Was Kostet Ein Europäischer Führerschein?

Was Kostet Ein Europäischer Führerschein
Beantragung und Kosten des Umtauschs – Wer noch eine alte Fahrerlaubnis besitzt, kann diese auch vor dem Ablaufdatum jederzeit umtauschen. Beantragt wird der Umtausch beim für den jeweiligen Wohnort zuständigen Straßenverkehrsamt. Die Bearbeitungsdauer liegt bei vier bis sechs Wochen.

  1. Bei den meisten Straßenverkehrsämtern kann aber auch ein Express-Service gebucht werden;
  2. Der neue Führerschein ist dann nach drei Werktagen verfügbar;
  3. Die Kosten für den Umtausch des alten Führerscheins in den EU-Kartenführerschein sind bundesweit gleich: Der Preis beträgt 24 Euro;

Hinzu kommen eventuelle Gebühren für den Versand, die sich meist auf rund fünf Euro belaufen. Eine Express-Bestellung – sofern sie angeboten wird – kostet zwischen zehn und zwanzig Euro Aufpreis. Zum Umtausch des Führerscheins werden folgende Dokumente benötigt: • Biometrisches Passfoto • Personalausweis oder Reisepass • Alter Führerschein • Für Führerscheine vor 1999: Karteikartenabschrift der Führerscheinstelle, die den Führerschein zuletzt ausgestellt hat (nicht älter als sechs Wochen).

Wie viel kostet ein EU-Führerschein?

Wissenswertes zur Führerschein-Umtauschpflicht, Gültigkeit, Ablaufdatum, Fristen und Kosten. Wie fälschungssicher ist der EU-Führerschein? Wenn Sie Ihren Führerschein umtauschen, sollten Sie folgendes beachten: Der Führerschein hat keine unbegrenzte Gültigkeit mehr, sondern ein Verfallsdatum.

Der alte “Lappen” hat in Deutschland seit dem 01. 01. 1999 ausgedient. Seit Ende März 2019 ist es amtlich: Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen bis spätestens Januar 2033 gegen den neuen EU-Führerschein umgetauscht werden.

So viel kostet ein Führerschein der Klasse B

Die vorgezogene Umtauschpflicht für die alten Führerscheine ist gestaffelt. Das Führerschein-Ablaufdatum dient der Fälschungssicherheit. Nachfolgend finden Sie Tipps und Infos zum Führerschein-Ablaufdatum, zur Gültigkeit sowie zu den Fristen und Kosten: Alter und neuer PKW-Führerschein – Gültigkeit und Umtausch: Der alte Autoführerschein muss fristgerecht umgetauscht werden.

Der neue EU-Führerschein ist nicht mehr unbegrenzt gültig, er muss nach 15 Jahren erneuert werden. Das Ablaufdatum (Ziffer 4b) steht auf der Vorderseite des Scheckkartenführerscheins. Informationen zum Führerschein-Umtausch – Einige müssen früher umtauschen: Die EU-Richtlinie 2006/126/EG schreibt eine Umtauschpflicht älterer Führerscheine bis spätestens 19.

Januar 2033 vor. Seit März 2019 gilt die geänderte Fahrerlaubnis-Verordnung (Anlage 8e zur FeV). Die Regelung zum vorgezogenen Führerscheinumtausch soll sicherstellen, dass entsprechend den Vorgaben von Artikel 3 Nr. 3 der Richtlinie 2006/126/EG bis zum 19.

  1. 01;
  2. 2033 alle vor dem 19;
  3. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine umgetauscht werden;
  4. Ein Stufenplan regelt nun die zeitliche Staffelung der Umtauschpflicht;
  5. Hier finden Sie Antworten auf die Fragen: Wann wird mein alter Führerschein ungültig? Wie sieht der Stufenplan aus? Bis wann muss ich meinen Führerschein umtauschen? Gibt es feste Fristen zum Umtausch? Welche Führerschein-Kosten fallen für den Umtausch an? Nach heutigem Stand sollen die Gebühren für den Umtausch des alten Führerscheins in den EU-Kartenführerschein bundesweit etwa 25 Euro betragen;

Hinzu kommen noch die Kosten für ein neues Passbild. Welche Kosten sind für den Ersatzführerschein bei Führerschein-Verlust oder Diebstahl zu zahlen? Die Ausstellung eines Ersatzführerscheins ist abhängig von den besonderen Umständen des Einzelfalls. Für die Führerschein-Neuausstellung wird im allgemeinen je nach Region eine Gebühr von etwa 35 bis 45 Euro erhoben.

