätestens nach sechs Monaten der Führerschein aus dem Vereinigten Königreich in einen EU -/ EWR -Führerschein umgeschrieben werden. Fahrerlaubnisrechtlich nimmt jemand seinen Wohnsitz in Deutschland, wenn er während mindestens 185 Tagen im Jahr hier wohnt. Pfeil runter

  • wenn er nicht mehr gültig ist,
  • wenn er ein Lernführerschein oder ein anderer vorläufig ausgestellter Führerschein ist,
  • wenn Sie das in der Bundesrepublik Deutschland für die Erteilung einer Fahrerlaubnis vorgeschriebene Mindestalter noch nicht erreicht haben und Ihre Fahrerlaubnis nicht von einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erteilt worden ist,
  • wenn Sie zum Zeitpunkt des Erwerbs der ausländischen Fahrerlaubnis Ihren ordentlichen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hatten,
  • wenn Ihnen die Fahrerlaubnis in der Bundesrepublik Deutschland entzogen oder versagt worden ist oder Ihnen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil Sie zwischenzeitlich auf sie verzichtet haben (bei Fahrerlaubnissen, die in einem anderen Mitgliedstaat der EU ausgestellt wurden, können Besonderheiten zu beachten sein. Setzen Sie sich in diesem Fall mit der Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnortes in Verbindung. Diese kann klären, ob gegebenenfalls weiterhin Eignungszweifel bestehen. ) oder
  • solange Sie in der Bundesrepublik Deutschland, im Ausstellungsstaat des Führerscheins oder in dem Staat, in dem Sie Ihren ordentlichen Wohnsitz haben, einem Fahrverbot unterliegen oder der Führerschein beschlagnahmt, sichergestellt oder in Verwahrung genommen wurde.

Das Recht von einer ausländischen Fahrerlaubnis nach einer Entziehung in der Bundesrepublik Deutschland wieder Gebrauch zu machen, wird auf Antrag durch die Fahrerlaubnisbehörde wieder erteilt, wenn die Gründe, die zur Entziehung geführt haben, nicht mehr bestehen.

Wie lange darf man mit nicht EU-Führerschein fahren?

Führerscheine aus Staaten außerhalb der EU und des EWR – Sofern Sie einen ausländischen Führerschein besitzen, der nicht in der EU oder den EWR-Staaten erworben wurde, gilt dieser ab Begründung eines ordentlichen Wohnsitzes in der Bundesrepublik Deutschland noch sechs Monate.

  • Danach ist Ihr Führerschein in Deutschland nicht mehr gültig;
  • Um weiterhin Auto fahren zu können ist dann ein in Deutschland ausgestellter Führerschein erforderlich;
  • Die Voraussetzungen für die Erteilung des deutschen Führerscheins hängen davon ab, in welchem Staat Sie den ausländischen Führerschein erworben haben;

Achtung: Das Führen eines Kraftfahrzeugs mit einem ausländischen Führerschein, der hier nicht oder nicht mehr anerkannt wird, gilt als Fahren ohne Fahrerlaubnis und wird zur polizeilichen Anzeige gebracht. Kapitelübersicht.

Was passiert wenn man mit ausländischen Führerschein fährt?

FAQ: Ausländischer Führerschein – Welcher ausländische Führerschein ist in Deutschland unbegrenzt gültig? Wurde Ihre Fahrerlaubnis in einem EU-Land oder in einem EWR-Staat ausgestellt, ist dieser in Deutschland unbegrenzt gültig. Wie lang ist ein Führerschein aus einem Nicht-EU-Land bzw.

  1. einen Nicht-EWR-Staat gültig? Für gewöhnlich können Sie damit noch sechs Monate in Deutschland fahren;
  2. Voraussetzung ist, dass Sie ebenfalls einen gültigen internationalen Führerschein vorzeigen können;
  3. Danach müssen Sie den Führerschein umschreiben lassen;
You might be interested:  Wie Oft Muss Man Fahren Fahrschule?

