Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein?

Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein
Nachtblindheit: Eintragung im Führerschein und nächtliches Fahrverbot – Ein generelles Nachtfahrverbot für Pkw und Motorräder besteht nicht, dennoch kann es Fahrzeugführern verboten sein, nachts zu fahren. Dies ist der Fall, wenn im Führerschein die Schlüsselzahl 05.

  1. 01;
  2. (bei Führerscheinerwerb vor 2017) oder 61 vermerkt ist;
  3. Fahrer sowohl von Pkw als auch von Motorrädern und Mopeds dürfen ihr Kraftfahrzeug in diesem Fall nur am Tag nutzen und müssen es in der Nacht stehen lassen;

Hintergrund dieser Regelung ist eine Beeinträchtigung der Sehkraft des Fahrzeugführers. Leiden Menschen an der Nachtblindheit, ist das Sehvermögen in der Dunkelheit eingeschränkt. In diesem Fall ist das sichere Fahren in der Nacht nicht mehr gewährleistet , da der Straßenverkehr nicht mehr angemessen wahrgenommen werden kann.

Warum Nachtfahrverbot?

Ein Nachtfahrverbot zielt in erster Linie darauf ab, die Nachtruhe von Anwohnern der betroffenen Straßen (meist Hauptstraßen oder Fernstraßen) sicherzustellen.

Ist in Deutschland Nachtfahrverbot?

FAQ: Nachtfahrverbot – Wozu dient ein Nachtfahrverbot? Mit Nachtfahrverboten soll der nächtliche Lärm auf den Straßen reduziert werden, um die Nachtruhe zu gewährleisten. Wann und wo gilt für Lkws ein Nachtfahrverbot? Es gibt kein grundsätzliches Nachtfahrverbot für Lkws, sondern nur auf bestimmten Bundesstraßen. ( 50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5) Loading.

Wann ist Lkw Fahrverbot in Österreich?

Auf allen Straßen gilt in Österreich ein Wochenendfahrverbot für Lastkraftwagen ( Lkw ) über 7,5 t zG (zulässiges Gesamtgewicht) beziehungsweise Lkw mit Anhänger, wenn das zulässige Gesamtgewicht des Lkws oder des Anhängers mehr als 3,5 t beträgt, an Samstagen von 15:00 Uhr bis 24:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 0.

Wann dürfen Lkw in Deutschland nicht fahren?

Italien – Für Lastkraftwagen und Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t gilt an folgenden Terminen ein Fahrverbot:

  • An Sonntagen im Januar, Februar, März, April, Mai, Oktober, November und Dezember von 9 bis 22 Uhr.
  • An Sonntagen im Juni, Juli, August und September von 7 bis 22 Uhr.
  • An Feiertagen oder Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen.

Für welche Fahrzeuge gilt das Nachtfahrverbot?

Für Lkw ab einer bestimmten Tonnage gelten in Österreich laut § 42 StVO (Straßenverkehrsordnung) gewisse Fahr- und Überholverbote. Wir informieren über die wichtigsten Bestimmungen. Wie in anderen europäischen Ländern, gibt es auch in Österreich für den Schwerverkehr Einschränkungen bei der Nutzung des Straßennetzes.

Notwendig sind entsprechende Lkw-Fahrverbote etwa um die Verkehrssicherheit zu verbessern, damit die „Flüssigkeit des Verkehrs” optimiert wird oder auch um Gefahren, die vom Lkw-Verkehr ausgehen, vorzubeugen (beispielsweise Fahrstreifenwechsel).

Neben den Wochenend- und Feiertagsfahrverboten und dem allgemeinen Nachtfahrverbot werden in den neun Bundesländern auch individuelle Lkw-Fahrverbote erlassen. Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Seit 1. Juni 2014 gilt in Österreich ein   Fahrverbot für Lkw  über 7,5 Tonnen auf dem  linken Fahrstreifen von drei- und vierspurigen Autobahnen  und Schnellstraßen. Basis für dieses Verbot ist ein Gutachten des Kuratoriums für Verkehrssicherheit aus dem Jahr 2013.