  • Gegebenenfalls kommen noch die Kosten einer eidesstattlichen Versicherung bei der Fahrerlaubnisbehörde hinzu;
  • Ist der Führerscheinumtausch Pflicht? Die EU-Richtlinie 2006/126/EG besagt, dass alle EU-Mitgliedsstaaten, die bis 19;

01. 2013 ausgestellten Führerscheine durch die neuen EU-Führerscheine bis 19. 01. 2033 ersetzen müssen. Der neue EU-Führerschein muss alle 15 Jahre verlängert werden. Ein Gesundheitszeugnis oder eine nochmalige Prüfung sind für den Führerscheinumtausch und für die Führerscheinverlängerung nicht notwendig.

  1. Scheckkartenführerscheine, die seit dem 19;
  2. Januar 2013 ausgestellt werden, entsprechen bereits den neuen EU-Vorgaben;
  3. Wie lange ist mein Führerschein gültig? Ältere Fahrerlaubnisse bekommen ein Verfallsdatum;
You might be interested:  Traktor Führerschein Was Darf Man Fahren?

Egal ob es sich um einen rosafarbenen, einen grauen oder um den Karten-Führerschein handelt, alle vor dem 09. 01. 2013 ausgestellte Führerscheine sind nicht mehr unbegrenzt gültig. Der Bundesrat hat Anfang 2019 gestaffelte Fristen für den Führerscheinumtausch beschlossen.

  1. Die alten Autoführerscheine werden stufenweise ausgetauscht, um die Ämter zu entlasten und einen Bearbeitungsstau zu vermeiden;
  2. Die neue Anlage 8e enthält die Detailregelung zum vorgezogenen Führerscheinumtausch;

Die Umtauschfristen für die alten Führerscheine werden gestaffelt. Ein Stufenplan enthält die Fristen für den Umtausch nach Ausstellungsjahr bzw. Geburtsjahr. Bei den Führerscheinen, die bis 1998 ausgestellt wurden, ist das Geburtsjahr des Inhabers ausschlaggebend.

  • Bei den Führerscheinen, die ab 1999 ausgestellt wurden, ist das Ausstellungsjahr des Führerscheins entscheidend;
  • Wissenswertes zu den Führerschein-Fristen: Anfang 2019 hat der Bundesrat einen Ablaufplan für den Führerscheintausch beschlossen;

In der Anlage 8e (§ 25 Absatz 1, § 26 Absatz 1, § 48 Absatz 3) zur Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) ist der Umtauschkatalog geregelt Hier finden Sie die Fristen für den Umtausch auf einen Blick. Papier-Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:

Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers Umtauschfrist – Bis zu diesem Termin muss der Führerschein umgetauscht werden
Vor 1953 19. Januar 2033
1953 bis 1958 19. Januar 2022
1959 bis 1964 19. Januar 2023
1965 bis 1970 19. Januar 2024
1971 oder später 19. Januar 2025

Scheckkarten-Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 bis einschließlich 18. Januar 2013 ausgestellt worden sind:

Ausstellungsjahr der Fahrerlaubnis Umtauschfrist – bis zu diesem muss der Führerschein umgetauscht werden
1999 bis 2001 19. Januar 2026
2002 bis 2004 19. Januar 2027
2005 bis 2007 19. Januar 2028
2008 19. Januar 2029
2009 19. Januar 2030
2010 19. Januar 2031
2011 19. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 2013 19. Januar 2033

Wo kann ich meinen PKW-Führerschein umtauschen und wie lange dauert eine neue Führerschein-Ausstellung? Sie können Ihren Autoführerschein bei der Führerscheinstelle Ihres aktuellen Wohnsitzes umtauschen. Die Ausstellung des neuen Führerscheins hängt von der jeweiligen Behörde ab. Normalerweise dauert es bis zu 3 Wochen. Was ist für den Führerschein-Umtausch notwendig? Für den Umtausch benötigen Sie folgende Papiere:den aktuellen Führerschein, ein biometrisches Passfoto in der Größe 3,5 x 4,5 cm (Passverordnung), sowie der Personalausweis oder Reisepass..

