Führerschein Abholen Wie Lange Zeit?

Führerschein Abholen Wie Lange Zeit

Das Wichtigste in Kürze: Führerschein abholen – Wer einen neuen Führerschein beantragt hat, kann diesen in der Regel ca. 4 Wochen nach Antragstellung beim Amt abholen. Sollte man keine Möglichkeit haben, das Dokument selbst abzuholen, besteht auch die Möglichkeit eine andere Person dafür zu bevollmächtigen. Gründe, einen neuen Führerschein zu beantragen sind:

  • erstmals eine Fahrerlaubnis erworben
  • Führerschein verloren oder geklaut
  • Umtausch eines alten gegen einen EU-Führerschein
  • weitere Klassen oder Schlüsselzahlen müssen nachgetragen werden
  • persönliche Daten haben sich geändert

Wo muss ich meinen Führerschein abholen Hannover?

Wo holt man seinen Führerschein ab Berlin?

Wie lange dauert es in Berlin bis der Führerschein zugeschickt wird?

Den vorläufigen Führerschein beantragen – So geht’s! – Wie bereits erwähnt, müssen Sie für den Antrag auf den Ersatzführerschein bzw. vorläufigen Führerschein die zuständige Behörde aufsuchen und zwar in leibhaftiger Person. Das bedeutet, Sie müssen persönlich vorsprechen und können nicht einfach einen Freund vorbeischicken. Dazu zählen:

  • Ein gültiger Lichtbildausweis , also beispielsweise der deutsche Personalausweis, alternativ ist aber auch ein Reisepass möglich.
  • Ein aktuelles Lichtbild , welches den heutigen biometrischen Vorgaben entspricht. Beim Format ist die Größe 45×35 Millimeter maßgebend. Auf dem Bild muss das frontale Abbild zu sehen sein. Es darf keine Verdeckung von Kopf oder Augen vorhanden sein.
  • Eine Karteikartenabschrift : Soll der Ersatzführerschein bei einer anderen Fahrerlaubnisbehörde erstellt werden, als es beim ursprünglichen Schein der Fall war, ist in jedem Fall eine Karteikartenabschrift vorzulegen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie in ein anderes Bundesland umgezogen sind. Der Antrag auf die Abschrift muss an die vorherige Behörde geschickt werden. Diese leitet dann alles in die Wege.
  • Die eidesstattliche Erklärung : Haben Sie die Erklärung bis zur Antragsstellung noch nicht angefertigt, können Sie das auch direkt vor Ort erledigen. Alternativ ist es auch möglich, diese zusammen mit einem Notar anzufertigen. Nicht vergessen: Sie benötigen diese Erklärung bei selbstverschuldetem Verlust, bei einem Diebstahl reicht in der Regel die Anzeige bei der Polizei.

Der Antrag auf Karteikartenabschrift erfordert ein formloses Schreiben , welches per Post, Fax oder E-Mail versandt wird. Darin müssen in jedem Fall der eigene Familienname, der Vorname, der Geburtsort und das Geburtsdatum sowie die alte und die neue Anschrift enthalten sein. Nicht zuletzt darf die Adresse der mittlerweile zuständigen Stelle nicht fehlen. Auch bei Umzügen in andere EU-Staaten kann diese Abschrift versandt werden. Vorläufiger Führerschein im Ausland: Es ist möglich, dass dieser dort nicht ausreicht. Die neu beantragte Führerscheinkarte wird nach Eingang des Auftrags in der zentralen Bundesdruckerei in Berlin angefertigt. Eine Bearbeitungszeit von vier Wochen ist in solchen Fällen nicht ungewöhnlich. Sobald die begehrte Karte zur Abholung bereit liegt, erfolgt eine schriftliche Benachrichtigung über den Postweg.

  • Das zuständige Amt ist in der Regel die örtliche Fahrerlaubnisbehörde;
  • Neben Ihrer eigenen Person müssen Sie auch einige Unterlagen für den ordnungsgemäßen Antrag mitbringen;
  • Der neue Schein kann unter Erhalt einer Vollmacht inklusive Unterschrift auch von einer anderen Person abgeholt werden;

Geht es darum, dass ein Ersatzführerschein bzw. ein vorläufiger Führerschein ausgestellt werden soll, vergessen Sie nicht, dass Sie bei Fahrerlaubnisbehörden durchaus mit Wartezeiten rechnen müssen. In der Regel ist kein Termin nötig. Dadurch sind entsprechende Verzögerungen im Zeitablauf oft unausweichlich.