  • Aus diesem Gutachten geht hervor: Lkw sind auf Autobahnen öfter in Unfälle verwickelt als Pkw;
  • Elf Prozent der Fahrten auf heimischen Autobahnen und Schnellstraßen werden demzufolge von Lkw zurückgelegt;

Diese sind aber in 22 Prozent in Unfälle mit Personenschaden verwickelt, insbesonders auf drei- und vierspurigen Autobahnen. Dies ist gültig  von Samstag, 15. 00 Uhr, bis Sonntag, 22. 00 Uhr  sowie an gesetzlichen  Feiertagen von 0. 00 bis 22. 00 Uhr  und zwar in ganz Österreich. Betroffen davon sind

  • Lastkraftwagen mit Anhänger, wenn das höchste zulässige Gesamtgewicht (hzG) des Lastkraftwagens oder des Anhängers mehr als 3,5 t beträgt.
  • Lastkraftwagen, Sattelkraftfahrzeuge und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einem hzG von mehr als 7,5 t.

Ausgenommen von diesem Verbot sind Fahrten zur Beförderung von bestimmten Lebensmitteln, wenn Frachtbrief oder Ladeliste mitgeführt wird. Dies betrifft frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse, Milch(erzeugnisse), Fleisch(erzeugnisse), Fisch(erzeugnisse), Eier, Pilze, Back- und Konditorwaren. Dies ist gültig auf allen Straßen in Österreich für Lastkraftfahrzeuge mit über 7,5 t hzG in der Zeit   von 22.

  1. 00 Uhr bis 5;
  2. 00 Uhr;
  3. Ausnahmen entnehmen Sie bitte der   StVO § 42;
  4. Für mehr Sicherheit, um Staus vorzubeugen oder um bei schlechter Witterung Unfälle zu vermeiden, kann ein Überholverbot für Lkw verhängt werden;

Die ASFINAG hat sich jedoch zum Ziel gesetzt, diese Lkw-Überholverbote laufend hinsichtlich der Verbesserung des Verkehrsflusses auf räumliche und zeitliche Anpassung zu überprüfen. So sollen saisonale Lkw-Überholverbote insbesondere in Bereichen mit sensiblem Winterdienst auf Steigungsstrecken sowie auf Strecken mit erhöhtem Unfallrisiko gezielt eingesetzt werden. Fragen zum Lkw-Fahrverbot? Bei konkreten Fragen zu den Fahrverboten in Österreich wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftskammern Österreich. Dort finden Sie auch den Online-Ratgeber für Lkw-Fahrverbote. Mehr Infos Um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten, nutzen wir Cookies. Dazu gehören unter anderem die Speicherung der Spracheinstellung, sowie etwaiger Webcam-Favoriten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet.

You might be interested:  Was Bedeutet Erweiterung Beim Führerschein?

Klicken Sie hier , wenn Sie bestimmte Cookies ausschließen möchten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung FUNKTIONELLE COOKIES FUNKTIONELLE COOKIES Diese verbessern grundlegende Funktionen der Website.

STATISTIK COOKIES STATISTIK COOKIES Diese Cookies ermöglichen es Besucher-Statistiken zu erfassen sowie das Benutzerverhalten zu analysieren, damit die Website laufend verbessert werden kann. Die Daten werden anonym gehalten. SOCIAL MEDIA COOKIES SOCIAL MEDIA COOKIES Diese Einstellung schaltet Social Media Inhalte, wie Youtube, Twitter und Facebook, frei.

Wie lange darf ein LKW Fahrer nachts fahren?

Regelungen in der Schweiz und Österreich – Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Das Lkw-Nachtfahrverbot in Österreich unterscheidet sich vom deutschen. Aus Gründen des Umweltschutzes und zum Schutz der Bevölkerung gibt es in Österreich ein generelles Nachtfahrverbot für Lkw. Dieses gilt zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens für alle Lkws, die schwerer als 7,5 Tonnen sind und Fahrgeräusche über 80 Dezibel erzeugen.

Das Lkw-Nachtfahrverbot gilt für Autobahn und Bundesstraße gleichermaßen. Zudem schreiben viele Städte vor, dass bereits Lkw ab einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen bei ihnen nachts nicht auf die Straße dürfen.