Wie lange ist ein europäischer Führerschein gültig?

Wie lange ist der neue EU -Führerschein gültig? – Anders als bisher verlieren die Dokumente nach 15 Jahren ihre Gültigkeit. Sie müssen dann – wie zum Beispiel der Personalausweis oder der Reisepass – erneuert werden. Für die ab dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine gilt die 15-Jahres-Gültigkeitsbefristung bereits.

Was brauche ich für einen EU-Führerschein?

Alten Führerschein in EU-Führerschein umtauschen: So geht’s – Für die Beantragung des neuen Führerscheins kommen Sie um den Gang zur Führerscheinstelle nicht herum. Aber keine Sorge, eine erneute Fahrprüfung müssen Sie nicht ablegen. Um den Führerschein in einen EU-Führerschein umzutauschen, benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Alten Führerschein
  • Aktuelles Lichtbild
  • Aktuelle Karteikartenabschrift (erhältlich bei der zuletzt ausstellenden Behörde)

Den EU-Führerschein zu beantragen, ist genauso wie beim ersten Modell. Nachdem Sie alle Dokumente vorgelegt haben, erhalten Sie innerhalb von zwei bis drei Wochen die Scheckkarte zugeschickt. Den EU-Führerschein neu zu beantragen, macht demnach nicht so viel Mühe, wie viele Inhaber zunächst befürchtet haben.

Was ist ein europäischer Führerschein?

Was sagt das EU-Recht zum Führerschein? – Was Kostet Ein Europäischer Führerschein Der EU-Führerschein wird in Deutschland seit 1999 ausgestellt. Am 1. Januar 1999 trat in Deutschland die Fahrerlaubnisverordnung in Kraft. Mit dieser wurde hierzulande die zweite EU-Führerscheinrichtlinie umgesetzt, was zu einer Vereinheitlichung der Führerscheine in den Mitgliedsstaaten der EU führte. Dies beinhaltete u.

  • ein einheitliches Buchstabensystem für die Bezeichnung der einzelnen Führerscheinklassen und die Anerkennung aller Führerscheine innerhalb der EU;
  • Damit wurde auch der EU-Führerschein in Deutschland eingeführt: eine beidseitig bedruckte Plastikkarte in der Größe einer Scheckkarte;

Dieser europäische Führerschein ist überall gleich gestaltet , ganz egal in welchem Land er ausgestellt wurde. Seit dem 19. Januar 2013 ist außerdem die dritte EU-Führerscheinrichtlinie in Kraft, welche die EU-Führerscheine weiter vereinheitlichte. Wer einen EU-Führerschein besitzt, weist damit nach, dass er gemäß der EU-weiten Vorschriften die Fahrerlaubnis für ein Kraftfahrzeug erworben hat.

Warum kostet der Führerschein Umtausch?

Wurde der alte Führerschein nicht in Hamburg ausgestellt, und zum Termin keine sogenannte Karteikartenabschrift (Auszug aus dem Fahrerlaubnisregister) der ursprünglich ausstellenden Behörde vorgelegt, so wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 12,00 EUR aufgrund des erhöhten Arbeitsaufwandes erhoben.

Wo ist der Führerschein am günstigsten in der EU?

Führerscheine zu kaufen – Am billigsten ist der Lappen laut EFA in den EU-Beitrittsländern Tschechien (300 Euro) und Bulgarien, wo mit 100 Euro nur ein Bruchteil der Kosten im hohen Norden anfallen. Grund: qualitative Unterschiede bei den Prüfungsvorgaben.

You might be interested:  Mit Wie Viel Jahren Darf Man A2 Führerschein Machen?

Wie sieht der Europa Führerschein aus?