  • Sie haben aber generell die Wahl, sich zu den regulären Öffnungszeiten am Besucherschalter zu melden oder aber einen Termin zu buchen;
  • Die Vereinbarung von letzterem kann klassisch via Telefon oder oft auch schon über das Internet erfolgen;

Letzteres hat den Vorteil, dass Sie auch außerhalb der Regelzeiten einen freien Termin für sich reservieren können.

Wo hole ich in Hamburg meinen Führerschein ab?

Was kostet eine Fahrstunde in Hannover?

Unsere aktuellen Preise für Ihre Führerscheinausbildung

Klasse A1 B
Schnellkurs 269,00 €
Fahrstunde (à 40 Minuten) 45,00 € 45,00 €
Fahrstunde (zu je 45 Minuten) 50,62 € 50,62 €
Besondere Ausbildungsfahrten
You might be interested:  Wie Viele Fragen Gibt Es Bei Führerschein Klasse A?

.

Was ist die Schlüsselzahl 196?

Nutzung von zweirädrigen Fahrzeugen, entsprechend der Klasse A1, mit der Fahrerlaubnisklasse B Die Schlüsselzahl 196 berechtigt über den Umfang der Klasse B hinaus zum Führen eines Kraftrads (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt (dieser Berechtigungsumfang findet sich in etwa der Faherlaubnisklasse A1 wieder).

Die Schlüsselzahl 196 ist eine nationale Schlüsselzahl. Die dadurch entstehende Berechtigung gilt daher nur auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland (Inland). Mit der Eintragung der Schlüsselzahl wird keine Fahrerlaubnis der Klasse A1 erworben, so dass mit dieser Berechtigung zum Beispiel die Erweiterung auf die Klasse A2 nach § 15 Abs.

3 FeV nicht möglich ist. Die Voraussetzungen unter erleichterten Bedingungen auch Leichtkrafträder der Klasse A 1 fahren zu dürfen sind:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Mindestens fünf Jahre im Besitz der Klasse B
  • Absolvierung und Nachweis einer Fahrerschulung im Umfang von neun Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten (vier Unterrichtseinheiten Theorie und fünf Unterrichtseinheiten Praxis).

Wo und wann kann  man einen Antrag auf Eintragung der Schlüsselzahl 196 stellen? Der Antrag ist direkt beim Landratsamt Ludwigsburg zu stellen. Der Zeitraum zwischen dem Abschluss der Fahrerschulung und der Eintragung der Schlüsselzahl 196 darf ein Jahr nicht überschreiten. Welche Unterlagen werden benötigt?

  • ein amtlicher Nachweis über Ort und Tag der Geburt (Personalausweis oder Reisepass)
  • ein biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • Teilnahmebescheinigung Fahrerschulung nach Anlage 7b FeV
  • Führerschein im Original
  • Karteikartenabschrift von der zuletzt ausstellenden Behörde (wenn der Führerschein nicht vom Landratsamt Ludwigsburg ist)

Was muss ich mitnehmen wenn ich mein Führerschein abholen will?

Wird der Führerschein per Post geschickt?

Wer in Mayen-Koblenz wohnt und einen neuen Scheckkartenführerschein beantragt, kann sich diesen jetzt direkt nach Hause schicken lassen Außerdem halbiert sich die Wartezeit von drei Wochen auf zehn Tage. In der Führerscheinstelle kann man  Unterschriften und Passfotos einscannen und  zusammen mit den persönlichen Daten, elektronisch verschlüsselt, nach Berlin zur Bundesdruckerei übermitteln.