Wie funktioniert das Umschreiben eines ausländischen Führerscheins? Dies ist abhängig vom Ausstellungsland. Mit manchen Ländern besteht ein Anerkennungsabkommen, bei anderen ist evtl. eine theoretische und/oder eine praktische Prüfung notwendig. Was, wenn ich meinen ausländischen Führerschein nicht umschreibe? Fahren Sie mit einer ungültigen Fahrerlaubnis, kann dies den Straftatbestand „ Fahren ohne Fahrerlaubnis ” erfüllen und eine Geld- bzw.

Kann man mit einem ausländischen Führerschein in Deutschland fahren?

Darf ich mit einem ausländischen EU- Führerschein in Deutschland fahren? Ein gültiger ausländischer Führerschein, der innerhalb der EU oder des EWR ausgestellt wurde, wird auch in Deutschland anerkannt.

Wie lange kann ich mit einem ausländischen Führerschein in Deutschland fahren?

Umschreibung nach spätestens sechs Monaten – Eine ausländische Fahrerlaubnis ist in Deutschland sechs Monate gültig. Diese Frist beginnt mit dem Tag, an dem man einen ordentlichen Wohnsitz in Deutschland hat. Dies gilt für sogenannte Drittstaaten-Führerscheine aus Staaten, die nicht zur Europäischen Union oder dem Europäischen Wirtschaftraum EWR (Island, Liechtenstein und Norwegen) gehören.

  1. Während der ersten sechs Monate muss eine Übersetzung mitgeführt werden, sofern der Führerschein nicht in englischer Sprache ausgestellt ist;
  2. Nach Ablauf der Sechs-Monats-Frist wird der Führerschein nicht mehr anerkannt;

Eine Verlängerung der Frist ist möglich, wenn der Führerscheininhaber nachweisen kann, dass er den “ordentlichen Wohnsitz” nicht länger als zwölf Monate in Deutschland haben wird. Um auch nach dieser Zeit ein Kraftfahrzeug fahren zu dürfen, benötigt man eine deutsche Fahrerlaubnis.

Der ausländische Führerschein muss dann in einen deutschen Führerschein umgetauscht werden. Die Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Fahrerlaubnis hängen davon ab, in welchem Land der Führerschein erworben wurde.

Informieren Sie sich über die Möglichkeit der Fristverlängerung infolge der Corona-Pandemie.

Wann muss ich meinen ausländischen Führerschein umschreiben lassen?

FAQ: Ausländischen Führerschein umschreiben – Ist ein ausländischer Führerschein in Deutschland gültig? Halten Sie sich nur für eine begrenzte Zeit zum Beispiel eine touristische oder geschäftliche Reise in Deutschland auf, wird die ausländische Fahrerlaubnis in der Regel anerkannt.

Welche ausländischen Führerscheine werden in Deutschland anerkannt? Eine Umschreibung ausländischer Führerscheine aus Staaten der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ist grundsätzlich nicht notwendig, da diese in Deutschland vollständig anerkannt werden.

Es besteht allerdings die Möglichkeit, diesen freiwillig umzutauschen. Wann muss man einen ausländischen Führerschein umschreiben? Wurde der dauerhafte Wohnsitz nach Deutschland verlegt, sind Sie nach spätestens sechs Monaten dazu verpflichtet, einen Nicht- EU-Führerschein umschreiben zu lassen.

  1. Während dieses Zeitraums dürfen Sie von der ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch machen, müssen ggf;
  2. aber eine Übersetzung mitführen;
  3. Welche Voraussetzungen für die Umschreibung eines ausländischen Führerscheins gelten, erfahren Sie hier;

Wie viel kostest es, die ausländische Fahrerlaubnis/den Führerschein umschreiben zu lassen? Grundsätzlich fallen Kosten an, wenn Sie einen Führerschein umschreiben. Nicht-EU-Bürger müssen dabei in der Regel mit Gebühren zwischen 36,30 uns 44,70 Euro rechnen.