.

Wie teuer ist heute ein Führerschein?

Ein Führerschein der Klasse B kostet mittlerweile mehr als 2000 Euro. Unterschiede gibt es je nach Region – eine Übersicht. Düsseldorf Mit 18 Jahren sind Menschen in Deutschland volljährig. Das bedeutet: Ab diesem Tag sind sie voll geschäftsfähig, dürfen auch auf Bundesebene wählen und alleine Auto fahren – vorausgesetzt sie haben einen Führerschein. Für herkömmliche Autos braucht man einen Führerschein der Klasse B. Und der ist teuer. Zwischen 1500 Euro und 2400 Euro kann die Fahrerlaubnis kosten.

  1. Die große Preisspanne ergibt sich, weil es in Deutschland keinen Pauschalpreis gibt;
  2. Laut einer Erhebung der Vereins Moving International Road Safety Association lag der Schnitt 2020 bei 2182 Euro;
  3. Die Organisation hat verschiedene Fahrschulen nach ihren Kosten abgefragt;

Dabei zeigte sich: Am teuersten sind Fahrschulen in mittelgroßen Städten durchschnittlich 2237 Euro für den Führerschein der Klasse B. Am günstigsten sind Fahrschulen in den Großstädten, wo künftige Autofahrer im Schnitt 2121 Euro bezahlen. Hier drückt vermutlich die hohe Konkurrenz den Preis, wohingegen in mittelgroßen Städten ein paar große Fahrschule eine Art Oligopol bilden.

  • Rainer Zeltwanger, Vorsitzender des Fahrschulverbands deutscher Fahrunternehmen, geht sogar von einem noch höheren Preis aus: „Wir beraten unsere Kunden bei der Klasse B – einschließlich der externen Kosten – mit 2800 und 3500 Euro zu rechnen” , schreibt er auf Anfrage des Handelsblatts;

Grund dafür seinen derzeit zusätzliche Hygienemaßnahmen durch das Coronavirus. Außerdem sind in jüngster Vergangenheit die Tüv-Kosten gestiegen. Wie viel der Führerschein 2022 am Ende kostet, das liegt an verschiedenen Faktoren, wie der Anzahl der Fahrstunden und der Höhe der Gebühren der Fahrschule.

Wie lange darf ich mit einem EU Führerschein in Deutschland fahren?

Besitzen Sie einen Führerschein aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union ( EU ) oder Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ( EWR ) bleibt er in der Regel auch nach Wohnsitznahme in der Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich bis zum Ablauf seiner Geltungsdauer weiter gültig.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht umgetauscht?

Führerschein umtauschen vergessen – Haben Sie vergessen, Ihren Führerschein umzutauschen? Keine Sorge, es drohen keine schwerwiegenden Strafen, wenn Sie bei einer Verkehrskontrolle erwischt werden. Wer seinen Führerschein nicht rechtzeitig umtauscht, bekommt lediglich ein Verwarnungsgeld von rund 10 €.

Außerdem erhalten Sie die Aufforderung, den alten Führerschein umzutauschen. Wenn Sie noch einen alten Papierführerschein besitzen oder Ihr Führerschein vor 2013 ausgestellt wurde, müssen Sie diesen umtauschen.

Beantragen Sie möglichst bald einen neuen Führerschein bei der zuständigen Zulassungsbehörde. Warten Sie nicht erst, bis Ihr Führerschein abgelaufen ist. Beachten Sie dabei auch die Bearbeitungszeit der Führerscheinstelle. Kurz vor der Umtauschfrist werden viele einen neuen Führerschein beantragen.

Welches Geburtsjahr muss wann den Führerschein umtauschen?

Personen mit Geburtsjahrgang zwischen 1959 und 1964 müssen den Führerschein bis 19. Januar 2023 umtauschen. Personen mit Geburtsjahrgang zwischen 1965 und 1970 müssen den Führerschein bis 19. Januar 2024 umtauschen. Personen mit Geburtsjahrgang 1971 und später müssen den Führerschein bis 19.

Welcher Führerschein muss nicht umgetauscht werden?