  • Hierdurch entfällt der Postweg und es wird eine Menge Zeit eingespart;
  • Dem Bürger wird der Führerschein per Post zugestellt;
  • „Bislang wurden Führerscheindokumente zeitaufwendig auf dem Postweg bestellt, dass ist ab sofort Geschichte”, erklärt Birgit Gellert, Leiterin des Referats  für Straßenverkehr im Kreishaus;

„Wir wollen für die Bürger im Landkreis einen guten und zeitgemäßen Service bieten. ” Mit diesem Service spart der Bürger nicht nur den Weg zur Abholung, er ist auch nicht mehr an die Öffnungszeiten der Führerscheinstelle gebunden. Mehr Infos zum Thema Führerscheine gibt es telefonisch unter 0261/108341 oder per Mail [email protected]

Wird der Führerschein nach der Prüfung ausgehändigt?

Nach der Prüfung – Nach der Prüfung Ist die Prüfung erfolgreich bestanden und der Fahrschüler 17 Jahre alt, bekommt der Fahrschüler keinen Kartenführerschein, sondern eine Prüfbescheinigung im Format A5 (dunkelrosa, doppelte Postkartengröße). Da diese Prüfbescheinigung kein Foto enthält, muss der Personalausweis oder Reisepass beim Fahren mitgeführt werden.

Wer am Tag der bestandenen Prüfung noch nicht 17 Jahre alt ist, bekommt eine Bescheinigung über die bestandene Prüfung. Mit dieser Bescheinigung kann beim zuständigen Straßenverkehrsamt am Tag des 17. Geburtstag die Prüfbescheinigung abgeholt werden.

Mit der Bescheinigung über eine bestandene Prüfung (weiß, A5) darf nicht gefahren werden! Ist der Wohnsitz am Tag der Antragstellung in Werdohl, Neuenrade, Küntrop, Blintrop, Affeln oder Altenaffeln, so ist das Straßenverkehrsamt Lüdenscheid dafür zuständig.

Wer aus Balve, Garbeck, Höveringhausen, Levringhausen, Langenholthausen, Mellen oder Beckum kommt, fährt zum Straßenverkehrsamt Iserlohn. Ist der Fahranfänger 18 Jahre alt bekommt er den Kartenführerschein.

Der Kartenführerschein wird von der Führerscheinstelle frühzeitig in Auftrag gegeben; es ist nicht notwendig diesen rechtzeitig zu beantragen. Mit der Prüfungsbescheinigung und dem Personalausweis/Reisepass zum zuständigen Straßenverkehrsamt fahren und alt gegen neu tauschen.

  1. Wer an seinem 18;
  2. Geburtstag keine Zeit hat, kann eine Person seines Vertrauens mit der Abholung der Kartenführerscheins beauftragen;
  3. Dem Abholer unbedingt eine Vollmacht ausstellen;
  4. Gibt es hier;
  5. Wer lieber selbst zum Straßenverkehrsamt fahren möchte, kann dies bis zu drei Monate nach seinem 18;

Geburtstag erledigen. Denn so lange ist die Prüfungsbescheinigung noch gültig und da der Inhaber der Prüfungsbescheinigung schon 18 Jahre alt ist, darf er auch ohne Begleiter fahren. Selbstverständlich kann die Prüfungsbescheinigung auch nach der Frist von drei Monaten gegen den Kartenführerschein getauscht werden, schließlich verfällt die Fahrerlaubnis nicht.

  • Aber jetzt nicht mehr selbst fahren, da die Prüfungsbescheinigung abgelaufen ist! Probezeit Da es für die Fahrerlaubisklassen AM, L, und T keine Probezeitregelung gibt, hilft hier auch nicht der Vorbesitz einer dieser Klassen;

Somit beginnt die Probezeit mit der Übergabe der Prüfungsbescheinigung nach der  bestandenen praktischen Prüfung durch den Sachverständigen / Prüfer vom TÜV Nord bzw. durch das Straßenverkehrsamt. Die Probezeit dauert zwei Jahre und dient als Bewährungszeit.

You might be interested:  Was Ist Ein L Führerschein?

Kommt es innerhalb der Probezeit zu einer Zuwiderhandlung gegen bestimmte bestehende straßenverkehrsrechtliche Vorschriften so verlängert sich die Probezeit um zwei Jahre. Zusätzlich wird der Fahrerlaubnisinhaber aufgefordert an einem Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) teilzunehmen.