Kann ein ausländischer Führerschein entzogen werden?

Die Entziehung einer ausländischen Fahrerlaubnis ist in § 69b StGB geregelt. Danach darf eine ausländische Fahrerlaubnis (mit Ausnahme des EU-Führerscheins eines im Inland ansässigen Betroffenen, siehe hierzu Rdn 62) nicht eingezogen, sondern nur zur Anbringung eines Vermerkes beschlagnahmt werden (BGH zfs 1993, 402).

Wie lange darf ich mit einem polnischen Führerschein in Deutschland fahren?

Polnischer Führerschein: Ihn umschreiben zu lassen ist freiwillig möglich – Wie Lange Darf Man In Deutschland Mit Ausländische Führerschein Fahren Polnischer Führerschein: Ist das Umschreiben Pflicht? Grundsätzlich gilt Folgendes: EU-Führerscheine sind so lange in Deutschland gültig, bis ihre Geltungsdauer erreicht wurde. Sie dürfen also mit Ihrem polnischen Führerschein in Deutschland Auto, Motorrad oder Lkw fahren , wenn dieser noch nicht abgelaufen ist. Sollte dies der Fall sein, können Sie bei der zuständigen deutschen Führerscheinstelle einen entsprechenden Antrag stellen.

Sie müssen dann den polnischen Führerschein umschreiben lassen. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, die nationale Fahrerlaubnis früher freiwillig umzutauschen. In Deutschland gilt also der polnische Führerschein.

Umtauschen müssen Sie diesen meist nicht zwingend. Anders verhält es sich bei Nicht-EU-Führerscheinen. Diese verlieren sechs Monate nach Wohnsitznahme in Deutschland ihre Gültigkeit und müssen umgeschrieben werden.

Wie lange kann man mit dem türkischen Führerschein in Deutschland fahren?

FAQ: Türkischen Führerschein umschreiben lassen – Kann man mit dem türkischen Führerschein in Deutschland fahren? Ja, allerdings ist dies nur der Fall, wenn Sie sich vorübergehend – also für einen kürzeren Zeitraum – in Deutschland aufhalten. Sie müssen jedoch eine deutsche Übersetzung des Dokumentes mit sich führen oder zusätzlich einen internationalen Führerschein vorlegen.

  • Wann muss ein ausländischer Führerschein in Deutschland umgeschrieben werden? Begründen Sie einen ordentlichen Wohnsitz in Deutschland, ist Ihr türkischer Führerschein nur noch maximal sechs Monate gültig;

Vor Ablauf dieser Frist muss die Umschreibung erfolgen. Fahren Sie nach Ablauf der Gültigkeit Ihres türkischen Führerscheins, machen Sie sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar. Wie können Sie den türkischen Führerschein umschreiben lassen? Sie müssen dazu einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht umschreiben lässt?

Umtausch erfolgt ohne Prüfung – So funktioniert es: Sie gehen zu Ihrer Führerscheinstelle und stellen dort einen Antrag auf Umtausch Ihrer Fahrerlaubnis für Motorrad- und Pkw-Klassen. Ohne Prüfung oder Gesundheitsuntersuchung. Der Umtausch ist verpflichtend: Wer weiter mit seinem alten Pkw- oder Motorrad-Führerschein fährt und die Frist verstreichen lässt, riskiert ein Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro.

Welche nationalen ausländischen Führerscheine werden in Deutschland anerkannt?

FAQ: Ausländischer Führerschein – Ist ein ausländischer EU-Führerschein in Deutschland gültig? Ja, ein EU-Führerschein oder ein Führerschein aus dem EWR werden in Deutschland anerkannt. Inhaber dürfen mit diesem uneingeschränkt fahren. Sind Führerschein aus Staaten außerhalb der EU in Deutschland gültig? Ja, allerdings nur für einen gewissen Zeitraum.