Fahrzeuge, die Frischeerzeugnisse, Zeitungen oder Lebendvieh transportieren, sind vom Lkw-Nachtfahrverbot, wie in Deutschland ausgenommen. In der Schweiz sind alle Nutzfahrzeuge, die mehr als 3,5 Tonnen auf die Waage bringen vom Lkw-Fahrverbot betroffen. ( 54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,69 von 5) Loading.

Wann dürfen Lkw nicht fahren unter der Woche?

Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot ist in Deutschland in § 30 StVO (Straßenverkehrsordnung) geregelt. Demnach dürfen an Sonntagen und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr zur geschäftsmäßigen oder entgeltlichen Beförderung von Gütern einschließlich damit verbundener Leerfahrten Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen auf deutschen Straßen nicht verkehren.

  • Übersicht der Feiertage mit Fahrverbot für das Jahr 2022

Den Gesetzestext des § 30 Abs. 3 und 4 StVO können Sie hier einsehen.

Für wen gilt das Lkw-Fahrverbot?

Sonn- und Feiertagsfahrverbot [ Bearbeiten | Quelltext bearbeiten ] – In der Bundesrepublik Deutschland gilt seit dem 1. Mai 1956 an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr ein Fahrverbot für Lastkraftwagen (Lkw) über 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse sowie für alle Lkw ungeachtet ihrer zulässigen Gesamtmasse, die einen Anhänger mit sich führen.

Das Verbot gilt nur für die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern sowie damit verbundene Leerfahrten (Stand 2017). Das Verbot gilt an den neun bundeseinheitlichen Feiertagen deutschlandweit.

An den nicht bundeseinheitlichen Feiertagen Fronleichnam , Reformationstag und Allerheiligen gilt das Fahrverbot nur in bestimmten Bundesländern (siehe § 30 Abs. 4 StVO). Das Verbot gilt nicht für reine Zugmaschinen oder Sattelzugmaschinen , die keine Ladung aufnehmen können und keinen Auflieger oder Anhänger mit sich führen.

Wie lange darf ein Lkw samstags fahren?

Zu welchen Zeiten dürfen Lkw am Samstag nicht fahren? – Das Lkw-Fahrverbot gilt jeden Samstag während der Ferien, genauer gesagt vom 1. Juli bis zum 31. August auf allen Hauptreisestrecken, auf denen in der Urlaubszeit mit einem hohen Verkehrsaufkommen gerechnet wird.

Das Lkw-Fahrverbot für den Samstag gilt jedoch nicht den gesamten Tag, sondern nur in der Zeit von 7 bis 20 Uhr. Bis 7 Uhr morgens und auch im Zeitraum von 20 bis 24 Uhr können die Lkw die Straßen wieder uneingeschränkt für den Warentransport nutzen.

Ab 0 Uhr bleibt den Fahrern dann wieder nichts anderes übrig als ihre Wagen auf dem Rastplatz abzustellen, um nicht gegen das sonntägliche Fahrverbot zu verstoßen. Neben dem Verbot zum LKW-Fahren am Samstag gibt es auch ein Sonn- bzw. Feiertagsfahrverbot. Dieses bezieht sich hierzulande auf folgende gesetzliche Feiertage:

Liste der gesetzlichen Feiertage in Deutschland  
Neujahr 01. 01.
Karfreitag
Ostermontag
Tag der Arbeit 01. 05.
Christi Himmelfahrt
Pfingstmontag
Fronleichnam (nur in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
Tag der deutschen Einheit 03. 10.
Reformationstag (nur in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Ahnalt, Schleswig-Holstein und Thüringen) 30. 10.
Allerheiligen (nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland) 01. 11.
1. Weihnachtsfeiertag 25. 12.
2. Weihnachtsfeiertag 26. 12.

.

Welche Lkws dürfen nachts fahren?

FAQ: Nachtfahrverbot – Gibt es ein Nachtfahrverbot in Deutschland? In Deutschland gibt es kein grundsätzliches Nachtfahrverbot. Allerdings können die Bundesländer für bestimmte Streckenabschnitte Nachtfahrverbote selbst festlegen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Für welche Fahrzeuge und wann gilt das Nachtfahrverbot? Das Nachtfahrverbot kann für Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen oder über 12 Tonnen gelten. Das nächtliche Lkw-Fahrverbot gilt von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens.