Fahrzeuge Wer die Fahrerlaubnisklasse B erwirbt darf alle Fahrzeuge der Klasse B fahren, auch bestimmte Kombinationen mit Anhänger. Entsprechend gilt dies für den Erwerb der Fahrerlaubnisklasse BE. Mit der Klasse B werden automatisch auch die Klassen AM (Roller, max 50 ccm Hubraum, max 45 km/h, sowie drei- und vierrädige Leichtkraftfahrzeug) und L (Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 32 km/h und Stapler bis 25 km/h) erworben.

  1. Da hier das Mindestalter bei 16 Jahren liegt, dürfen Fahrzeuge dieser Klassen ohne Begleiter gefahren werden;
  2. Prüfungsbescheinigung und Personalausweis mitführen; wer dies nicht möchte, kann sich gegen Gebühr einen Kartenführerschein für diese Klassen ausstellen lassen;

Übrigens ist ein Trike, eine Mischung aus Motorrad (vorne) und PKW (hinten), ein mehrspuriges Kraftfahrzeug der Klasse B und darf mit Begleitung gefahren werden. Der Einbau einer Doppelpedalanlage ist laut Allgemeiner Betriebsanleitung nicht verboten. Aber die Benutzung ist nur Fahrlehrern während der Ausübung ihrer Tätigkeit in einer Fahrschule erlaubt.

  1. Ansonsten sind die Pedale im rechten Fußraum auszuhängen;
  2. Der Einbau eines zweiten Innenspiegels ist erlaubt und bietet dem Begleiter die Möglichkeit das Verkehrsgeschehen besser zu beobachten;
  3. Diese Spiegel gibt es im Zubehörhandel und werden mit einem Saugnapf an der Frontscheibe befestigt;

Versicherung Viele Versicherungen bieten Rabatte, wenn das Fahrzeug nur von bestimmten Personen gefahren wird. Daher unbedingt vorher klären, ob die Versicherung zustimmt, wenn ein Fahranfänger sich ans Steuer setzt. Man verliert zwar nicht seinen Versicherungsschutz, wenn gegen diese Auflage der Versicherung verstoßen wird, aber die Versicherung kann eine Prämiennachzahlung fordern oder den Versicherungsnehmer im Schadensfall in Regress nehmen..

Wo wird der Führerschein gedruckt?

Bei der Bundesdruckerei wird Dein Führerschein nun bereits gedruckt und an die zuständige Prüfbehörde geschickt, in unserem Fall TÜV Station Wolfenbüttel oder Straßenverkehrsamt Wolfenbüttel, wo er bis zum bestehen Deiner praktischen Prüfung auf Dich wartet.

Wird der Führerschein zugeschickt Hamburg?

Der neue Führerschein wird grundsätzlich per Einwurfeinschreiben durch die Bundesdruckerei zugestellt. In Ausnahmefällen kann keine Zustellung erfolgen und der neue Führerschein muss gegen Abgabe des alten Führerscheins beim Landesbetrieb Verkehr (LBV) abgeholt werden.

Was passiert wenn man den Führerschein nicht rechtzeitig abgibt?

Trotz Fahrverbot den Führerschein nicht abgeben – Wer seinen Führerschein nicht abgibt, unterliegt dennoch dem Fahrverbot. Das bedeutet, er macht sich strafbar , wenn er in den folgenden Monaten trotzdem weiterfährt. Auch wenn der Führerschein noch vorhanden ist, gilt dies als Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Dafür kann eine Freiheitsstrafe von einer Dauer bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe verhängt werden. Fahrer, die trotz Fahrverbot ihren Führerschein nicht abgegeben haben, weil sie weiterhin fahren wollen, müssen mit einem Besuch der Polizei oder des Ordnungsamtes rechnen.

Die Beamten haben nämlich das Recht, den Führerschein zu beschlagnahmen. Auch in diesem Fall ist eine Geldstrafe möglich.

Kann ein anderer den Führerschein für mich abgeben?

Fahrverbot übertragen: Ist das erlaubt? – Führerschein Abholen Wie Lange Zeit Bei einem Alkoholverstoß können Sie das Fahrverbot nicht abwenden. Ein Fahrverbot zu umgehen, indem Sie es an jemand anderen übertragen , ist in keinem Fall möglich. Zwar kann manchmal ein Fahrverbot umgangen werden, aber generell muss ein Fahrverbot regulär angetreten und abgeleistet werden. Dass jemand anderes die Strafe für den eigentlichen Täter übernimmt, ist nicht erlaubt.