You might be interested:  Was Kostet Der Führerschein Klasse Ce?

Maximal sechs Monate kann mit einem Nicht-EU-Führerschein in Deutschland gefahren werden. Danach muss ein solcher ausländischer Führerschein umgeschrieben werden. Muss eine erneute Prüfung abgelegt werden, wenn der ausländische Führerschein umgeschrieben wird? Das kann durchaus der Fall sein.

In Anhang 11 der Fahrerlaubnis-Verordnung ( FeV ) ist definiert, wann eine erneute Prüfung erfolgen muss. ( 47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5) Loading.

Welche Führerscheine sind in Deutschland nicht gültig?

Weitere Informationen – Ausführliche Informationen zur Anerkennung von ausländischen Führerscheinen in Deutschland finden Sie auch auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr. Dort finden Sie auch das nachfolgende Merkblatt in verschiedenen Sprachen.

  • Merkblatt zu ausländischen Fahrerlaubnissen außerhalb EU Merkblatt für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse aus Staaten außerhalb der EU und des EWR über Führerscheinbestimmungen in Deutschland PDF-Dokument (181. 7 kB)

Kann ein polnischer Führerschein ablaufen?

FAQ: Polnischen Führerschein umschreiben – Muss man einen polnischen Führerschein umschreiben lassen? Nein. So langer der polnische Führerschein gültig ist, müssen Sie diesen nicht umschreiben lassen. Zudem ist der EU-Führerschein innerhalb der Union gültig und bedarf keiner zusätzlichen Dokumente.

Sie müssen Ihren ausländischen Führerschein umschreiben lassen, wenn Sie in Deutschland leben und Ihr polnisches Dokument abgelaufen ist. Wie lange ist ein polnischer Führerschein in Deutschland gültig? Die Gültigkeit ist auf dem Dokument vermerkt und kann unterschiedliche Zeiträume beinhalten.

So sind die neuen EU-Führerscheine maximal 15 Jahre lang gültig. LKW – und Busführerscheine können auf fünf Jahre begrenzt sein. Nach Ablauf der etwaigen Zeiträume ist der polnische Führerschein in Deutschland umschreiben zu lassen. Sie können den Führerschein aus Polen auch freiwillig umschreiben lassen und das jederzeit.

Mit welchen Kosten ist es verbunden, einen polnischen Führerschein umschreiben zu lassen? Ist ein Umschreiben notwendig oder wollen Sie dies freiwillig tun, fallen für die Ausstellung des neuen Führerscheins Gebühren an.

Diese unterscheiden sich regional, liegen durchschnittlich aber zwischen 35 und 45 Euro. Die dazu notwendigen Unterlagen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Was passiert wenn man mit einem abgelaufenen Führerschein fährt?

Was passiert, wenn ich die Frist verpasse? – Wer mit einem abgelaufenen Pkw- oder Motorradführerschein unterwegs ist, riskiert nicht gleich ein Bußgeldverfahren. Mit einem abgelaufenen Führerschein zu fahren, ist keine Straftat. Die Fahrerlaubnis behält grundsätzlich ihre Gültigkeit, lediglich das Dokument ist abgelaufen.

Wie lange darf man mit bulgarischen Führerschein in Deutschland fahren?

Wann müssen Sie einen EU-Führerschein umschreiben lassen? – Besitzen Sie einen Lernführerschein oder ein vorläufiges Dokument aus Bulgarien, müssen Sie diesen bei der Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnorts in Deutschland anmelden und in einen deutschen Führerschein umschreiben. Wie Lange Darf Man In Deutschland Mit Ausländische Führerschein Fahren Führerschein aus Bulgarien: Ein Umschreiben ist mit Kosten verbunden. Umschreiben lassen müssen Sie Ihren bulgarischen Führerschein auch dann, wenn dieser abläuft. Die Gültigkeitsdauer eines EU-Führerscheins, der nach dem 18. Januar 2013 ausgestellt wurde, ist auf 15 Jahre beschränkt. Befindet sich Ihr Wohnsitz zu diesem Zeitpunkt in Deutschland, wird bei einer Verlängerung der bulgarische Führerschein in einen deutschen umgeschrieben.