Führerscheine der Klasse B, die nach dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, sind nicht mehr unbegrenzt gültig. Nach 15 Jahren müssen Sie sie erneuern. Auch der Motorradführerschein (Klasse A) muss künftig alle 15 Jahre verlängert werden.

Ist der EU Führerschein legal?

EU-Führerschein legal kaufen: MPU umgehen –

  • Haben Sie Ihren Führerschein bereits erworben und wegen Verstößen verloren, können Sie durch einen legalen Kauf eines EU-Führerscheins die MPU umgehen. Dafür gibt es jedoch einige Voraussetzungen, die nur bei den wenigsten Fahrern gegeben sind.
  • Wird Ihnen der Führerschein entzogen, gilt eine bestimmte Sperrfrist, bis Sie einen neuen Führerschein beantragen können. In den meisten Fällen erhalten Sie Ihren Führerschein nur zurück, wenn Sie die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) bestehen.
  • Innerhalb der Sperrfrist dürfen Sie keinen EU-Führerschein kaufen. Nach der Sperrfrist können Sie einen Führerschein in einem anderen EU-Land erwerben. Er ist jedoch nur gültig, wenn Sie zum Zeitpunkt des Erwerbs einen Wohnsitz in diesem Land haben und das auch für mindestens 6 Monate.
  • Fliegt der Schwindel auf, wird Ihnen der gekaufte EU-Führerschein wieder abgenommen. Sie erhalten den Führerschein erst zurück, wenn Sie die MPU absolviert haben.

Im nächsten Praxistipp zeigen wir Ihnen, was Sie zur Umtauschpflicht von Führerscheinen wissen müssen.

Wann muss ich einen EU Führerschein umschreiben lassen?

Die neue Führerschein-Verordnung vom 19. Januar 2013 – Die letzte und somit aktuellste Regelung , die den Führerschein betrifft, ist vom 19. Januar 2013. Sie besagt, dass alle Führerscheine, die nach diesem Datum ausgestellt wurden, nur noch 15 Jahre gültig sind und dann ausgetauscht werden müssen.

Wenn Sie Ihren Führerschein umtauschen lassen, müssen Sie allerdings keine Bescheinigung über eine erneute Fahrprüfung  vorlegen. Lediglich das Führerscheindokument wird erneuert , sodass kein großer Aufwand auf Sie zukommt.

Alle Autofahrer, die Ihren Führerschein vor dem 19. Januar 2013 erhalten haben, müssen bis spätestens 19. Januar 2033 ihren Führerschein umschreiben lassen. Diese begrenzte Gültigkeit des EU-Führerscheins ist eine Neuerung, die in Deutschland vorher so nicht existierte.

You might be interested:  Führerschein Theorieprüfung Was Brauche Ich?

Was kostet der neue Führerschein im Scheckkartenformat?

Kosten – Die Ausstellung eines Scheckkartenführerscheins kostet 49,50 Euro.

Wie lange ist der scheckkartenführerschein gültig?

Achtung – Diese Regelungen gelten grundsätzlich auch für EU -Bürgerinnen/ EU -Bürger in Österreich. Alle Papier- und Scheckkartenführerscheine, die vor dem 19. Jänner 2013 ausgestellt wurden, bleiben bis 19. Jänner 2033 gültig (sofern nicht aus anderen Gründen eine kürzere Befristung der Lenkberechtigung eingetragen ist).

Sie müssen jedoch spätestens bis zum 19. Jänner 2033 in einen aktuellen Scheckkartenführerschein umgeschrieben werden. Die Gültigkeit bis zum Jahr 2033 gilt auch für alle Fahrten innerhalb der EU. Voraussetzung für die Beibehaltung der Gültigkeit bis zum Jahr 2033 ist, dass Namen und Daten im Führerschein noch lesbar sind und die/der Betreffende auf dem Foto eindeutig erkennbar ist.

Bei gültigen Papierführerscheinen besteht keine Umtauschverpflichtung , ein freiwilliger Umtausch  ist allerdings möglich. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden sich ebenfalls auf oesterreich. gv. at.

Wie lange ist der rote Führerschein noch gültig?