Wo kann ich meinen Führerschein umtauschen Region Hannover?

Führerschein Abholen Wie Lange Zeit Neustadt – Bis 2033 müssen in Deutschland mehrere Millionen Führerscheine umgetauscht werden: Auch viele Neustädterinnen und Neustädter müssen das neue EU-Dokument in Scheckkartengröße direkt bei der zuständigen Region Hannover beantragen. Weil die Stadt Neustadt keine Fahrerlaubnisbehörde ist, können die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Auskünfte zu Führerscheinangelegenheiten erteilen und nur bedingt behilflich sein. Gleichwohl binden Fragen zum Prozedere des Führerscheinumtausches momentan mehrere Wochen-Arbeitsstunden in der Stadtverwaltung.

Allein bei der KFZ-Zulassungsstelle drehen sich rund 80 Prozent aller Anfragen aktuell um dieses Thema. Weil die dafür anfallende Arbeitszeit dann wiederum für die eigentlichen Aufgaben fehlt, bittet die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger darum, sich bei Führerscheinangelegenheiten immer direkt an die Region Hannover zu wenden.

Wer seinen Führerschein umtauschen muss, findet auf www. hannover. de/region -fs alle notwendigen Informationen. Dort kann online ein Termin für den Umtausch gebucht werden. Wer Fragen hat, erreicht die Fahrerlaubnisbehörde der Region per Telefon unter 0511 – 61621744 oder per E-Mail an [email protected] hannover.

de. Wichtig: Die benötigten Unterlagen für den neuen EU-Führerschein können zwar auch postalisch zur Region geschickt werden, zur Einziehung des alten Führerscheins ist aber zwingend ein persönlicher Termin im Regionshaus in Hannover, Hildesheimer Straße 20, notwendig.

Momentan beträgt die Wartezeit für einen Termin mehrere Wochen. Die Stadt Neustadt kann das Verfahren weder ändern noch beschleunigen und nur bedingt behilflich sein: Das Antragsformular für die Beantragung des neuen Führerscheins kann auf www. neustadt-a-rbge.

You might be interested:  Was Darf Man Mit Führerschein Klasse 1 Fahren?

de/rathaus/kfz-zulassung/ heruntergeladen werden, wahlweise aber auch als Ausdruck am Eingang der Neustädter KFZ-Zulassungsstelle, Am Schützenplatz 2, abgeholt werden. Die Stadt bietet zudem die Möglichkeit an, die ausgefüllten Unterlagen direkt an die Region Hannover weiterzuleiten.

Diese sind in einen verschlossenen Umschlag in den Briefkasten der Zulassungsstelle zu werfen. Die Unterlagen werden durch die Stadt nicht auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft. Fragen können die Mitarbeiterinnen der Zulassungsstelle – wie oben beschrieben – nicht beantworten.

Die Stadt Neustadt hat auch keinen Einfluss auf Art und Zeitpunkt der Bearbeitung. Hintergrund: Gemäß EU-Richtlinie müssen alle vor dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine bis 2033 gegen ein neues, fälschungssicheres EU-Dokument im Scheckkartenformat ausgetauscht werden.

Für den Umtausch der Führerscheine gelten die folgenden Fristen, die sich entweder nach Geburtsjahr oder nach Ausstellungsjahr richten: Bis wann müssen die Führerscheine ausgetauscht worden sein? Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum bis zum 31. Dezember 1998 ist das Geburtsjahr des Fahrerlaubnis-Inhabers ausschlaggebend:  vor 1953: Umtausch bis 19.

  1. Januar 2033  1953 bis 1958: Umtausch bis 19;
  2. Januar 2022  1959 bis 1964: Umtausch bis 19;
  3. Januar 2023  1965 bis 1970: Umtausch bis 19;
  4. Januar 2024  1971 oder später: Umtausch bis 19;
  5. Januar 2025 Bei Führerscheinen mit Ausstellungsdatum ab dem 1;

Januar 1999 gilt das Ausstellungsjahr des Führerscheins (*):  1999 bis 2001: Umtausch bis 19. Januar 2026  2002 bis 2004: Umtausch bis 19. Januar 2027  2005 bis 2007: Umtausch bis 19. Januar 2028  2008: Umtausch bis 19. Januar 2029  2009: Umtausch bis 19.