Führerscheininhaber unterliegen dann den Anforderungen der Probezeit in Deutschland. Ältere Dokumente sind zudem bis zum 19. Januar 2033 in einen EU-Führerschein umzutauschen. Auch Inhaber der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE und D1E müssen auf die Gültigkeitsdauer ihrer Fahrerlaubnis achten.

Ist diese beim Begründen des ordentlichen Wohnsitzes in Deutschland bereits älter als fünf Jahre , müssen Sie Ihren bulgarischen Führerschein umschreiben lassen. Wurde das Dokument vor mehr als fünf Jahren erteilt, dürfen Inhaber höchstens noch sechs Monate mit diesem in Deutschland unterwegs ein.

  1. Lassen Sie die Frist ohne eine Umschreibung verstreichen, erlischt die Gültigkeit der Fahrerlaubnis in Deutschland und Sie dürfen die entsprechenden Fahrzeuge nicht mehr führen;
  2. Fahren Sie dann ohne gültige Fahrerlaubnis, machen Sie sich strafbar;

In einem solchen Fall droht entweder eine Geldstrafe oder Sie müssen mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr rechnen.

Wie lange darf man mit rumänischen Führerschein in Deutschland fahren?

Sehr geehrter Mandant, Fragestellung: Gültigkeit einer (EU-) Fahrerlaubnis Eine EU-Fahrerlaubnis ist vom Grundsatz her völlig in Ordnung. Erfüllt sie die Voraussetzungen der aktuellen Fahrerlaubnisrichtlinien, ist muss sie von den deutschen Behörden anerkannt werden.

Dies ist in zahlreichen Verfahren (seit dem bekannten Kapper-Urteil) vom Europäischen Gerichtshof bestätigt worden. Allerdings ist stets versucht worden, seine Gültigkeit in Frage zu stellen. Dies lag häufig daran, dass die osteuropäischen Staaten (Stichwort: Führerscheintourismus) die Voraussetzungen zum Erwerb recht locker handhabten und Führerscheine erteilten, die den europäischen Richtlinien nicht entsprachen.

Ausländischer Führerschein in Deutschland. Anerkennung/ Umschreibung ausländischer Führerscheine.

So wurden häufig Ermittlungsverfahren und auch Anklagen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis von den Strafverfolgungsbehörden in Deutschland angestrengt. Erfolgreich waren zuletzt die Verfahren, bei denen bereits aus dem Fahrerlaubnisdokument (Checkkarte) ersichtlich war, dass die Fahrerlaubnis entweder während der nach einem Urteil ausgesprochenen Sperrfrist erworben oder die sog.

185-Tage Regelung (Wohnsitzerfordernis) nicht eingehalten wurde. Letzteres erkannte man bereits auf der Checkkarte daran, dass unter dem Passfoto der deutsche Wohnsitz des Inhabers angedruckt war (z. deutsche Stadt).

Allein daran konnten die deutschen Behörden erkennen, dass die Fahrerlaubnis nicht den Bestimmungen entsprach. Das Wohnsitzproblem sowie die Sperrfrist sind für Sie offensichtlich kein Problem. Sie sollten daher bei Erwerb unbedingt darauf achten, dass unter Ihrem Passfoto auf dem Führerschein der Name Ihres rumänischen (!) Wohnortes steht, in welchen Sie mindesten 185 Tage Ihren Wohnsitz gehabt haben müssen.