Für wen gilt ein grundsätzliches Nachtfahrverbot? Ist in einem Führerschein die Schlüsselzahl 05. 01 eingetragen, darf der Inhaber nur am Tage, also eine Stunde nach Sonnenaufgang bis eine Stunde vor Sonnenuntergang, Auto fahren.

Wie lange dürfen Lkw am Samstag in Österreich fahren?

Winterfahrverbotskalender 2022 ( BGBl. II 41/20 ) – Mit Lkw, Lkw mit Anhängern und Sattel-Kfz mit einem hzG über 7,5 t ist das Fahren sowohl auf der A 12 Inntal Autobahn als auch auf der A 13 Brenner Autobahn

  • an allen Samstagen vom 5. 2022 bis einschließlich 5. 2022 von 7:00 bis 15:00 Uhr verboten, wenn das Fahrtziel in Italien bzw. Deutschland oder einem Land liegt, das über Italien bzw. Deutschland erreicht werden soll.

Auch vom Winterfahrverbot gibt es zahlreiche Ausnahmen, die im Detail der Verordnung entnommen werden können.

Was bedeutet Lkw Fahrverbot?

Welche Regeln Lkw-Fahrer an Samstagen beachten müssen – Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Ein Lkw-Fahrverbot am Samstag gilt nur während der Sommerferienzeit. Das Sonntagsfahrverbot für Lastkraftwagen ist eine wohlbekannte und geschätzte Institution im deutschen Straßenverkehr. Es erlaubt Lkw -Fahrern, am siebten Tage ihre wohlverdiente Ruhe einzulegen und sorgt dafür, dass an Feiertagen weniger Lärm auf den Straßen herrscht.

Auch Autofahrer können bequemer in den Urlaub fahren, wenn keine Lastwagen unterwegs sind. Lkw-Fahrer müssen jedoch nicht nur an Sonn- und Feiertagen auf ihre Lieferfahrten verzichten. In Deutschland gibt es nämlich auch ein Lkw- Fahrverbot am Samstag , welches aber nur für einen bestimmten Zeitraum gilt.

Dann bietet es sich für Lkw-Fahrer an, ihre Ruhezeiten zum Teil auf diese Samstage zu legen. An welchen Wochenenden dürfen sich Lkw-Fahrer auch am Samstag nicht hinters Steuer setzen ? Und für welche Zeiten gilt das Samstagsfahrverbot für Lkw genau? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Ratgeber.

Wann fahren keine Lkw auf der Autobahn?

Eines der LKW-Fahrverbote: Das Samstagsfahrverbot für LKW – Tatsächlich gibt es in Deutschland auch ein LKW-Fahrverbot am Samstag. Allerdings gilt dieses nicht immer und hat eine andere Rechtsgrundlage als das Fahrverbot am Sonntag. Während § 30 Absatz 3 und 4 der Straßenverkehrsordnung ( StVO ) das Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen gebieten, geht das Samstagsfahrverbot aus der „Verordnung zur Erleichterung des Ferienreiseverkehrs auf der Straße” (FerReiseV) hervor, die 1985 in Kraft trat.

Hier heißt es direkt in Paragraph 1, Satz 1, dass LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 Tonnen, die für den beruflichen Güterverkehr benutzt werden, auf bestimmten Autobahnen und Bundesstraßen vom 1.

Juli bis einschließlich 31. August von 7-20 Uhr nicht geführt werden dürfen. Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Freie Fahrt: Das LKW-Fahrverbot kann in Deutschland auch am Samstag gelten. Wie der Name der Verordnung bereits vermuten lässt, umrahmt der genannte Zeitraum die großen Schulferien im Sommer und dient dem Zweck, den Reiseverkehr in Deutschland in dieser stauanfälligen Jahreszeit zu entspannen.

Wann dürfen Lkw auf der Autobahn fahren?

Für wen gilt das Sonn- und Feiertagsfahrverbot? – An Sonn – und Feiertagen dürfen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7 , 5 t nicht fahren. Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot gilt nur für den Güterverkehr im gewerblichen Bereich.