Rechtzeitig den alten Führerschein umschreiben lassen! – Was Kostet Ein Europäischer Führerschein Alter, roter Führerschein: Läuft die Gültigkeit 2033 ab, benötigen Sie einen neuen EU-Führerschein. Alle alten Führerscheine müssen spätestens bis zum 19. Januar 2033 in die neuen EU-weit gültigen Scheckkartenführerscheine umgeschrieben werden, andernfalls entfällt ihre Gültigkeit. Allerdings hat der Bundesrat am 15. Februar 2019 einen gestaffelten Ablauf beim Umtausch der Führerscheine schon für die kommenden Jahre beschlossen (siehe kommende Tabellen).

  • Inhaber von Papierführerscheinen , die bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden: Umtauschfrist richtet sich nach dem Geburtsdatum.
  • Scheckkartenführerscheine : Frist richtet sich nach dem Ausstellungsjahr.

Wenn Sie den Führerschein umschreiben lassen, werden die alten Fahrerlaubnisklassen an die neuen EU-weit geltenden Klassen angeglichen. Das kann auch zur Einschränkung der Zulassungen für einzelne Fahrzeugklassen führen. Welche Führerscheinklassen nach Umschreibung Gültigkeit besitzen, können Sie in unserem Ratgeber zur Umschreibung der alten Führerscheine in Erfahrung bringen.

Warum steht auf meinem Führerschein kein Ablaufdatum?

Der Führerschein ist künftig nur noch 15 Jahre gültig und muss dann auf eigene Kosten verlängert werden – so hat es die EU durchgedrückt. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat hat Empfehlungen ausgesprochen, bis zu welchem Datum diese Umtauschpflicht gelten soll.

Gültigkeit unbegrenzt? Das gibt es nicht mehr beim Führerschein. Die “Pappe” ist künftig nur noch 15 Jahre gültig und muss dann auf eigene Kosten verlängert werden. Die gute Nachricht vorweg: Das “Verfallsdatum” gilt nur für das Dokument – die Fahrerlaubnis an sich verfällt nicht.

Und: Betroffen sind nur Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden. Beim Umtausch gibt es zwei wichtige Gruppen. Erstens: Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden – hier ist für das Umtauschdatum das Geburtsjahr des Führerscheininhabers entscheidend.

Zweitens: Führerscheine, die ab dem 1. Januar 1999 – aber vor dem 19. Januar 2013-  ausgestellt wurden. Hier ist das Jahr der Ausstellung relevant. Der früheste Umtausch-Stichtag ist der 19. Januar 2021. Er gilt für Fahrer, die von 1953 bis 1958 geboren wurden – sie müssen spätestens 2021 ihre „Pappe” umgetauscht haben.

Am meisten Zeit lassen können Sie sich, wenn Sie Ihren Führerschein im Jahr 2012 bis 2013 erworben haben. Der Stichtag liegt dann erst im Jahr 2033. Der Grund für die Staffelung der Umtausch-Termine ist, dass nicht Millionen Autofahrer auf einmal den Zulassungsstellen die Tür einrennen.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht umgetauscht?

Führerschein umtauschen vergessen – Haben Sie vergessen, Ihren Führerschein umzutauschen? Keine Sorge, es drohen keine schwerwiegenden Strafen, wenn Sie bei einer Verkehrskontrolle erwischt werden. Wer seinen Führerschein nicht rechtzeitig umtauscht, bekommt lediglich ein Verwarnungsgeld von rund 10 €.

  1. Außerdem erhalten Sie die Aufforderung, den alten Führerschein umzutauschen;
  2. Wenn Sie noch einen alten Papierführerschein besitzen oder Ihr Führerschein vor 2013 ausgestellt wurde, müssen Sie diesen umtauschen;

Beantragen Sie möglichst bald einen neuen Führerschein bei der zuständigen Zulassungsbehörde. Warten Sie nicht erst, bis Ihr Führerschein abgelaufen ist. Beachten Sie dabei auch die Bearbeitungszeit der Führerscheinstelle. Kurz vor der Umtauschfrist werden viele einen neuen Führerschein beantragen.