  • Als ordentlicher Wohnsitz gilt gemäß Art;
  • 9 Abs;
  • 1 der Richtlinie 91/439/EWG bzw;
  • Art;
  • 12 Abs;
  • 1 der Richtlinie 2006/526/EG der Ort, an dem ein Führerscheininhaber wegen persönlicher und beruflicher Bindungen oder, im Falle eines Führerscheininhabers ohne berufliche Bindungen, wegen persönlicher Bindungen, die enge Beziehungen zwischen dem Führerscheininhaber und dem Wohnort erkennen lassen, gewöhnlich, d;
You might be interested:  Was Kostet Praktische Prüfung Führerschein?

während mindestens 185 Tagen im Kalenderjahr, wohnt. Sofern Sie in Ihrer Frage vermuten, dass die rumänische Fahrerlaubnis zeitlich begrenzt ist, irren Sie. Habe Sie die Fahrerlaubnis ordnungsgemäß erworben, gilt die Fahrerlaubnis in Deutschland unbeschränkt, d.

  1. wie eine deutsche Fahrerlaubnis;
  2. Sie können, müssen aber die Fahrerlaubnis nicht umschreiben lassen;
  3. Da Sie sich in Rumänien keiner MPU unterziehen müssen, dürfte der Erwerb recht einfach und preiswert sein;

Allerdings sollte Ihnen bewusst sein, dass die EU-Fahrerlaubnis makelbehaftet ist, da sie zumeist von MPU-Flüchtlingen erworben wird. Man muss also den kritischen Blicken der deutschen Polizei standhalten..

Wie lange darf man mit einem ausländischen Führerschein in Österreich fahren?

Lenkberechtigungen für die Klassen C (C1) oder D (D1), die in einem anderen EWR -Staat erteilt wurden, sind bei Verlegung des Wohnsitzes nach Österreich bis zu dem im Ausstellungsstaat vorgesehenen Zeitpunkt, höchstens aber fünf Jahre gültig, wenn sie bis dahin nicht umgeschrieben werden.

Welche Führerscheine sind in Deutschland nicht gültig?

Weitere Informationen – Ausführliche Informationen zur Anerkennung von ausländischen Führerscheinen in Deutschland finden Sie auch auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr. Dort finden Sie auch das nachfolgende Merkblatt in verschiedenen Sprachen.

  • Merkblatt zu ausländischen Fahrerlaubnissen außerhalb EU Merkblatt für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse aus Staaten außerhalb der EU und des EWR über Führerscheinbestimmungen in Deutschland PDF-Dokument (181. 7 kB)

Ist ein EU Führerschein in Deutschland gültig trotz MPU?

Sie sind hier: Startseite » Verkehrsrecht » Der EU-Führerschein und die Gültigkeit in Deutschland (Oranienburg) Immer mehr Bundesbürger, die in Deutschland die Fahrerlaubnis verloren haben, interessieren sich für den EU-Führerschein. Dies betrifft insbesondere diejenigen, die die Fahrerlaubnis wegen eines Verkehrsdeliktes im Zusammenhang mit Alkohol verloren haben und die keine MPU machen wollen oder können.

  1. Dieser Beitrag soll klarstellen, in welchen Fällen die EU-Fahrerlaubnis in Deutschland Gültigkeit hat;
  2. Zunächst einmal sind bestimmte Begrifflichkeiten zu klären;
  3. Es ist zu trennen zwischen Führerschein und Fahrerlaubnis;

Die Fahrerlaubnis berechtigt grundsätzlich zum Führen von Kraftfahrzeugen, während man mit dem Führerschein den Nachweis über diese Berechtigung führt. Wer z. bei Rot über die Ampel fährt und vielleicht ein 3-monatiges Fahrverbot erhält, ist immer noch grundsätzlich zum Führen von Fahrzeugen berechtigt, jedoch nicht in der Zeit des Fahrverbotes.

Bei schwereren Verstößen, etwa bei Drogenkonsum, können Behörden oder Gerichte anordnen, dass man grundsätzlich nicht mehr zum Führen eines Kraftfahrzeuges berechtigt ist. Der Führerschein muss in einem solchen Fall neu beantragt werden.