  • Das bedeutet: Hat der Lkw ein zulässiges Gesamtgewicht von 7,5 t oder weniger , dann fällt er gar nicht erst unter das Sonn- und Feiertagsfahrverbot;
  • Ist er schwerer oder fahren Sie mit Anhänger (auf das Gewicht des Gespanns kommt es nicht an), dann ist der Zweck der Fahrt entscheidend;

Dient der Zweck der Fahrt keiner gewerblichen Güterbeförderung, dann dürfen Sie an Sonn- und Feiertagen uneingeschränkt fahren. Sie können also bedenkenlos mit Ihrem Wohnwagen oder Wohnmobil in den Urlaub fahren. Auch die Teilnahme an privaten Veranstaltungen (z.

Wie lange darf ich als Lkw Fahrer am Tag arbeiten?

Arbeitszeitrechtlich sind die Bestimmungen der Sozialvorschriften im Straßenverkehr und des Arbeitszeitgesetzes zu beachten: Sozialvorschriften im Straßenverkehr ( Fahrpersonalverordnung / Verordnung (EG) Nr. 561/2006 ). Tägliche Lenkzeit: – höchstens 9 Stunden /Erhöhung 2 x wöchentlich auf 10 Stunden möglich.

Unterbrechung der Lenkzeiten: – Nach spätestens 4,5 Stunden mindestens 45 Minuten, Aufteilung in max. zwei Abschnitte möglich: 1. Teil mind. 15 Minuten, 2. Teil mindestens 30 Minuten. Tägliche Ruhezeit: – Mindestens 11 Stunden innerhalb von 24 Stunden nach einer Ruhezeit/ 3 x wöchentlich Verkürzung auf 9 Stunden ohne Ausgleich möglich, – Bei Aufteilung: Erhöhung auf 12 Stunden, Aufteilung nur in zwei Abschnitte möglich: Teil 1 mindestens 3 Stunden und Teil 2 mindestens 9 Stunden.

Wöchentliche Lenkzeit: – höchstens 56 Stunden. Lenkzeit/Doppelwoche: – höchstens 90 Stunden. Wöchentliche Ruhezeit: – mindestens 45 Stunden einschließlich einer Tagesruhezeit. Verkürzung der wöchentlichen Ruhezeit: – 24 Stunden, dann muss aber in der Vorwoche und in der Folgewoche eine Ruhezeit von jeweils mindestens 45 Stunden eingehalten sein.

  • Außerdem muss die Verkürzung auf 24 Stunden innerhalb von drei Wochen ausgeglichen sein;
  • Die wöchentliche Ruhezeit ist nach sechs 24-Stunden-Zeiträumen einzulegen;
  • siehe § 3 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) : “Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten;

Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden. ” Gem. § 21 a Arbeitszeitgesetz darf die Arbeitszeit wöchentlich 48 Stunden nicht überschreiten.

  • Sie kann auf bis zu 60 Stunden verlängert werden, wenn innerhalb von vier Kalendermonaten oder 16 Wochen im Durchschnitt 48 Stunden wöchentlich nicht überschritten werden;
  • Wir empfehlen, dass Sie sich im Einzelfall von der für Ihren Betrieb zuständigen Arbeitsschutzbehörde , ggf;

über den Betriebsrat, vor Ort beraten lassen. Hinweis: Kraftfahrer dürfen eine tägliche Arbeitszeit, Lenkzeit plus Arbeitszeit, von 10 Stunden nicht überschreiten. Kraftfahrer, die 8 Stunden Lenkzeit haben und noch 2 Stunden andere Arbeiten ausgeführt haben, dürfen die Lenkzeit nicht mehr auf 9 oder 10 Stunden ausdehnen..

Warum dürfen Lkw nachts nicht fahren?

Gilt für alle Lkw ein Nachtfahrverbot in Deutschland? – Um sich die im Jahr 2005 eingeführte Autobahnmaut zu sparen, verlegten immer mehr Berufskraftfahrer ihre Routen auf Bundes- oder Landstraßen. Anwohner, die vorher kaum von regem Verkehr tangiert wurden, hatten daraufhin mit einer hohen Lärmbelastung zu kämpfen.

Um die Lkw wieder auf die nun für sie mautpflichtige Autobahn zu bekommen und die betroffenen Anwohner von der Lärmbelästigung zu befreien, wurde zunächst ein Nachtfahrverbot auf Bundesstraßen erlassen, welches für Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 12 Tonnen gelten sollte.