Januar 2030  2010: Umtausch bis 19. Januar 2031  2011: Umtausch bis 19. Januar 2032  2012 bis 18. Januar 2013: Umtausch bis 19. Januar 2033 (*) Fahrerlaubnisinhaber, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19.

Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins. Weitere Informationen dazu: https://www. bundesregierung. de/breg- de/suche/faq-fuehrerschein-umtausch-1842574 Zusätzliche Info: Alteingesessene Neustädterinnen und Neustädter kennen es noch anders: Bis zur Gründung der Region Hannover im Jahr 2001 und der damit verbundenen Auflösung des Landkreises Hannover konnten Führerscheinangelegenheiten noch in Neustadt erledigt werden.

Was ist eine Karteiabschrift?

Diese Dienstleistung benötigen Sie nur, wenn Sie nicht (mehr) in Berlin wohnen, aber Ihr Führerschein ursprünglich in Berlin ausgestellt wurde. Die Karteikartenabschrift ist eine Bescheinigung aus dem örtlichen Führerscheinregister über Ihre persönlichen Fahrerlaubnisdaten. Die für Ihren Wohnsitz zuständige Führerscheinstelle benötigt eine Karteikartenabschrift wenn,

  • Sie Ihren rosafarbenen oder grauen Papierführerschein in den fälschungssicheren EU-Kartenführerschein umtauschen wollen oder
  • Ihr Papierführerschein verloren gegangen ist und Sie einen Ersatzführerschein benötigen

und

  • Sie Ihren Wohnsitz von Berlin in ein anderes Bundesland oder in einen anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union verlegt haben und
  • Ihr Papierführerschein zuvor in Berlin ausgestellt wurde.

Die Karteikartenabschrift wird direkt an die zuständige Fahrerlaubnisbehörde gesandt. Wenn Sie einen Wohnsitz im Ausland haben (EU oder EWR), wird Ihnen die Karteikartenabschrift an Ihre Wohnanschrift übersandt. Beispiel Ihr alter Papierführerschein wurde in Berlin ausgestellt und soll im Rahmen des Pflichtumtausches erneuert werden. Da Sie mittlerweile in Leipzig leben, ist die Fahrerlaubnisbehörde in Berlin nicht mehr für Sie zuständig.

Die Abschrift enthält alle Eintragungen Ihres Führerscheins und bestätigt, dass Ihre Fahrerlaubnis gültig ist und welche Fahrzeugklassen Sie fahren dürfen. Die für Sie zuständige Behörde in Leipzig kann Ihnen einen neuen Führerschein ausstellen, benötigt aber dazu eine Karteikartenabschrift.

Diese können Sie oder die Behörde in Berlin anfordern.

Bis wann muss ich den Führerschein umtauschen?

Achtung – Diese Regelungen gelten grundsätzlich auch für EU -Bürgerinnen/ EU -Bürger in Österreich. Alle Papier- und Scheckkartenführerscheine, die vor dem 19. Jänner 2013 ausgestellt wurden, bleiben bis 19. Jänner 2033 gültig (sofern nicht aus anderen Gründen eine kürzere Befristung der Lenkberechtigung eingetragen ist).

  • Sie müssen jedoch spätestens bis zum 19;
  • Jänner 2033 in einen aktuellen Scheckkartenführerschein umgeschrieben werden;
  • Die Gültigkeit bis zum Jahr 2033 gilt auch für alle Fahrten innerhalb der EU;
  • Voraussetzung für die Beibehaltung der Gültigkeit bis zum Jahr 2033 ist, dass Namen und Daten im Führerschein noch lesbar sind und die/der Betreffende auf dem Foto eindeutig erkennbar ist;

Bei gültigen Papierführerscheinen besteht keine Umtauschverpflichtung , ein freiwilliger Umtausch  ist allerdings möglich. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden sich ebenfalls auf oesterreich. gv. at.