Dies kann natürlich nicht sofort erfolgen, sondern wird regelmäßig erst nach Abwarten einer sog. Sperrfrist möglich sein. In der Bundesrepublik – und hier liegt das große Problem -, ist für die Neuerteilung in solchen Fällen oftmals erforderlich, sich einer MPU („Idiotentest”) zu unterziehen.

Weil dies in anderen Mitgliedsstaaten der EU nicht der Fall ist, ist es zu einem regelrechten Führerscheintourismus, z. nach Polen und in andere Länder gekommen. Denn hier kann der Führerschein auch ohne nachgewiesene MPU wieder erlangt werden.

Hiermit haben sich die deutschen Gerichte (z. OLG Hamm, Beschluss vom 26. 09. 12, Az. III-3 RVs 46/12) und in letzter Instanz auch der EuGH befasst. In seinem Urteil vom 26. 04. 2012 hat der EuGH (Az. C-419/10) erneut bestätigt, dass im Ausland neu erworbene EU-Führerscheine unbedingt anzuerkennen sind, auch wenn in Deutschland eine MPU-Auflage angeordnet wurde.

Wichtig für die Anerkennung des EU-Führerscheins ist es jedoch, dass die Anforderungen, die zur Erteilung des ausländischen Führerscheins erforderlich sind, eingehalten werden. Der Antragsteller darf nicht im Besitz eines gültigen deutschen Führerscheins sein, muss bei Erteilung des ausländischen EU-Führerscheins seinen Wohnsitz mit gültiger Meldeadresse (Wohnsitzprinzip) im den EU-Führerschein ausstellenden EU/EWR-Mitgliedsstaat gehabt haben.

Die Meldesfrist von 6 Monaten (auch 185-Tage-Regelung) gilt nicht für alle Länder und ist im Einzelnen zu prüfen, da es je nach Land unterschiedliche Fristen gibt. Außerdem muss eine etwaige Führerschein-Sperrfrist einer deutschen Behörde bei Erteilung des EU-Führerscheins abgelaufen sein.

Mit diesem Urteil vom 26. 04. 2012 macht der EuGH deutlich, dass die uneingeschränkte Mobilität innerhalb der Europäischen Union einen hohen Stellenwert und dass anderslautendes nationales Recht zurückzutreten hat.

Die rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem EU-Führerschein, sind höchst komplex, betreffen das EU-Recht, sowie nationales Verwaltungs-, Straf- und auch Ordnungswidrigkeitenrecht. Sollten Sie also im Zusammenhang mit dem Erwerb eines EU-Führerscheins Fragen haben weil

  • Sie mehr dazu wissen möchten, unter welchen Voraussetzungen mit Ihrem EU-Führerschein gefahren werden darf , oder weil
  • Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wurde und Sie einen EU-Führerschein erlangen möchten
  • Sie einen EU-Führerschein besitzen und gegen Sie ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geführt wird
  • Sie einen Strafbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erhalten haben, obwohl Sie im Besitz eines gültigen EU-Führerscheins sind (Strafbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis) oder
  • die Verwaltungsbehörde (Polizei) Ihnen Ihren EU-Führerschein entziehen will,

dann lassen Sie sich unbedingt anwaltlich beraten. Die Beratung zu einem möglichst frühen Zeitpunkt erspart Ihnen viel Ärger im Nachhinein. Autor: Dr. Henning Karl Hartmann, Fachanwalt für Verkehrsrecht in Oranienburg bei Berlin Skript EU-Führerschein Stand August 2016 Dr. iur. Henning Karl Hartmann Rechtsanwalt in Oranienburg bei Berlin.

In welchem EU Land ist der Führerschein am einfachsten?

Am billigsten ist der Lappen laut EFA in den EU -Beitrittsländern Tschechien (300 Euro) und Bulgarien, wo mit 100 Euro nur ein Bruchteil der Kosten im hohen Norden anfallen.