Mittlerweile ist diese Regelung jedoch aufgehoben. Aktuell liegt es in den Händen der Bundesländer , bestimmte Straßen oder Streckenabschnitte mit einem Nachtfahrverbot für Lkw zu versehen. Teils bezieht sich dieses Verbot auf Lkw über 3,5 Tonnen , teils auf solche mit mehr als 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

Das Lkw-Fahrverbot gilt ausschließlich nachts ( von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens ). Sie sollten sich als Fahrer demnach genau über die lokal geltenden Vorschriften informieren , wenn Nachtfahrten mit einem Lkw geplant sind.

Wer sich nicht an das Nachtfahrverbot für Lkw hält, begeht damit eine Ordnungswidrigkeit gemäß § 24 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG). Laut Bußgeldkatalog müssen Betroffene mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen, wenn sie von der Polizei angehalten werden. Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Lkw-Nachtfahrverbot: Auf der Autobahn gilt es nicht.

Welche Lkws dürfen nachts fahren?

Welches Nachtfahrverbot für Lkw herrscht in Deutschland? – Was Bedeutet Nachtfahrverbot Im Führerschein Ein Nachtfahrverbot für Lkw können Sie an diesem Verkehrsschild erkennen. Im Gegensatz zu einigen anderen Staaten herrscht in Deutschland kein allgemeines Nachtfahrverbot für Lkw, welches für sämtliche Straßen gilt. Als im Jahr 2005 auf Autobahnen die Lkw-Maut eingeführt wurde, wichen immer mehr Lastkraftfahrer auf Bundesstraßen aus, um sich die Mautgebühren zu sparen.

Da Bundesstraßen häufig durch Wohnviertel führen, hatte dies zur Folge, dass die Anwohner dieser Durchgangsstraßen oft auch nachts vom Lärm durchfahrender Lkw belästigt wurden. Deshalb fingen die Bundesländer damit an, auf bestimmten Straßen Nachtfahrverbote für Lkw zu verhängen, welche normalerweise in der Zeit von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens gelten.

Weil in jedem Bundesland unterschiedliche Gesetze und Regeln herrschen, können an dieser Stelle keine allgemeingültigen Aussagen darüber getroffen werden, welche Straßen von diesen Verboten betroffen sind und für welche Fahrzeuge diese gelten. Oft sind erst Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse ab 12 Tonnen verboten, während auf anderen Straßen bereits Lkw ab 3,5 Tonnen nachts nicht fahren dürfen.

Wenn auf einer Straße ein Nachtfahrverbot für Lkw gilt, dann können Sie dies normalerweise an Verkehrsschildern erkennen , die mit Zusatzschildern versehen sind, welche sowohl die Zeiten als auch die zulässigen Gesamtgewichte angeben, für die das Verbot gilt.

In Deutschland existieren nachts deshalb keine generellen Fahrverbote für Lkw, weil Lastkraftwagenfahrer die Nachtstunden brauchen , um dem starken Verkehr am Tag aus dem Weg zu gehen. Auf Autobahnen ohne angrenzende Wohnviertel bringt der Nachtverkehr auch keine Probleme mit sich.

Wann dürfen Lkw in der Schweiz fahren?

In der Schweiz gilt für Lastwagen ein Nacht- und Sonntagsfahrverbot. Das Nachtfahrverbot findet von 22 Uhr bis 5 Uhr Anwendung. Das Sonntagsfahrverbot gilt an allen Sonntagen und an Neujahr, Karfreitag, Ostermontag, Auffahrt, Pfingstmontag, 1. August, Weihnachten und Stephanstag.

  • Wird in einem Kanton oder Kantonsteil einer dieser Tage nicht gefeiert, so gilt es in diesem Gebiet nicht;
  • Das Sonntags- und Nachtfahrverbot betrifft alle Motorfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen, Sattelmotorfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtzugsgewicht von mehr als 5 Tonnen und Fahrzeuge, die einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen mitführen;

Wenn sich eine Fahrt am Sonntag oder während der Nacht nicht vermeiden lässt, kann eine Ausnahmebewilligung beantragt werden. Zuständig dafür ist der Kanton, in dem das Fahrzeug zugelassen ist oder in welchem die bewilligungspflichtige Fahrt beginnen soll.